Startseite News & Trends Apple Pay Deutschland: Mobiler Bezahldienst startet heute

Apple Pay Deutschland: Mobiler Bezahldienst startet heute

Apple Pay Deutschland
0

Apple Pay Deutschland ist da. Das lange Warten auf das kontaktlose Bezahlen via iPhone hat endlich ein Ende. Vier Jahre nach dem US-Start und zwei Wochen nach dem Launch in Belgien und Kasachstan fällt der Startschuss nun auch in Deutschland.

Endlich ist es soweit. Apples lange angekündigter mobiler Bezahldienst Apple Pay startet auch in Deutschland. Seit heute können iPhone-, iPad-, Mac- und Apple Watch-Nutzer ihre Geräte als EC- oder Kreditkarte einsetzen. Das erklärte das Unternehmen heute Morgen in einer Pressemitteilung.

Zuvor war Apple Pay lange Gegenstand von Spekulationen unter deutschen Branchenkennern. Zumal Apple-Chef Tim Cook den Launch bereits Ende Juli 2018 ankündigt hatte. Letzten Monat dann das erste Signal: Das Unternehmen setzte die deutsche Website für Apple Pay auf und veröffentlichte darauf eine Liste mit Banken und Kreditinstituten, deren Kunden den kontaktlosen Bezahldienst werden nutzen können.

Apple Pay Deutschland: Diese Banken und Unternehmen sind dabei

Mit dabei sind große Player wie die Deutsche Bank, die Hypo Vereinsbank, Comdirect oder die digitale Newcomer-Bank N26. Aber auch einflussreiche Unternehmen wie etwa Adidas, Aldi, McDonalds, Burger King oder DM gehören dazu. Damit kann Apple Pay derzeit auf eine größere Anzahl von Kooperationspartnern blicken als die Konkurrenz von Google.

Apple Pay Deutschland startet heute
Apple Pay Deutschland: Deine virtuelle Brieftasche

Apple setzt auf hohe Sicherheit

Aus technischer Sicht unterscheiden sich Google und Apple Pay kaum. Beide Bezahldienste digitalisieren Deine Kredit- oder- Girokarte und speichern sie in der dazugehörigen App. Die Anwendung lässt sich anschließend als virtuelle Brieftasche nutzen – vorausgesetzt Deine Bank zählt zu den jeweiligen Kooperationspartnern und Deine Geräte sind auf dem neusten Stand.

Der Internet-Gigant hat nämlich schon Ende Juni 2018 das kontaktlose Bezahlen via Smartphone für Android-Nutzer eingeführt. iOS-User hatten indes lange das Nachsehen. Sie konnten bisher auch nicht auf Mobile Payment Lösungen der Sparkassen und Volksbanken ausweichen. Zwar erfüllten Apples-Geräte die technischen Voraussetzungen, allerdings hat sich das Unternehmen geweigert, diese für Drittanbieter freizuschalten.

Technische Voraussetzungen für Apple Pay Deutschland
  • Apple-Account
  • mindestens iPhone SE oder iPhone 6
  • MacBook Pro oder MacBook Air mit TouchID
  • ab iPad mini 3, iPad Air 2, iPad Generation 5 oder iPad Pro
  • Apple Watch
  • neueste Version des jeweiligen Betriebssystems (iOS)

So richtest Du Apple Pay ein.

Mit Blick auf Sicherheitskonzepte und den Umgang mit Kundendaten zeichnen sich jedoch Unterschiede ab. Apple legt zum einen Wert darauf zu betonen, dass das eigene Zahlsystem den Datenschutz hochhalte. Daher werde das Unternehmen keine Kundendaten auswerten und für personalisierte Werbung nutzen. Bei Google ist der Spielraum an der Stelle wesentlich weiter, unterliegt doch der hauseigene Bezahldienst der kontrovers diskutierten Datenschutzerklärung von Google.

Zum anderen behält sich Apple vor, die Verifizierung mehrfach einzuleiten, sollte ein Verdacht auf Missbrauch bestehen. D.h. nicht nur Dein Kreditinstitut entscheidet, ob Du Apple Pay freischalten und nutzen kannst. Auch das Unternehmen selbst prüft im mehrstufigen Verfahren genau, ob alles mit rechten Dingen zugeht. Wie tragfähig dies Lösungen tatsächlich sind, wird sich wohl erst in der Praxis zeigen. Fest steht, in Deutschland stehen wir erst am Anfang der Debatte um Mobile Payment. Kritiker werden wachen Auges hinschauen, wie Apple seine Richtlinien umsetzt.

Quelle: spiegel.de, heise.de.

iPhone Xs (Max)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.