Startseite News & Trends LG verhilft dem iPhone 8 zum 3D-Sensor

LG verhilft dem iPhone 8 zum 3D-Sensor

iPhone 8: Displays von Samsung, Kameras von LG
0

Das iPhone 8 ist ein Gemeinschaftsprojekt. Das könnten die Fans mittlerweile zumindest denken, denn Apple bezieht viele  Komponenten für sein neues Flaggschiff bei der Konkurrenz. So soll das iPhone 8 nicht nur mit dem Display von Samsung ausgestattet sein, sondern auch ein Bauteil von LG bekommen. Für Apple-Jünger ist das definitiv ein Grund zur Freude, denn bisher wurde gemunkelt, dass dem iPhone 8 aufgrund von Produktionsproblemen genau dieses Feature fehlen könnte.

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder schlechte News zum iPhone 8. Verzögerungen hier, Lieferprobleme da – so langsam schien es schon fast als habe das Unternehmen eine längere Pechsträhne. Das Ganze ging so weit, dass Experten das iPhone 8 erst für das kommende Jahr prognostizierten und gar davon gesprochen wurde, dass das Gerät ohne einige der erwarteten Features auskommen müsse. Doch in dieser Woche ist – zumindest vorerst – Schluss mit der Schwarzmalerei. Es gibt wieder gute News aus Cupertino!

Gesichtserkennung iPhone 8
Mit dem 3D-Sensor soll das iPhone 8 Gesichter erkennen können.

Im Mittelpunkt der aktuellen Berichte stehen Apple und LG. Der südkoreanische Konzern soll die 3D-Kamera für Apple fertigen und für die Partnerschaft sogar eine neue Fabrikhalle eröffnet haben. Das will die koreanische Zeitung „The Investor“ erfahren haben. Dass das iPhone 8 mit einer Kamera mit 3D-Sensor bestückt werden soll, davon gingen viele Medien schon länger aus. Vor etwa drei Wochen war die Stimmung bezüglich dieses Bauteils jedoch ziemlich gedrückt. Der Grund: Berichten zufolge hatte es bei der Produktion des Sensors Probleme gegeben. Am Ende wurde gar vermutet, dass dieser nicht mehr verbaut wird und erst im iPhone 9 zum Einsatz kommen könnte.

Ein vertrauter Partner

Kamera iPhone 7 Plus
Für das iPhone 7 Plus lieferte LG die Kamera-module.

Die Informationen sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, denn natürlich handelt es sich nur um Gerüchte. Die neuen Infos sollten aber für ein Aufatmen in der Community sorgen. Schließlich hat Apple mit LG einen versierten Partner an der Hand, der für sehr gute Kameras steht und über das entsprechende Knowhow verfügt. Das zeigt sich nicht nur an LG-Smartphones, sondern auch am iPhone 7 Plus, für das LG Innotek die Dualkameras geliefert hatte. Die Software für die 3D-Kamera könnte von der Firma PrimeSense kommen, die Apple 2013 übernommen hatte.

Augmented Reality
Der 3D-Sensor könnte auch für Augmented-Reality-Features genutzt werden.

Der 3D-Sensor wird bereits als eines der wichtigsten Bauteile des iPhone 8 gehandelt. Er soll die Gesichtserkennung und Augmented-Reality-Erweiterungen ermöglichen. Tim Cook hatte bereits bekannt gegeben, dass Augmented Reality für Apple das nächste große Ding sein wird. Ein Patent, das im Februar aufgetaucht ist, deutet ebenfalls daraufhin, dass das Unternehmen Ressourcen in entsprechende Funktionen investiert. So könnte es mit dem iPhone 8 möglich sein, Avatare mit dem eigenen Aussehen zu erstellen und Spielfiguren dem Antlitz des Spielers anzupassen.

Das iPhone 8 im Video

Anfang der Woche war ein neues Video zum iPhone 8 aufgetaucht. Der YouTuber The 90s Robot zeigte auf seinem Profil ein Konzept des Smartphones. Das Konzept bestätigt eine Vielzahl von Gerüchten. Ob das iPhone 8 tatsächlich so aussehen wird, wird sich allerdings erst im Herbst zeigen.

Banner iPhone 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.