Startseite News & Trends Gerücht: OnePlus 3 Upgrade statt Fortsetzung

Gerücht: OnePlus 3 Upgrade statt Fortsetzung

OnePlus
2

Der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus hat bei seinem aktuellen Flaggschiff mit Lieferengpässen zu kämpfen. Aktuelle Gerüchte legen nahe, dass das OnePlus 3 nicht weiter produziert und von einer Upgrade-Version abgelöst werden soll.

OnePlus 3
Das OnePlus 3 ist derzeit nur noch in Grau erhältlich.

OnePlus hat mit dem OnePlus 3 seit Juni ein starkes Smartphone zu einem guten Preis im Angebot. Die Nachfrage nach dem Gerät war hoch, zu hoch für das chinesische Unternehmen. Erstmals hatte OnePlus darauf verzichtet, das Handy nur an Kunden zu verkaufen, die zuvor eine Einladung erhalten hatten. Mit diesem Invite-System waren die Kosten und die produzierte Menge leicht üerschaubar gewesen. Lieferzeiten wurden eingehalten und die scheinbare Exklusivität des Produktes lockte Kunden an.

Mit der Umstellung des Systems konnten nun auch die, die bisher kein OnePlus One oder Two ergatterten, das neue Smartphone bestellen. Der Ansturm war so groß, dass der Hersteller kaum mit den Lieferungen hinterher kam. Das größte Problem: Der AMOLED-Bildschirm, bei dem es zu Lieferengpässen kam, was wiederum die Auslieferung des Smartphones verzögerte. Am 3. August gab Carl Pei, Mitbegründer des Unternehmens OnePlus, schließlich bekannt, dass der Verkauf des aktuellen Flaggschiffes in 23 Ländern ausgesetzt wird. Vom 9. August bis zum 12. September war das Gerät unter anderem im Österreich, Spanien und Frankreich nicht erhältlich. Ziel der Aktion war es, die Produktionskapazitäten auszubauen und die Lager aufzufüllen, um erneute Lieferengpässe zu vermeiden.

Eine neue Lösung für das Problem?

Während der Verkauf ausgesetzt war, konnte OnePlus seine Lager offenbar nicht wie erhofft füllen und Kunden müssen derzeit noch immer bis zu fünf Wochen auf ihr neues Handy warten.

OnePlus 3 Smartphone
Bekommt das aktuelle Flaggschiff ein Upgrade mit neuem Display und besserem Prozessor?

Aktuellen Gerüchten zufolge habe OnePlus deshalb neue Pläne für sein aktuelles Flaggschiff. GizmoChina hat von einem anonymen Zulieferer erfahren, dass die Produktion des OnePlus 3 eingestellt werden soll. Eine neue Version des Gerätes sei in Planung. Vor allem soll das AMOLED-Display durch ein LCD-Panel ausgetauscht werden. Dieses sei in großer Masse leichter zu produzieren, was verzögerten Lieferungen vorbeugt. Möglich sei zudem, dass der Prozessor, aktuell ein Qualcomm Snapdragon 820, durch ein neueres Modell, den Snapdragon 821, ersetzt würde.

Eine offizielle Bestätigung der Information seitens OnePlus gab es bisher nicht. Aktuell wird das OnePlus 3 noch über die Webseite verkauft. Es bleibt also abzuwarten, wie OnePlus mit den aktuellen Lieferengpässen umgehen wird und ob das Flaggschiff bald tatsächlich ein Upgrade erhält.

DEINHANDY Banner

Kommentare (2)

    1. Sollte es eine Upgrade-Version des OnePlus 3 geben, könnte diese vielleicht sogar noch besser und leistungsfähiger sein! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.