Startseite News & Trends IFA 2018: Das Leben wird smarter

IFA 2018: Das Leben wird smarter

Vernetzungsmöglichkeiten Smartphone
0

Selbstverständlich standen für uns die Smartphone-Neuheiten der IFA ´18 im Mittelpunkt des Interesses – aber die Messe bot natürlich noch mehr aus der spannenden Welt der Technik.

Smart Home is everywhere

Kein Thema war auf der IFA so präsent wie „Smart Home“. Die Vernetzung von Geräten gehört zu den Top-Trends. Insbesondere moderne Haushaltsgeräte sollen ihren Nutzern noch mehr Arbeit abnehmen und sich bequem über ein Smartphone oder Tablet steuern lassen. Auch die Vernetzung von Smartwatch und Haushaltsgeräten soll laut Siemens-Manager Olaf Nedorn bald Wirklichkeit werden. Stellt Deine Smartwatch über Nacht mangelnden Schlaf fest, schlägt Dir die Kaffeemaschine morgens vor, den Kaffee stärker zu machen. Ein anderes Beispiel: Hast du tagsüber zu wenig Kalorien verbraucht, empfiehlt die Smartwatch, statt des geplanten Schweinebratens einen Salat zu essen.

Sprachassistenten werden immer intelligenter

Huawei AI Cube
Auf der IFA präsentierte Huawei den AI Cube.

Sprachassistenten sind weiter auf dem Vormarsch. Immer mehr Hersteller werben damit, dass sich ihre Geräte mit dem Amazon Sprachassistenten Alexa verbinden lassen. So startet beispielsweise Huawei mit dem AI Cube in den Markt für intelligente Lautsprecher. Dieser kann zusätzlich als WLAN-Router genutzt werden und hat als Sprachassistenz Alexa integriert. Ab Mitte Dezember soll das Gerät erhältlich sein. Andere Hersteller wiederum präsentieren eigens entwickelte Assistenten: Dazu gehört zum Beispiel die neue Lautsprecher-Variante von Google, die den Namen Home Max trägt.

Nach der Trendstudie „Consumer Technologie 2018“ kann sich jeder vierte Deutsche vorstellen, seine Geräte künftig per Sprachassistent zu steuern.

Weltneuheit: TV-Bildschirme mit 8K-Auflösung

Ein Highlight auf der IFA: 8K-Fernseher. Bei der Technologie geben einzelne Pixel Licht ab, wodurch ein farbintensives und scharfes Bild entsteht. Sie zeigen 7680×4320 Bildpunkte – das sind 16-mal so viele wie bei den herkömmlichen Full-HD-Fernsehern. Samsung bringt den ersten 8K-Fernseher in drei verschiedenen Bildschirmgrößen schon Anfang Oktober auf den deutschen Markt. Allein ist Samsung mit dem 8K-Gerät allerding nicht: LG präsentierte auf der IFA einen 8K-Fernseher mit kontraststarker OLED-Technologie. Allerdings handelt es sich dabei um eine Demo-Version, die vorerst nicht in den Handel kommt.

Beeindruckende Bilder an der Hypervsn Wall

Am Stand der britischen Firma Kino-mo sind wir für längere Zeit stehengeblieben. Der Grund: Sie zeigten durch Hologramme ein authentisches 3D-Bild an der Multimediawand Hypervsn Wall. Der Trick dabei ist, dass sich hintern den Hologrammen Rotoren mit LED-Lampen befinden, die das Bild erzeugen. Ein Rotor dreht sich mit 670 Umdrehungen pro Minute und ist mit 336 LEDs bestückt. Genutzt wird diese Technik bislang vor allem von Unternehmern, um Werbeauftritte interessanter zu gestalten.

Alle Smartphone-Neuheiten der IFA 2018 findest du in unseren Artikeln zum Sony Xperia XZ3, Huawei Mate 20 Lite und Kirin 980 Chip.

Huawei P20 und Huawei P20 Pro mit gratis Headset von Bose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.