Startseite News & Trends Lenovo Moto Z2 Play wird noch dünner

Lenovo Moto Z2 Play wird noch dünner

Lenovo Moto Z2 Play weniger Akku
0

Ein aktueller Leak enthüllt neue Informationen zum Lenovo Moto Z2 Play. Das Design nähert sich stark an das extradünne Moto Z an. Das dünnere Gehäuse sieht edler aus, birgt aber Nachteile. Die Akkukapazität wird deutlich geringer ausfallen, als beim Vorgängermodell.

Der bekannte Leaker Evan Blass @evleaks twitterte am 5. Mai ein Bild von einem neuen Lenovo Moto Z2 Play. Dazu gibt er eine ganze Reihe Informationen an. Das wichtigste zuerst: Das Lenovo Moto Z2 Play wird deutlich schmaler und leichter werden, als sein Vorgängermodell. Anstatt der sieben Millimeter, wird das Moto Z2 Play nur noch 5,19 Millimeter dick sein. Dazu ist es mit 145 Gramm auch noch ganze 20 Gramm leichter. Das schlanke Design mag optisch einiges her machen, birgt aber bautechnisch ein paar Probleme. Der Akku muss nämlich ebenfalls kleiner werden. Anstelle des großen 3.510-mAh-Akkus wird im Moto Z2 Play ein 3.000-mAh-Akku verbaut. Die Laufzeit verringert sich dadurch von 50 auf 30 Stunden. Außerdem steht die Kamera sogar noch weiter vor, als beim Vorgängermodell.

Lenovo Moto Z2 Play ist Modkompatibel

Lenovo Moto Z2 Play wird zum Projektor
Die Mod macht das Handy zum Projektor.

Wie alle Smartphones der Moto-Z-Reihe wird auch das Lenovo Moto Z2 Play Modkompatibel sein. Bei den Moto-Mods handelt es sich um nützliche Erweiterungen für das Smartphone, die mit Magneten an der Rückseite angebracht werden können. Es gibt zum Beispiel eine Akku-Mod für deutlich mehr Akkulaufzeit oder eine Lautsprecher-Mod, mit der sich das Smartphone blitzschnell in einen leistungsstarken Lautsprecher verwandeln lässt. Erst kürzlich wurde bestätigt, dass auch das Moto Z2 die vielfältigen Mods nutzen können wird. Lenovo hält sein Versprechen die auflegbaren Gadgets für die nächsten drei Jahre weiterhin zu unterstützen, obwohl der große Erfolg bisher ausgeblieben ist.

Zahlreiche Verbesserungen

Die mittelmäßige Kameraaustattung des Lenovo Moto Z Play wurde viel kritisiert. Laut Even Blass sind die Kameras des Moto Z2 Play verbessert worden. Vorne gibt es eine 5-Megapixel-Kamera. Die Hauptkamera hat eine Auflösung von 12 Megapixel, die Blende wurde von f/2 auf f/1,7 geweitet und der neue Sensor beherrscht Dual-Pixel-Fokus. Als Prozessor soll der Snapdragon 626 von Qualcomm dienen. Vielleicht setzt Lenovo aber auch schon auf den ab September erhältlichen Snapdragon 630, da dieser deutlich akkusparender ist, als sein Vorgänger. Anstelle der drei Gigabyte Arbeitsspeicher wird das Moto Z2 Play ganze vier Gigabyte aufbringen können. Die interne Speicherkapazität wird auf 64 Gigabyte verdoppelt und das 5,5-Zoll-Super-AMOLED-Display wird in Full HD auflösen. Das Lenovo Moto Z2 Play erscheint voraussichtlich im September in Deutschland.

Die sehr gute Akkukapazität war das überzeugende Argument für den Kauf eines Lenovo Moto Z Play. Es leuchtet deshalb wenig ein, warum Lenovo ausgerechnet beim Akku Abstriche macht. Die technischen Verbesserungen sind gut, dennoch gilt es zu befürchten, das Lenovo den falschen Weg eingeschlagen haben könnte.

Banner Tarife 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.