Startseite News & Trends Notizen digitalisieren mit Moleskine

Notizen digitalisieren mit Moleskine

Smart Writing System von Moleskine+
0

Mit dem Smart Diary / Planner präsentiert Moleskine auf der IFA 2017 in Berlin die neuste Ergänzung zu seinem Smart Writing System, das die analoge und digitale Welt miteinander verbindet. Es besteht aus einem dreiteiligen Set: Paper Tablet, Moleskine Pen+ und der Moleskine Notes App. Mit diesem Set kannst Du handgeschriebene Notizen und Zeichnungen simultan digitalisieren. DEINHANDY hat auf der IFA 2017 den neuen Smart Diary / Planner für 2018 und das Smart Writing Set für Dich getestet. Lohnt die Anschaffung?

Das Smart Writing Set – Paper Tablets mit Stift

Das Smart Writing Set digitalisiert Deine Notizen und Zeichnungen. Das Geschriebene wird per App auf Smartphone oder Laptop übertragen und kann dann bearbeitet, gespeichert oder geteilt werden. Das Set besteht aus Paper Tablet und Pen+, einem Stift mit integrierter Infrarot-Kamera. Das Paper Tablet unterscheidet sich optisch dabei kaum von einem normalen Notizbuch oder Kalender. Die 100 g/m² schweren Seiten erinnern an etwas dickeres, gewachstes Papier. In den Seiten ist Ncode™ Technologie von NeoLAB Convergence aus Korea verarbeitet, die den Transfer Deiner Notizen in Echtzeit auf Dein Smartphone oder Laptop ermöglicht. Der dazugehörige Pen+ ist aus Aluminium und dicker als ein herkömmlicher Kugelschreiber – liegt jedoch angenehm in der Hand. Er erkennt auf welcher Seite Deines Notizbuches Du Dich gerade befindest und welches Paper Tablet Du gerade verwendest. Du kannst wählen zwischen Paper Tablet I, Paper Tablet II oder Red Paper Tablet. Ein persönliches Highlight von uns: Du kannst zu Deinen Notizen auch Audio-Aufnahmen hinzufügen und speichern.

Paper Tablets: Notizbücher und Kalender

Smart Writing Set von Moleskine
Smart Writing Set

Du kannst alle Tablets des Writing Systems gleichzeitig verwenden – die App erkennt das Notizbuch, das Du gerade benutzt. Die Notizbücher haben wahlweise Seiten mit gepunktetem Raster oder Linien zur Orientierung. Ebenso erhältlich ist eine Variante mit Blanko-Seiten.

Der Kalender Smart Diary / Planner hat den typischen Moleskine-Look und unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht von analogen Kalendern. Der digitale Kalender kann allerdings nur in Verbindung mit dem Smart Writing Set benutzt werden. Wie bei den analogen Varianten bietet der smarte Planner links Platz für Deine Termine, auf der rechten Seite befinden sich Linien für weitere Notizen. Termine mit Uhrzeiten werden automatisch erkannt. Alle Paper Tablets haben in der oberen rechten Ecke ein kleines E-Mail Symbol. Klicke mit dem Stift einfach auf das Symbol und Du kannst schnell Deine Notizen versenden, zum Beispiel per E-Mail.

Moleskine Notes App

Die App für das Smart Writing System von Moleskine+ ist für iOS und Android verfügbar. Sie ist recht übersichtlich gestaltet. Jeder Strich, den Du mit dem Pen+ machst, wird gleichzeitig in Dein digitales Notizbuch übernommen. Dir stehen Optionen zum Editieren, Teilen, Aufnehmen von Audio und zur Umwandlung Deiner Notizen in andere Datei-Formate, wie zum Beispiel in PDF-Dokumente, zur Verfügung. Du kannst Deinen Notizen auch mit Tags versehen, um sie zu kategorisieren und per Schlagwortsuche zu suchen. Synchronisiere die App ganz einfach mit den Clouds von Google Drive oder Evernote, um Deine Aufzeichnungen zu sichern.

Das Set im Test – Handhabe und Zuverlässigkeit

Smart Writing System von Moleskine
Smart Writing System

Wir haben das Smart Writing System auf der IFA für Dich unter die Lupe genommen und ausprobiert. Das Schreibgefühl ist angenehm und nicht ungewöhnlich. Der Pen+ weist keinen Unterschied zu normalen Kugelschreibern auf. Es ist jedoch wichtig, den Stift in der richtigen Position zu benutzen: das heißt Miene nach vorn, ansonsten funktioniert die Erkennung nicht. Lediglich die Kamera-Einbuchtung hinter der Miene zeigt auf den ersten Blick, dass es sich nicht um einen normalen Stift handelt. Im Test hat der Pen+ Notizen mit Uhrzeit im Kalender und die Zeichnungen in den Notizbüchern vollständig und richtig übernommen. Allerdings hat das System einmal einen Buchstaben falsch übernommen. Deutlich zu schreiben und ein bisschen Platz zwischen den einzelnen Buchstabend zu lassen ist also ratsam.

Fazit – für analoge Nostalgiker oder hilfreiche Technik?

Wenn Du Notizen gerne zentral verwaltest oder im Beruf viele Notizen machst und diese hinterher gerne schnell aufbereitet weiterleiten möchtest, dann ist das Smart Writing System von Moleskine ein hilfreiches Tool, das Zeit spart. Du musst keine Dateien extra einscannen oder hochladen. Der Schnellzugriff für das Versenden deiner Notizen via E-Mail per Klick auf das Icon ist sehr praktisch und gehört definitiv zu den Highlights. Falls mal keine Internetverbindung da ist, kein Problem – dank Offline-Synchronisation kannst Du trotzdem Notizen machen, und nichts geht verloren. Das Fazit von uns: Gadget mit Mehrwert und eine gute Investition für Leute, die kein Zettelchaos ertragen. Lohnenswert, wenn Du viel notierst, zeichnest und dabei Ordnung liebst. Den Smart Planner gibt es im Handel noch nicht, aber wenn Du möchtest, kannst Du das Writing Set hier kaufen und schon ausprobieren.

DEINHANDY auf Facebook
tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.