Startseite News & Trends Google Pixel 3: Neuer Look für die dritte Generation

Google Pixel 3: Neuer Look für die dritte Generation

Google Pixel 3: Neuer Look für die dritte Generation
0

Im Oktober werden Google Pixel 3 und Google Pixel 3 XL erwartet. Zu beiden Smartphones wurden bereits einige Informationen geleakt. Allerdings taucht auch immer wieder ein drittes Gerät in den Gerüchten auf. Wir haben alle Infos zu den neuen Handys von Google. 

Fast zwei Jahre ist es bereits her, dass Google sein erstes eigenes Smartphone, das Google Pixel vorgestellt hat. Zwar gab es vorher schon die Nexus-Phones, hier hatte Google allerdings Herstellern überwiegend freie Hand gelassen. Mittlerweile hat der Internetriese nicht nur die Entwicklung der Software in die Hand genommen, sondern mit dem Kauf der Smartphone-Sparte von HTC auch die eigenen Kompetenzen im Bereich Hardware erweitert. Bisher ist vergleichsweise wenig zu den Geräten  der diesjährigen Generation bekannt, Render-Bilder erlauben aber bereits einen ersten Blick auf die Smartphones.

Comic-Finger zeigen eins, zwei und drei. Darüber Google Pixel, Google Pixel 2 und ein Fragezeichen.
Eins, zwei, drei: Erste Renderbilder zeigen, wie das Googel Pixel 3 aussehen könnte.

Googel Pixel 3: Die XL-Variante mit Notch

Das randlose Display ist Realität. Meist gibt es aber noch einen kleinen Haken: Die kleine Aussparung im oberen Bereich des Bildschirms, die sogenannte Notch. Sie ist erstmals beim iPhone X aufgetaucht und erhitzt seitdem die Gemüter sobald sie wieder zum Einsatz kommt. Während das Google Pixel 3 vermutlich ohne die Notch auskommen wird, soll das Pixel 3 XL sehr wohl mit einer solchen Notch bestückt werden und erinnert damit sehr an das iPhone X. Beide Modelle eine duale Frontkamera erhalten. Das XL-Smartphone wird zudem vermutlich mit einer vertikalen Dual-Kamera bestückt und keine abgesetzte Glasfläche auf der Rückseite erhalten. Stattdessen wird vermutlich die gesamte Rückseite aus Glas sein. Beim Google Pixel 3 ist das Design der Rückseite dem Vorgänger sehr ähnlich. Insgesamt scheint Google aber auf neue farbige Akzente zu setzen. So hebt sich in den Render-Bildern besonders der Power-Button durch seine orange Farbe hervor.

Das dritte Gerät: Ein altbekanntes Gerücht

Schon im vergangenen Jahr gab es Gerüchte, dass Google nicht nur zwei, sondern drei Geräte produzieren würde. Schon im April 2017 tauchten Codenamen auf, die vermuten ließen, dass Google drei Geräte in petto hat. Am Ende hat der Hersteller dann trotzdem nur zwei Smartphones präsentiert. In diesem Jahr scheinen die Gerüchteköche aber doch besser informiert zu sein. So gibt es nicht nur einen Codenamen, sondern sogar eine Information zum Prozessor des vermeintlich dritten Google Pixels. Derzeit wird vermutet, dass es sich um ein Mittelklasse-Gerät mit einem Qualcomm Snapdragon 710 handelt. Dieser soll etwas langsamer sein als die 845er Variante. Allerdings verfügt er über die gleichen Funktionen wie das schnellere Modell. Wie vermutet wird, erscheint das Mittelklasse-Pixel nicht zusammen mit den High-End-Geräten. Während einige Quellen von einem späteren Erscheinungstermin sprechen, vermuten andere, dass das Mittelklasse-Handy früher auf den Markt kommt.

Eine gute Alternative

Google Pixel 2
Das Pixel 2 und das Pixel 2 XL sind im vergangenen Oktober erschienen und wurden vor allem für die herausragende Kameratechnik gelobt.

Google setzt bisher auf High-End. Viele Kunden möchten aber Android in seiner reinsten Form und ein Smartphone, bei dem Hardware und Software aus einer Hand kommen, ohne dafür 1000 Euro und mehr auszugeben. Ein Google Pixel 3 für die Mittelklasse wäre ein Schritt in die richtige Richtung und würde Googles Stellung am Markt sicher festigen. Denn auch wenn der Internetriese die passende Software für viele Smartphones liefert, ist bei den Verkaufszahlen der Pixel-Phones noch viel Luft nach oben.

Vertragsverlängerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.