Startseite News & Trends Jetzt heißt es: Hello Moto

Jetzt heißt es: Hello Moto

Hello Moto
0

Zumindest auf dem asiatischen Markt, denn hierzulande kennen wir Moto-Smartphones mit dem M auf der Rückseite. 2014 wurde Motorola Mobility vom chinesischen Technik-Riesen Lenovo gekauft. Zunächst sah das Unternehmen vor, den Markenname Moto nur im europäischen und amerikanischen Raum zu verwenden. Nun wartet Lenovo mit einer neuen Marktstrategie auf.

Amerikanischer Name unter chinesischem Unternehmen

Lenovo hat sich entschlossen, seinen Namen im Smartphone-Segment völlig abzulegen und verwendet fortan nur noch den Namen Moto. Im asiatischen Raum erwartet Lenovo mit dem unbekannten Namen einen Anstieg, da der Verkauf von Smartphones in dieser Region deutlich geringer als in anderen Ländern. Erst diese Woche stellte Lenovo das Moto M in China vor. Da Lenovo die Handysparte von Motorola Anfang August 2014 aufkaufte, musste eigentlich angenommen werden, dass die Firma den eigenen Namen auf die Moto-Smartphones setzt. In Ländern, in denen der Name Moto bereits seit Jahren bekannt ist, hat sich nicht viel verändert.

Moto M
Moto M front and back

Doch bei einem Blick auf den globalen Markt hat sich mit dem Kauf von Motorola einiges getan. Einen weltweiten Anstieg beim Absatz von Smartphones gab es in allen Quartalen des Jahres 2014. Dieser ist seit 2015 wieder rückläufig. Daher möchte Lenovo mit einem Strategiewechsel im Marketing die Zahlen erneut in die Höhe treiben. Wie sich der Absatz in Asien mit Moto-Smartphones verändern wird, sehen wir leider erst in den Statistiken des nächsten Jahres.

Die Namensänderung gilt natürlich nur für die Smartphone-Sparte des Unternehmens. PCs und andere Geräte behalten den Namen Lenovo.

Smartphonebanner
tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.