Startseite News & Trends Samsung nimmt Galaxy Note 7 vom Netz

Samsung nimmt Galaxy Note 7 vom Netz

Note 7 in Australien
0

Samsung arbeitet derzeit daran, alle Note-7-Geräte vom australischen Netz nehmen zu lassen. Nach Neuseeland ist es das nächste Land, in dem die potentielle Gefahr der explodierenden Akkus auf diesem Weg eingedämmt werden soll.

Trotz vieler Aufrufe seitens Samsung gibt es immer noch Note-7-Geräte, die weltweit im Umlauf sind – so auch in Australien. Hier hat Samsung nun weitere Schritte eingeleitet, um die Besitzer zur Rückgabe zu bewegen. Samsung arbeitet derzeit mit australischen Netzbetreibern daran, alle Galaxy Note-7-Modelle vom Netz zu nehmen. Das bedeutet, dass die Besitzer weder telefonieren, noch SMS schreiben oder Daten empfangen können. Der Prozess „Netzabbruch“ soll am 15. Dezember beginnen.

Damit erhofft sich Samsung die Rückgabe der verbleibenden Note 7 Geräte, die sich noch immer in freier Wildbahn befinden – was weiterhin eine unkalkulierbare Gefahr für den koreanischen Smartphone-Riesen bedeutet. Samsung hat in Neuseeland und Australien durch ein Softwareupdate bereits die Aufladung des Akkus begrenzen lassen. Doch auch dies bewegte nicht alle Besitzer zur Rückgabe. Weiterer Anreiz soll ein Angebot sein, dass Samsung seinen australischen Kunden noch bis zum 22. Dezember anbietet. Besitzer des Note 7 können dieses gegen ein Galaxy S7 oder S7 Edge eintauschen und bekommen die Preisdifferenz von bis zu 250 AU$ erstattet. Hoffen wir, dass Samsung damit alle Geräte wieder bekommt.

Unsere besten Angebote von Samsung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.