Startseite DEINHANDY hilft Schutz & Sicherheit Kinderhandy zu Weihnachten – Das gilt es zu beachten

Kinderhandy zu Weihnachten – Das gilt es zu beachten

Kinderhandy zu Weihnachten
0

Smartphones zu Weihnachten liegen hoch im Kurs. Sogar die ganz Kleinen wünschen sich nichts sehnlicher, als das erste eigene Handy unter dem Weihnachtsbaum zu erblicken. Hier können Eltern jedoch einiges falsch machen. Wir verraten Dir, wie Du das beste Kinderhandy findest.

Smartphones für Kinder sind so eine Sache. Es hat viele Vorteile, die Kleinen so früh wie möglich an den Umgang mit technischen Geräten zu gewöhnen. Schließlich findet unser Leben heutzutage zum großen Teil digital statt. Wer als Kind nicht gelernt hat mit Smartphone und Co. umzugehen, wird es später schwer haben. Dazu sind Kinder mit einem Handy jederzeit erreichbar und damit ein Stück sicherer. Allerdings gibt es auch Risikofaktoren. Kinder geben weniger Acht auf ihre Habseligkeiten und können ihr Smartphone schnell verlieren oder kaputt machen. Außerdem besteht die Gefahr, dass Unkosten durch versehentlich getätigte In-App-Käufe oder überstrapaziertes Datenvolumen anfallen.

Du willst mehr zum Thema Kinderhandys zu Weihnachten wissen? – Unser Experte aus der DEINHANDY-Redaktion verrät im Radiointerview „iPho-ho-hone“ mit radionews.de, worauf Du beim Smartphone-Kauf für Kinder achten musst:

Neues iPhone zu Weihnachten – Unsere Empfehlung

Wie viele Erwachsene wollen natürlich auch die meisten Kinder am liebsten das neueste und beste Smartphone zu Weihnachten haben. Doch braucht ein Kind wirklich ein Handy für über 1.000 Euro?  – Wir empfehlen klein anzufangen. Im Alter zwischen 10 und 14 Jahren ist die Verantwortung für ein so wertvolles Gerät viel zu groß. Außerdem braucht ein Kind keine Top-Kamera oder einen Hochleistungsprozessor, um erreichbar zu sein und hin und wieder Games zu zocken. Wir empfehlen ein Einsteigermodell zwischen 200 und 300 Euro. Hier findest Du eine Auswahl günstiger Kinderhandys.

Smartphone für Kinder
Ein Smartphone für Kinder zu Weihnachten sollte mit bedacht ausgesucht werden. Wir empfehlen ein Einsteigermodell, um den Bedürfnissen gerecht zu werden.

Kinderhandy mit Vertrag – Die beste Lösung

Die nächste wichtige Weihnachts-Handy-Frage lautet: Handy-Vertrag oder Prepaid-Karte? – Wir raten von beiden klassischen Modellen ab. Beim Handy-Vertrag sind die Eltern, die alleinigen Vertragsinhaber. Sie zahlen die monatlichen Gebühren und müssen für alle anfallenden Nebenkosten aufkommen. Eine sicherere Alternative ist die Prepaid-Karte. Die muss jedoch monatlich neu aufgeladen werden und ist vergleichsweise teuer. Wir empfehlen stattdessen einen Junge-Leute-Tarif für Kinder bis 18 Jahren. Hier schließt das Kind selbst den Vertrag unter der Schirmherrschaft der Eltern ab, profitiert von günstigen Sonderangeboten und lernt dabei Verantwortung zu tragen. Wir haben für Dich eine Auswahl günstiger Junge-Leute-Tarife.

Smartphones für Kinder – Gefahren und Verhaltensregeln

Ist das Smartphone unterm Weihnachtsbaum erst einmal ausgepackt, ist die Freude natürlich riesig. Trotz aller Euphorie sollten aber ein paar Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Im App Store beziehungsweise bei Google Play kann ein Jugendschutz aktiviert werden, der den Download von Apps ab 16 oder 18 Jahren verbietet. Auch im Internet-Browser gibt es einen Modus, der vor nicht jugendfreien Inhalten schützt. Um Kostenfallen vorzubeugen, empfiehlt es sich In-App-Käufe zu deaktivieren und Sonderrufnummern, Auslandsnummern und Drittanbieter auf eine Sperrliste zu setzen. Hier gibt‘s mehr Informationen zu den Gefahren und Verhaltensregeln.

Weihnachtsangebote DEINHANDY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.