Startseite News & Trends WhatsApp: Messenger kommt bald mit Werbung

WhatsApp: Messenger kommt bald mit Werbung

WhatsApp schaltet bald Werbung
2

Dass Facebooks Übernahme des Messengers WhatsApp langfristig für Umsatz sorgen soll, versteht sich von selbst; schließlich leierte sich das Unternehmen nicht aus Selbstlosigkeit einen zweistelligen Milliardenbetrag aus den Rippen. Mit WhatsApp Business soll jetzt Geld verdient werden – was das für Dich als Nutzer bedeutet, erfährst Du hier.

Facebook steckte nach der WhatsApp-Übernahme 2014 einiges an Geld in den Nachrichtendienst, um die App auszubauen. Mit dem Geschäftsmodell WhatsApp Business wird jetzt der Grundstein für eine neue Einnahmequelle gelegt: Unternehmen, die WhatsApp zur Kommunikation mit Kunden benutzen, bezahlen für Antwort-Zeiten von über 24 Stunden. Antwortet das Unternehmen vor dem Ablauf der Zeit, ist die Nachricht kostenlos. WhatsApp will sich so als Nummer-Eins-Chatportal zwischen Unternehmen und Kunden etablieren. Mit dem gesetzten Zeitfenster schlägt Facebook zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Unternehmen werden aus Kostengründen schneller antworten und die Kunden freuen sich über besseren Service.

WhatsApp mit Werbeanzeigen ab 2019

Teil von WhatsApp Business werden außerdem Werbeanzeigen sein, welche die Unternehmen bei Facebook kaufen, indem sie auf dem sozialen Netzwerk die Werbetrommel für ihren Business-Channel rühren. Für den Kunden soll der Messenger weiterhin kostenlos bleiben. Im Mai bestätigte Messenger-Chef David Marcus bereits gegenüber CNBC, dass sich die Messenger-App für Werber öffnen werde. Und das bedeutet: Der einstige Slogan „WhatsApp ohne Werbung“ ist passé.

Los geht es im nächsten Jahr mit Werbung im Status – Details hierzu sind allerdings bis dato nicht bekannt; diese Art von Werbeanzeigen sind aber von Instagram bereits vertraut. Die Schaltung von Werbung in den Chat-Fenstern selbst ist indes noch nicht geplant.

Fest steht: Facebook geht damit ein Risiko ein. Am Beispiel von der hauseigenen Social-Media-Plattform und an Instagram kann man sehen, wo die Reise in puncto Werbeschaltung hingehen kann. Ob das die Nutzer mitmachen werden, ist fraglich. An werbefreien Alternativen mangelt es jedenfalls nicht.

Ausführliche Informationen zur WhatsApp Business App erhältst Du hier.

Banner Samsung Galaxy S9

Kommentare (2)

  1. Muss das unbedingt sein, überall Werbung, aufTV und anderswo. Erst fangt ihr mit dem Unternehmen an dann mit den Verbrauch hern

    1. Hallo Stefan, vielen Dank für Deine Nachricht.
      Wie die Werbeschaltung konkret aussehen wird, bleibt abzuwarten. Falls Du allerdings nach einer Alternative Ausschau halten möchtest: Der Messenger „Signal“ steht WhatsApp in nichts nach. Er ist kostenfrei, Open Source und mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesichert.

      Beste Grüße,
      Dein Team von DEINHANDY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.