Startseite MWC 2017 MWC 2017: Sony Xperia XZ Premium – Neue Flaggschiffe mit Motion-Eye

MWC 2017: Sony Xperia XZ Premium – Neue Flaggschiffe mit Motion-Eye

Sony Xperia XZ
0

Sony ist wieder da – und das mit gleich zwei Flaggschiffen: Dem offiziellen Nachfolger des bisherigen Xperia XZ und einem Begleitmodell in XXL – dem Sony XZ Premium! Ob Japans Highend-Spezialist mit seinen neuen Flaggschiffen überzeugt, erfahrt Ihr natürlich bei uns.

Es ist noch gar nicht lange her, da machten Gerüchte die Runde, Sony plane die Einstellung seiner Smartphone-Sparte; allzu schwach fielen die Umsätze des einstigen Portable-Pioniers aus – und das weltweit. Doch nun unternimmt Japans Vorzeigeunternehmen einen neuen Anlauf, um den starren Markt aufzubrechen.

Zwei Flaggschiffe – ein Standard

Mit dem Xperia XZs und dem Xperia XZ Premium folgt nun also auch Sony dem aktuellen Trend zur Ober-Oberklasse. Flaggschiff allein ist nicht länger genug, es braucht noch ein Sahnehäubchen obenauf. Und so punktet das „kleine“ Sony Xperia XZs bereits mit Full-HD-Auflösung auf 5,2 Zoll Displaydiagonale, satter tageslichttauglicher Ausleuchtung und starker 19-MP-Kamera – übrigens der gleichen, die auch im Premiummodell Dienst tut. Ein Hybrid-Autofokus und eine fünfachsige Bildstabilisierung sollen ebenso saubere Aufnahmen garantieren wie der fein austarierte Bildsensor. Neben 32 GB internem Speicher ist außerdem ein microSD-Slot für unkomplizierte Speicherweiterung vorhanden. Selfie-Freunde können detailfreudige Momentaufnahmen beim Xperia XZs mit ordentlichen 13 Megapixeln schießen, und angetrieben wird das Xperia XZs vom Vorjahres-Snapdragon 820 mit 4 GB Arbeitsspeicher.

Sony Xperia XZ Premium – Oberklasse mit Extras

Wie so viele andere auch etabliert Sony mit dem Xperia XZ Premium ein eigenes Überflaggschiff, das die eigene Oberklasse nochmal deutlich übertrumpfen soll. Käufer des Xperia Premiummodells bekommen auf 5,5 Zoll Displayfläche gewaltige 3840 x 2160 Pixel – und damit eine Bildschärfe, die im Alltag wohl kaum noch wahrzunehmen ist. Interessanter dürfte die gewaltige Detailgenauigkeit jedoch für alle Freunde von VR-Addons sein. Anders als im normalen Sony Xperia XZs läuft das Premium mit Qualcomms neuem Octa-Core-Prozessor, dem Snapdragon 835 und hat 64 GB Flash-Speicher unter der Haube.

Start im April und Juni

Der besondere Clou: Beide Smartphones sind mit Motion-Eye-Technik ausgestattet, die extreme Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde aufnehmen können – und das in passabler Qualität. Dank IP65, bzw. IP68 sind sie obendrein geschützt vor Staub und Spritzwasser, und auch softwareseitig sind die Flaggschiffe mit Android 7.0 solide auf dem Stand der Zeit. In puncto Gewicht halten sie sich im Rahmen, das Xperia XZs kommt auf 161 Gramm, beim Xperia XZ Premium sind es dann immerhin schon 195. Dazu trägt nicht ganz unwesentlich die Akkugröße beider Modelle bei. Mit 2900 mAh setzt sich das Premiummodell recht deutlich von den 2230 mAh des Xperia XZs ab. Ab April 2017 ist es soweit, dann soll das Sony Xperia XZs über die Ladentheken gehen, das Xperia XZ Premium soll im Juni folgen.

Unsere besten Android-Smartphones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.