Startseite News & Trends LG Q6: FullVision für die Mittelklasse

LG Q6: FullVision für die Mittelklasse

LG Q6: FullVision für die Mittelklasse
0

LG hat in diesem Jahr das LG G6 mit dem neuen Full-Vision-Display auf den Markt gebracht. Der Bildschirm des Smartphones ist mit seinem Seitenverhältnis von 18:9 deutlich höher als normale Displays und erlaubt es dem Hersteller so, mehr Fläche auf dem Smartphone auszunutzen. Das neue High-End-Display soll aber nicht länger ein Privileg der High-End-Geräte bleiben, sondern schon bald auch in der Mittelklasse vertreten sein.

Wir haben schon in der vergangenen Woche von einem vermeintlichen LG G6 Mini berichtet, das unter dem Namen LG Q6 in Kürze erscheinen soll. Das Smartphone wurde nun von LG offiziell bestätigt und hat tatsächlich einige Merkmale, die schon aus dem LG G6 bekannt sind. So soll das Smartphone neben dem Full-Vision-Display ebenfalls eine 100-Grad-Weitwinkel-Frontkamera mit 5 Megapixeln bekommen. Das Smartphone wird zudem mit 3 GB RAM, 32 GB internem Speicher und einem 3.000 Milli-Ampere-Akku ausgestattet sein. Als Chip wird der Qualcomm Snapdragon 435 zum Einsatz kommen. Das Smartphone wird ab dem nächsten Monat in Asien erhältlich sein, anschließend sollen der europäische, der lateinamerikanische und der nordamerikanische Markt folgen.

Alle Specs des LG Q6 im Überblick:

  • Full Vision Display mit 5,5 Zoll und Full-HD-Auflösung
  • Qualcomm Snapdragon 435
  • 3 GB RAM, 32 GB ROM
  • Hauptkamera mit 13 MP
  • Frontkamera mit 5 MP und Weitwinkel
  • 3.000 Milli-Ampere-Stunden-Akku
  • Android 7.1.1 Nougat

LG startet mit dem LG Q6 eine neue Reihe

LG Q6
Neben dem Q6 sollen noch zwei weitere Smartphones erscheinen.

Dem Unternehmen zufolge soll es nicht nur dieses einzelne Q-Smartphone, sondern gleich eine ganz neue Serie geben. Vermutlich geht LG hier einen ähnlichen Weg wie Samsung mit der A-Reihe. Der Hersteller hatte beim Galaxy S7 schon davon abgesehen, ein eigenes Mini-Smartphone vorzustellen und hat stattdessen die A-Reihe etabliert. Zur Reihe sollen starke Mittelklasse-Smartphones zu einem günstigen Preis gehören, die einige Features der aktuellen Flaggschiffe enthalten. Neben dem Q6 sollen auch ein Q6+ und das Q6 α erscheinen. Alle drei Smartphones richten sich an unterschiedliche Nutzergruppen. Während das Q6 ein typisches Mittelklasse-gerät sein wird, scheint es sich beim Q6+ um ein Smartphone für die gehobene Mittelklasse und beim Q6 α um ein Einsteiger-Gerät zu handeln.

Mittelklasse – LGs besseres Geschäft

Mit seinen High-End-Geräten kann LG sich zwar immer wieder sehen lassen, allerdings nur selten besonders viele Kunden überzeugen. Das im vergangenen Jahr vorgestellte LG G5 war mit seiner Modularität zwar revolutionär, lockte aber nur sehr wenige Kunden an. Mit de LG G6 sollte (mal wieder) alles besser werden. Der anfängliche Erfolg des Smartphones lies auch vermuten, dass LG den Aufstieg wieder schafft. Aktuelle Quartalszahlen sprechen allerdings eine andere Sprache. Demnach verliert LG im Smartphone-Sektor immer weiter an Gewinn, andere Sparten sind deutlich stärker. Dass der Gewinn überhaupt noch so hoch ausfällt, liegt bei LG vor allem an starken Mittelklasse-Geräten, wie zum Beispiel der K-Reihe. So gesehen ist es also kein Wunder, dass das Unternehmen nun eine weitere Mittelklasse-Reihe etablieren will.

Fashion Bloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.