Startseite News & Trends Zeit für 5G – Huawei erreicht Rekordgeschwindigkeit

Zeit für 5G – Huawei erreicht Rekordgeschwindigkeit

Zeit für 5G – Huawei hat es geschafft!
0

Drei Jahre soll es noch dauern, bis wir endlich mit höchster Geschwindigkeit mobil surfen. 5G soll erst 2020 Realität werden aber die Hersteller arbeiten bereits mit Hochdruck an technischen Lösungen. Nun hat Huawei im Rahmen der PT Expo China 2017 in Peking einen neuen Test durchgeführt und dabei Rekordgeschwindigkeiten erreicht.

5g
5G lässt noch ein wenig auf sich warten. Erst 2020 soll der neue Standard bereitstehen.

Huawei ist einer der größten Netzwerkausrüster weltweit und hat sich auf ganzer Linie viel vorgenommen. Zum einen will der Hersteller im Bereich Smartphone in den kommenden Jahren die Nummer eins werden. Zum anderen arbeitet das chinesische Unternehmen aktuell hart am Großprojekt 5G. Auf der jährlichen Technik-Messe PT Expo China hat Huawei nun eine neue Technologie getestet und bewiesen, dass 5G näher ist als wir denken. In einer Demonstration hat das Unternehmen in einem gemeinsamen Versuch mit der IMT-2020 (5G) Promotion Group eine Datenübertragungsrate von 32 Gbit/s erreicht. Die IMT Promotion Group besteht aus mehreren chinesischen Ministerien, die die Entwicklung von 5G fördern.

Unglaubliche Geschwindigkeiten

Wer sich jetzt auf superschnelle Downloads mit dieser Geschwindigkeit freut, den müssen wir leider enttäuschen. 5G soll es ermöglichen, dass jeder Nutzer mit mindestens 100 Mbit/s surfen kann. Maximal wollen Hersteller 10 oder 20 Gigabit/s ermöglichen – 32 Gbit/s bleiben für Verbraucher also erstmal ein Traum. Allerdings würden schon 100 Megabit die Sekunde eine deutliche Bereicherung im Alltags-Gebrauch bedeuten. Bisher sind in einigen Regionen schon Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s möglich – für Kunden die mit Vodafone surfen. Andere surfen mit gerade einmal 21,6 oder bis zu 42,2 Mbit/s.

Die Entwicklung von 5G

Huawei ist nicht der einzige Hersteller, der sich um die Entwicklung neuer Technologien für ein schnelleres Netz bemüht. Auch Firmen wie ZTE, Ericsson und IBM arbeiten an Lösungen und vermelden immer wieder neue Erfolge. Bisher sind es aber vor allem stationäre Technologien, mit denen das schnelle Surfen ermöglicht wird und der Umbau auf das schnellere Netz ist noch lange nicht in Sicht. Die aktuellen Tests dienen daher vor allem der Erforschung und Verbesserung der Systeme, die später auch das Surfen in Zügen oder im Auto ermöglichen sollen – Stichwort: autonomes Fahren.

iPhone 8 bestellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.