Startseite News & Trends OnePlus – Vom Geheimtipp zum Flaggschiff-Killer?

OnePlus – Vom Geheimtipp zum Flaggschiff-Killer?

Für OnePlus gibts eine 1+
0

China-Smartphones sind schon lange nicht mehr schlecht produziert und billig. Aus dem Land der aufgehenden Sonne kommen mittlerweile viele qualitativ hochwertige Handys, von denen es einige problemlos mit den Größen Samsung und Apple aufnehmen können. Ein gutes Beispiel ist das OnePlus 5T, das es ab sofort auch bei DEINHANDY. gibt.

Lange Schlangen vor dem Pop-Up-Store in Berlin: Früher war OnePlus ein Geheimtipp, mittlerweile reißt sich die Fanbase hierzulande um die neuen Geräte des Herstellers. Das Unternehmen hat sich von einem unbekannten chinesischen Smartphone-Hersteller zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für Samsung, Huawei und Apple, gemausert. Dafür hat das Unternehmen nicht einmal vier Jahre gebraucht. Nun bringt es seine als Flaggschiff-Killer deklarierten Smartphones auf den Markt. Vor einigen Monaten wirkte dieser Titel noch wie ein Versprechen, das nicht eingehalten wird. Kann das Unternehmen weiterhin so viele Fans für sich gewinnen, könnte es wirklich eine deutliche Bedrohung für die etablierten Marken werden.

Ein Hersteller macht sich rar

OnePlus One
Der erste Streich des Herstellers: Das OnePlus One.

OnePlus wurde im Winter 2013 gegründet. Das erklärte Ziel des Unternehmens: Technik besser machen, um die Lebensqualität ihrer Kunden zu verbessern. Die ersten Smartphones bekamen Kunden nur über ein Invite-System. Sie mussten sich per Mail registrieren und hoffen, dass sie eine Einladung bekommen, mit der sie das OnePlus One bestellen können. Das Handy wurde ausschließlich online angeboten – wer es vor dem Kauf anfassen und testen wollte, hatte also keine Möglichkeit dazu. Das Invite-Konzept schaffte der Konzern mit dem 2016 erschienenen OnePlus 3 ab – mit unerwartet großem Erfolg. Der Hersteller stand plötzlich einer so großen Flut von Bestellungen gegenüber, dass die Lager innerhalb kurzer Zeit leer waren und viele Fans kein Smartphone, sondern lediglich einen Platz auf einer Warteliste bekamen.

Der Weg zu Oxygen OS

Das anfängliche Einladungssystem verlieh dem unbekannten Konzern eine gewisse Exklusivität. Dabei mussten Kunden einfach nur schnell sein, um eine Einladung zu bekommen. Trotzdem weckte die zuerst kurios anmutende Verkaufsstrategie das Interesse der Kundschaft. Ein weiterer Punkt, der OnePlus anfangs zugutekam, war die Vorinstallation des Cyanogen Mod. Wer sich ein wenig mit Hacks und Roots beschäftigt wird schon mehr als einmal über den Cyanogen Mod gestolpert sein. Die Software wird von der Community entwickelt und bietet beispielsweise Nutzern, die ein altes Handy mit neuer Software versorgen wollen aber von Herstellerseite keine solche mehr bekommen, eine Alternative. Gerade für technisch sehr versierte Kunden schien dies ein starkes Kaufargument zu sein. Das Intermezzo mit Cyanogen ging allerdings 2014 zu Ende und OnePlus entschied sich für Android mit eigener Firmware: Oxygen OS.

Das aktuelle High-End-Smartphone: OnePlus 5T

OnePlus 5T
Das aktuell Beste: Das OnePlus 5T.

Nach dem im Sommer vorgestellten OnePlus 5 kam im November 2017 das 5T. Das Handy ist das erste Gerät mit einem 18:9-Display und folgt damit dem aktuellen Trend. Es zeichnet sich aber vor allem durch seine starke Ausstattung aus. Als Prozessor kommt der derzeit allseits beliebte Qualcomm Snapdragon 835 zum Einsatz. Das Besondere ist aber der Arbeitsspeicher, der mit 6 GB oder 8 GB – je nach Speicherausführung – fast alle anderen Top-Handys in den Schatten stellt. Dass das für eine herausragende Performance sorgen kann, zeigte sich schon beim Vorgänger im Benchmark-Test. OnePlus hat außerdem eine starke Frontkamera mit 16 Megapixel verbaut, die vor allem Selfie-Fans begeistern dürfte. Wer gerne mit seinem Smartphone fotografiert dürfte mit dem 5T allgemein auf seine Kosten kommen. Neben der starken Selfie-Kamera ist auf der Rückseite eine Dual-Kamera mit 16 und 20 Megapixeln verbaut. Das Display ist 6 Zoll groß und löst mit Full HD auf und erreicht so 1080 x 2160 Pixel. In puncto Sicherheit geht OnePlus den Weg, den auch Apple mit dem iPhone X und Samsung mit dem Galaxy S8 eingeschlagen hat: Auch das 5T hat eine Alternative zum Fingerabdrucksensor bekommen. Der Hersteller setzt hier auf Gesichtserkennung.

Starke Smartphones zu einem starken Preis

Tatsächlich scheinen sich aktuell viele Fans nach einem neuen OnePlus zu verzehren. Doch wieso solltest auch Du das OnePlus 5T kaufen? Schließlich bieten auch Hersteller wie Xiaomi und Honor günstige und gute Smartphones an. Da fallen uns direkt ein paar gute Gründe ein. Allen voran: Du bekommst ein extrem leistungsstarkes Android-Smartphone mit technisch hochwertiger Ausstattung zu einem sehr guten Preis. Hier können andere nur schwer mithalten. Außerdem können sich OnePlus-Besitzer über schnelle Updates freuen. Während Samsung und Co. noch mit Beta-Versionen beschäftigt sind, verteilt der chinesische Smartphone-Hersteller bereits Oxygen OS mit Android Oreo auf das OnePlus 3 und das 3T.

Deine Vorteile auf einen Blick:

  • Starke Ausstattung
  • Extrem gute Performance
  • Schnelle Software-Updates
  • Günstiger Preis für hohe Qualität

Bei DEINHANDY. bekommst Du das aktuelle Top-Smartphone, das OnePlus 5T, zusammen mit einem Vertrag Deiner Wahl. Hier geht’s zu den aktuellen Angeboten!

Vertragsverlängerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.