Startseite Smartphones Weitere Hersteller LG 5G-Smartphone: Das V50 ThinQ überrascht mit 5G und Dual-Display

LG 5G-Smartphone: Das V50 ThinQ überrascht mit 5G und Dual-Display

LG 5G-Smartphone
0

Die einen falten, LG kann schnelles Internet. Auf dem MWC 2019 zeigte der südkoreanische Handy-Pionier mit dem V50 ThinQ das erste LG 5G-Smartphone aus eigenem Hause. Das Gerät hat zusätzlich noch einen Ass im Ärmel. Alles dazu erfährst Du hier.

LG V50 ThinQ 5G: Wer einem Smartphone so einen sperrigen Namen verpasst, muss von seinem Produkt sehr überzeugt sein oder eine Rechnung mit der Marketing-Abteilung offen haben. Der südkoreanische Smartphone-Pionier ist wohl eher ersteres. Immerhin ist das V50 ThinQ mit der Breitbandtechnologie der Zukunft ausgestattet: Es ist das erste LG 5G-Smartphone. Aber das ist nicht alles, was das High-End-Gerät zum Hingucker macht. Während der Vorstellung auf dem diesjährigen MWC stand vielmehr das Zubehör im Zentrum der Aufmerksamkeit.

LG 5G-Smartphone V50 Thinq: Das doppelte Lottchen

Das LG V50 ThinQ 5G lässt sich nämlich zu einem Zwei-Display-Handy aufrüsten. Das geht ganz einfach. Über eine Dual-Screen-Case-Vorrichtung kann der Nutzer auf Wunsch einen zweiten 6,2 Zoll Smartphone-Bildschirm anschließen, der zudem mit ordentlichen 2.160 x 1.080 Pixeln in Full-HD+ auflöst. Das zweite Display lässt sich vielseitig einsetzen: Sei es als Game Pad zum Spielen oder als Tastatur zum Arbeiten – in jedem Fall kann der User zeitgleich zwei Anwendungen ausführen.

Zugegeben, kein faltbares Smartphone, aber eine kreative Antwort auf den Hybrid-Trend, der die Branche derzeit umtreibt. Die Hersteller versuchen gerade Geräten zwischen Tablet und Smartphone, die sogenannten Foldables, auf den Markt zu bringen. Samsung und Huawei haben mit dem Galaxy Fold und dem Mate X vorgelegt, LGs Dual-Lösung ist ein anderer Ansatz. Aber das Ziel bleibt gleich. Die Hersteller möchten die Bildschirmgröße des Smartphones, sei es durch Falten oder Erweiterungen, für den User flexibel gestalten. Das Zweit-Display gehört im Übrigen nicht zum Lieferumfang des LG V50 ThinQ.

LG 5G-Smartphone V50 Thinq: Technische Daten

Ohne das Zubehör ist das LG 5G-Smartphone ein solides High-End-Gerät. Das gestochen scharfe OLED-Display misst 6,4 Zoll und löst mit 1.440 x 3.120 Pixeln und einer Pixeldichte von 538 ppi in QHD+ auf. Designtechnisch setzt LG auf die Notch am oberen Rand des Bildschirms. Hinter der Notch ist eine 8-Megapixel starke Dual-Kamera verbaut, mit der sich anständige Selfies schießen lassen. Auf der Rückseite ist eine Triple-Kamera mit (Super)-Weitwinkelobjektiv und zweifachem Zoom zu finden, die mit 16 x 12 x 12 Megapixel auflöst. Als Prozessor taktet der Snapdragon 855 von Qualcomm. Ihm stehen 6 GB Arbeits- und 128 GB internen Speicher zur Verfügung.

LG 5G-Smartphone V50 Thinq: Preis und Release

Den Preis für das V50 Thinq hat LG noch nicht festgelegt. Branchenkenner rechnen mit ca. 900 Euro für das LG 5G-Smartphone – das allerdings ohne die Zweit-Display Erweiterung. Der Hersteller hält sich derweil bedeckt. Mit Dual-Screen-Case, so Konzern-Verantwortliche, soll das Gerät immerhin günstiger sein als die faltbaren Smartphones von Samsung oder Huawei. Mit Blick auf den Zeitpunkt des deutschlandweiten Verkaufsstarts ist der Hersteller ebenfalls zurückhaltend. Der Termin wird jedoch vermutlich mit dem Stand des 5G Ausbaus in Deutschland korrelieren.

Quelle: netzwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.