Startseite News & Trends iPhone SE: Kein zweiter Anlauf?

iPhone SE: Kein zweiter Anlauf?

iPhone SE bekommt keinen Nachfolger
0

Freunde kostengünstiger Lösungen dürfen sich auf ein mageres Frühjahr gefasst machen – nach aktuellen Gerüchten verzichtet Apple womöglich auf eine Neuauflage seines erfolgreichen Klassenhybrids iPhone SE. Der Grund: Wie immer – „Bigger is better“.

Erst im März dieses Jahres war es auf den Markt gekommen und hatte gleich für Furore gesorgt, denn mit dem iPhone SE unternahm Cupertino einen untypischen Schritt in Richtung Mittelklasse. Aktuelle Hardware im schlanken Gewand zu einem fairen Preis – das klang fast nach Android, äh, zu schön, um wahr zu sein. Möglich, dass die Freude nur kurz währen sollte: Branchenkenner Ming-Chi Kuo nährte jüngst Gerüchte, nach denen Apple-Boss Tim Cook über die Bücher gegangen ist und dem allzu erfolgreichen Budget-iPhone nach nur einem Jahr am Markt den Hahn zudrehen wird; allzu verlockend sind höhere Umsätze dank größerer Margen bei den neuen Flaggschiffen iPhone 7 und iPhone 7 Plus, aber auch die der Vorjahresklassensieger der iPhone-6s-Serie.

Noch im Frühjahr hatte Cook verkündet, die Umsätze des iPhone SE lägen über den Erwartungen. Dazu trug zweifellos in erster Linie der Apple-untypisch überschaubare Einzelhandelspreis von „nur“ 399 US-Dollar bei (hierzulande 479€). Wer ein iPhone sein eigen nennen wollte, musste erstmals nicht zwangsläufig tiefer in die Tasche greifen als Käufer von Android-Geräten. Ausgestattet mit praktisch gleichwertiger Top-Hardware trat das iPhone SE offenkundig in Konkurrenz mit der eigenen Flaggschiff-Linie 6s und schöpfte ordentlich Rahm ab vom iPhone-Verkauf.

Wird das iPhone SE zum Bauernopfer?

Zuletzt war Apple-CEO Tim Cook in die Schusslinie renditeverwöhnter Investoren geraten, nachdem Apple in drei Quartalen hintereinander Umsatzeinbußen hatte hinnehmen müssen. Fortan soll offenkundig wieder das Flaggschiff den Takt vorgeben. Wer aktuellste Hardware mit dem Signet des Lifestyle-Primus in Händen halten will muss dafür dann wieder tiefer in die Tasche greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.