Startseite News & Trends Nokia verspricht schnelle Android-Updates

Nokia verspricht schnelle Android-Updates

Nokia Android-Updates
0

Ein HMD Global-Manager hat mit einem Interview für Aufsehen gesorgt. Das Versprechen: Nokia-Kunden werden nicht mit langsamer Updatepolitik genervt. Aktuelle Androidversionen sollen direkt nach Googles Freigabe zum Download bereitstehen.

Es nervt gewaltig! Alle haben das aktuelle Android-Update, nur Du musst bei Deinem neuen Smartphone ewig warten. Du stehst nicht alleine da. Die Wartezeiten für Android-Updates sind in der Regel sehr lang. Schuld daran ist oft die langsame Updatepolitik des Herstellers.

Android Nougat bekommt Zuwachs

Gegenwärtig haben knapp fünf Prozent aller Android-Smartphones das aktuelle Android 7.0 oder Android 7.1 Nougat installiert. Ganze 31,2% haben noch die Vorgängerversion Android 6.0 Marshmallow. Der größte Teil sitzt mit zusammengerechnet 52% auf den alten Android-Versionen Lollipop und KitKat fest. Dank der vielen Smartphone-Neuvorstellungen in den letzten Wochen durfte Nougat bereits einen kleinen Zuwachs verzeichnen. Dieser Trend wird sich in den kommenden Monaten noch viel deutlicher abzeichnen. Spätestens wenn Android O erscheint, werden die Uralt-Versionen Gingerbread, Ice Cream Sandwich und Jelly Bean vollends verschwinden. KitKat und Lollipop werden noch eine ganze Weile bestehen, aber steigende Abwanderungen zu Nougat verzeichnen.

Nokia sagt: Schluss mit langsamer Updatepolitik!

Android-Updates Nokia 6
Schnelle Updates für das Nokia 6

Es gibt Gründe dafür, dass Hersteller Android-Updates nicht schneller ausliefern können. Per Ekman von HMD Global, der Firma die sich das Nokia-Namensrecht gesichert hat, erklärt das allgemeine Problem in einem Interview. Nur sehr wenige Smartphones besitzen ein reines Android-Betriebssystemen. Hersteller verwenden für gewöhnlich eine eigene Nutzeroberfläche, die über die Google-Software gestülpt wird. Mit jedem Update muss also die Nutzeroberfläche vom Hersteller überarbeitet und angepasst werden. Ein reines oder nahezu unverändertes Android, wie es für die kommenden Nokia-Smartphones angekündigt wurde, kann also schneller aktualisiert werden. HMD Global wird zu diesem Zweck sehr eng mit Google zusammenarbeiten. Per Ekman verspricht, dass alle neuen Android-Versionen und Patches sofort nach Freigabe verteilt werden.

Nokia knüpft an seine alte Philosophie an: Zuverlässigkeit, Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit sollen auch auf die Updatepolitik zutreffen. Die ersten drei Smartphones, das Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 und das Feature Phone Nokia 3310 werden wohl im zweiten Quartal dieses Jahres erscheinen und preislich zwischen 139 und 299 Euro liegen.

Samsung Galaxy S8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.