Startseite News & Trends Huaweis Pläne für 2019: Quad-Kamera mit 10-Fach-Zoom in Arbeit

Huaweis Pläne für 2019: Quad-Kamera mit 10-Fach-Zoom in Arbeit

Huawei hat große Pläne
0

Huawei hat für 2019 große Pläne. Aktuell arbeitet das Unternehmen an einer Quad-Kamera mit optischen 10-Fach-Zoom, um die Smartphone-Fotografie auf das nächste Level zu bringen. Europa-Chef Walter Ji verrät im Interview, dass die neue Technik schon nächstes Jahr marktreif werden soll.

2018 hat Huawei die Handy-Kamera maßgeblich revolutioniert, Apple in Sachen Marktanteil überholt und mehrere Bestseller-Smartphones herausgebracht. Ein Grund zum Feiern und es 2019 langsamer anzugehen? – Nicht für Huawei! Die Chinesen denken nicht an Müßiggang, sondern stecken bereits mitten in den Vorbereitungen für 2019. Im Interview mit AndroidPit verrät Huaweis Europa-Chef Walter Ji, was sein Unternehmen derzeit vorbereitet.

Smartphone-Quad-Kamera mit 10-Fach-Zoom

Kaum ein anderer Hersteller hat die Smartphone-Kamera in den letzten Jahren so sehr geprägt wie Huawei. Die Chinesen waren sowohl bei der Dual-Kamera, als auch bei der Triple-Kamera, Vorreiter. Letztere wurde 2018 mit dem Huawei P20 Pro eingeführt. 2019 soll nun die Quad-Kamera folgen. Die ist zwar an sich nicht neu – Samsung stellte vor kurzem das Galaxy A9 vor – soll bei Huawei jedoch mehr als einfach nur eine Erweiterung des Sensoren-Aufgebots sein. Huaweis Quad-Kamera ermögliche stattdessen einen 10-Fach-Zoom ohne Qualitätsverlust. Walter Ji glaubt, dass ein 3-Fach- oder 5-Fach-Zoom nicht ausreicht und will stattdessen etwas Einzigartiges bieten. Eines ist jedenfalls sicher: Mit diesem Killerfeature würde Huawei das renommierten Kamera-Ranking von DxOMark noch eine ganze Weile länger dominieren.

Huawei Mate 20 Pro
Mit dem P20 Pro führte Huawei die Triple-Kamera ein. Mit dem neuen Mate 20 Pro wurde sie perfektioniert.

5G und faltbare Smartphones – Die Zukunft ist nah

Wie viele andere Hersteller hat auch Huawei für 2019 ein faltbares Smartphone angekündigt, dass dazu auch noch 5G-fähig sein soll. Walter Ji geht davon aus, dass der neue Mobilfunkstandard 5G die Smartphone-Welt ordentlich auf den Kopf stellen wird. Allerdings werde es anfangs massiv technische Probleme geben. Die Provider werden die Frequenzen zum Beispiel in den nächsten Jahren nicht flächendeckend in Deutschland anbieten können. Dazu wird 5G aufgrund der hohen Belastung ein großes Problem für Smartphone-Akkus. Huawei bereitet sich deshalb darauf vor, die Smartphone-KI so weiterzuentwickeln, dass sie selbstständig logisch entscheidet, welches Netz gerade gebraucht wird.

Huawei Mate 20 (Pro)

Schafft Huawei den Sprung nach ganz oben?

Mit dem P20 Pro und dem Mate 20 Pro hat Huawei 2018 zwei Meilensteine gesetzt, die das Unternehmen ein gewaltiges Stück voran gebracht haben. Huawei gehört nun mit Apple und Samsung endgültig zu den großen drei Smartphone-Herstellern. Klar, dass die bisherige Taktik der „günstigen Alternative“ deshalb angepasst wird. Zukünftig wird Huawei keine Einsteiger-Smartphones mehr auffahren, sondern sich auf den Premiumbereich konzentrieren. Außerdem will das Unternehmen mit neuen Flagship-Stores noch mehr auf sich aufmerksam machen. 2019 sollen die ersten zwei Läden in Hamburg und Düsseldorf eröffnet werden.

Quelle: AndroidPit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.