Startseite News & Trends Apple verhindert Gebrauch von Taiwan-Emoji

Apple verhindert Gebrauch von Taiwan-Emoji

Taiwan Emoji
0

Emojis sind für alle da und jeder kann sie benutzen, oder nicht? In Europa mag das stimmen, in China sieht die Situation anders aus, denn dort ist es iPhone-Nutzern unmöglich, die taiwanesische Flagge zu verwenden. Die Zensur ist aber nicht das einzige Problem: Apple-Smartphones von Nutzern in anderen Ländern hängen sich wegen des Emojis auf und User können nicht einmal mehr das Wort „Taiwan“ schreiben, ohne dass sich das Handy abschaltet.

Taiwan Emoji
So sieht die Flagge von Taiwan aus

Probleme mit Apples Emojis sind nichts Neues: Vor etwas mehr als einem Jahr war die Kombination aus weißer Flagge, einer Null und einem Regenbogen der Killer für jedes iPhone – egal, ob Du die Emojis verschickt oder empfangen hast. Nun gibt es einen neuen Fehler mit Apple-Smileys, der nicht nur für Frustration sorgt, sondern auch möglicherweise vom Konzern betriebene Zensur aufdeckt. Der Quellcode wurde von Apple so verändert, dass chinesische iPhone-Nutzer die taiwanesische Flagge nicht mehr verwenden können. Im Rest der Welt steht das Taiwan-Emoji zwar noch zur Verfügung, aber sobald Du es schreibst oder selbst empfängst, stürzt Dein iPhone ab. Sogar das Wort „Taiwan“ reicht aus, um Dein iPhone vorübergehend außer Gefecht zu setzen. Der Bug taucht allerdings nur bei iOS 11.3 auf und wurde mit dem Update auf iOS 11.4 behoben.

Zensiert Apple das Taiwan-Emoji in China?

Die Beziehungen zwischen China und Taiwan sind kompliziert und der Volksrepublik ist es alles andere als recht, wenn die Einwohner über Taiwan und deren angestrebte Unabhängigkeit sprechen. Die Angst davor, im eigenen Land Taiwan-Sympathisanten zu finden geht offenbar so weit, dass nicht einmal das Flaggen-Emoji zugelassen werden soll.

Google scheint das herzlich wenig zu interessieren, unter Android gibt es mit dem Taiwan-Emoji keine Probleme. Sieht Apple seinen Absatz gefährdet und verbannt deshalb kurzerhand die Flagge aus chinesischen iPhones? Im Apple-Wörterbuch taucht das Wort „Taiwan“ gar nicht erst auf. Im zweiten Quartal 2018 hat Apple in China etwa 13 Milliarden Dollar umgesetzt, rund eine Milliarde weniger als der Konzern in ganz Europa eingestrichen hat.

Zensur ist Repression

Die Flagge des Insel-Staats ist übrigens nicht das einzige Symbol, das nahezu unbemerkt aus der Emoji-Liste verschwunden ist. Eigens für die Olympischen Spiele 2016 wurde ein großes Sport-Paket veröffentlicht, in dem eigentlich auch ein Gewehr-Emoji zu finden sein sollte. Apple hat sich geweigert, das Waffen-Symbol in die Emoji-Bibliothek aufzunehmen und auch Google und Microsoft sind nachgezogen. Für alle Waffen-Narren gibt es aber Entwarnung: Bomben, Pistolen, Messer, Schwerter, Scheren und Kugelschreiber sind noch da.

Taiwan Emoji
Bevor und nachdem wir die Region auf "China" eingestellt haben

Auch nachdem der Taiwan-Bug im Rest der Welt beseitigt wurde, können chinesische Nutzer die Flagge nicht verschicken oder empfangen. Du kannst Dir auch leicht selbst ein Bild von der Situation machen. Dafür musst Du lediglich in Deinem iPhone die Region auf „China“ verändern und schon wird anstelle der Flagge ein weißer Kasten mit einem Kreuz in der Mitte angezeigt. Denkbar also, dass chinesische Nutzer den Spieß einfach umdrehen, ebenfalls ihre Region verändern und weiterhin Taiwan-Emojis verschicken. Sprache und Region lassen sich unabhängig voneinander einstellen. Chinesen könnten also weiterhin ein auf Chinesisch eingestelltes iPhone benutzen und trotzdem eine andere Region angeben.

iPhone 8 bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.