Startseite News & Trends iPhone X: Apple startet den Verkauf

iPhone X: Apple startet den Verkauf

iPhone X: Apple startet den Verkauf
0

Die Apple-Jünger haben lange genug gewartet: Das iPhone X ist ab sofort im Apple Store erhältlich und im Netz kursieren zahlreiche Bilder von langen Schlangen vor den Türen. Wer keine Lust hat den ganzen Tag anzustehen, für den haben wir eine bequemere Lösung.

Die Schlange vor dem Apple-Store gehören einfach zum Herbst dazu. Bis 2015 konnten wir noch Fans beobachten, die vor dem Release des neuen iPhones tagelang vor den Stores zelteten und geduldig warteten, um ganz sicher eines der begehrten Geräte zu ergattern. Diese Bilder sind mittlerweile deutlich harmloser. Denn mit dem iPhone 7 änderte Apple die Spielregeln: Nur wer das neue iPhone im Netz vorbestellt hatte, bekam im Store sicher ein Exemplar ausgehändigt. Die Umstellung sollte den Verkauf für alle Beteiligten entspannter machen, sorgte häufig aber vor allem für Frust. Denn wer ohne Vorbestellung kam, musste in den meisten Fällen auch ohne Smartphone wieder abreisen.

Anstehen für das iPhone X

In diesem Jahr soll Apple ein paar Exemplare des iPhone X für Kunden bereithalten, die es nicht vorbestellt haben. Wer nicht reserviert hat, sollte allerdings schnell sein, denn die Schlangen vor den Stores sind auch heute lang. Unser Tipp: Spar Dir das Anstehen! Wenn Du ganz stressfrei an Dein neues iPhone X kommen möchtest, kannst Du das Jubiläums-Smartphone bei DEINHANDY. vorbestellen. So kannst Du einfach im Bett liegen bleiben und Dich auf Dein neues iPhone freuen – ganz einfach. Alle Infos zur Auslieferung und Verfügbarkeit des Smartphones findest Du in diesem Artikel.

Fingerabdrucksensor beim iPhone X nie geplant

iPhone 6 Fimngerabdrucksensor
Das iPhoen X sollte nie einen Fingerabdrucksensor bekommen.

Zum Verkaufsstart des neuen iPhone X gab es noch ein paar interessante Meldungen zum Apple-Smartphone. Mitte der Woche räumte Apple mit einem Gerücht auf. Im Vorfeld der Präsentation des iPhone X wurde vermutet, dass Apple versuchen würde, einen Fingerabdrucksensor unter dem Glas des Displays zu verbauen. Später wurde berichtet, dass der Sensor wegfallen würde, weil Apple gescheitert sei. Am Ende kam das iPhone X nur mit Gesichtserkennung auf den Markt. Dan Riccio, Senior Vice President of Hardware Engineering bei Apple, erklärte nun in einem Interview, dass Apple nie versucht habe, den Fingerabdrucksensor unter dem Display zu verbauen. Stattdessen habe das Unternehmen schnell bemerkt, dass die Face ID die bessere Lösung sei und entschieden auf Touch ID zu verzichten.

Kunden tauschen iPhone 8 gegen iPhone X

iPhone 8
Haben die Kunden die Nase vom iPhone 8 schon voll?

Ein weiterer interessanter Bericht kam heute von der Verkaufswebsite Decluttr. Über die Online-Plattform können Kunden ihre alten Elektronikgeräte verkaufen, natürlich auch Smartphones. In letzter Zeit wird vor allem das iPhone 8 angeboten. Das Smartphone wurde erst Ende September an die ersten Vorbesteller ausgeliefert. Knapp einen Monat werden die meisten Kunden mit ihrem iPhone 8 verbracht haben. Und nun haben sie offenbar schon genug davon. Decluttr erklärte im Interview mit Yahoo Finance, nie zuvor so viele iPhones innerhalb eines Release-Monats verkauft wurden. Insgesamt seien außerdem sieben Mal so viele iPhone 8- wie iPhone 7-Geräte angeboten worden.

Vermutet wird, dass die Kunden mit dem iPhone 8 unzufrieden seien und nun zum iPhone X greifen würden, das mit fast randlosem OLED-Display, Truedepth-Kamera und Face ID deutlich attraktiver erscheint. Das Unternehmen erwartet, dass die Verkäufe des iPhone 8 mit dem heutigen Release des Jubiläums-iPhone noch steigen werden.

iPhone X bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.