iPhone Xr vs. Xs – Die 2018er Apple-Handys im Vergleich

Im Jahr 2018 hat Apple gleich mit drei Handys auf dem Smartphone-Markt mitgemischt: Dem iPhone Xs, dem iPhone Xs Max und dem iPhone Xr. Bei uns heißt es heute: iPhone Xr vs. Xs – Wir vergleichen die iPhones und verraten Dir alle Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Apple hat im vergangenem Jahr mit dem iPhone Xs und dem iPhone Xs Max nicht nur direkte Nachfolger des Jubiläums-Smartphones iPhone X auf den Markt gebracht, sondern zeitgleich auch ein etwas kostengünstigeres Modell eingeführt. Wir stellen das iPhone Xr und das iPhone Xs gegenüber und klären Dich auf, worin die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Geräte liegen.

Apples iPhones im Vergleich – Finde das passende Handy

Technische Daten im Vergleich

Hier hast Du einen Überblick über die wichtigsten Daten der beiden Apple-Smartphones:

iPhone Xr iPhone Xs
Display Liquid Retina HD-Display OLED Retina Display
Prozessor A12 Bionic A12 Bionic
Arbeitsspeicher 3 GB 4 GB
Interner Speicher 64 GB, 128 GB 64 GB, 256 GB, 512 GB
Hauptkamera 12 Megapixel Dual-Kamera: 2x 12 Megapixel
Frontkamera 7 Megapixel 7 Megapixel
Akku 1500 Minuten Gesprächszeit 1200 Minuten Gesprächszeit
Betriebssystem iOS iOS
iPhone Xr mit Vertrag kaufen iPhone Xs mit Vertrag kaufen

Design und Display: Apple setzt weiterhin auf eine Notch

2017 setzte Apple mit der Einführung der Notch ein Ausrufezeichen in der Smartphone-Welt. Damit ist die Auskerbung am oberen Displayrand gemeint, die es ermöglicht, den Bildschirm noch mehr auszunutzen. An diesem Trend hält der Hersteller aus Cupertino auch im Jahr 2018 mit dem iPhone Xs und dem iPhone Xr fest, denn beide Displays werden einzig von der Notch unterbrochen, sodass Du beim Anschauen von Videos und Fotos nahezu die gesamte Front nutzen kannst.

Kleine Abstriche hinsichtlich der Displayqualität hat Apple beim iPhone Xr gemacht. Das kostengünstigere Gerät besitzt „nur“ einen 6,1 Zoll großen Liquid-Retina-HD-Bildschirm, während im iPhone Xs ein OLED-Retina-Display verbaut ist. Dadurch ist die Auflösung des iPhone Xs noch besser und sämtliche Inhalte werden auf dem 5,8-Zoll-Bildschirm in noch intensiveren Farben angezeigt. Fest steht jedoch, dass sich beide Handys bedingt durch die großen Displays nicht für kleine Hände eignen.

iPhone Xr vs. Xs: Handys von vorne

iPhone Xr vs. Xs: Apple setzt weiterhin auf eine Notch

Leistung: Schnelle A12-Prozessoren

Geht es um die Leistung, macht Apple keine Kompromisse: Herzstück von beiden iPhones ist der hauseigene A12-Bionic-Prozessor, dessen vier Kerne mit bis zu 2,7 MHz takten. Der Chip bringt die Apple-Smartphones auf Hochtouren und sorgt für einen reibungslosen Ablauf, damit anspruchsvolle Apps und Multitasking keine Probleme darstellen. Dem Prozessor vom iPhone Xs stehen 4 GB und dem iPhone Xr solide 3 GB Arbeitsspeicher zur Seite, sodass bei beiden Handys ordentlich Power garantiert ist.

Kamera: Punkt für das iPhone Xs

Der A12-Bionic-Prozessor sorgt nicht nur für Spitzenleistungen, sondern hilft Dir auch dabei, noch bessere Bilder zu knipsen. Jedoch hat das iPhone Xs im direkten Vergleich die Nase vorn: Auf der Rückseite sitzt eine 12-Megapixel-Dual-Cam, die gestochen scharfe Aufnahmen liefert. Ein Weitwinkelobjektiv mit f/1.8 Blende und ein Teleobjektiv mit f/2.4 Blende ermöglichen zweifach optischen sowie zehnfach digitalen Zoom. Dank verbessertem Sensor trotzt das Apple-Phone schlechten Lichtverhältnissen, sodass Dir auch bei Nacht solide Aufnahmen gelingen. Dagegen fällt die Kamera des iPhone Xr etwas ab. Hier setzt Apple lediglich auf 12 Megapixeln. Doch auch beim iPhone Xr sind durch das Kamerasystem TrueDepth – ebenso wie beim iPhone Xs – ein Porträtmodus, Porträtlicht und 4K-Videos in bester Qualität möglich.

iPhone Xr vs. Xs: Beide Handys von hinten, blauer Hintergrund

iPhone Xr vs. Xs: Kameravergleich

Vorne findest Du bei beiden Handys eine 7-Megapixel-Frontkamera, die mit Porträtmodus und Bokeh-Effekt versehen ist. Zusätzlich lassen sich Selfies beim Nachrichten Schreiben mit lustigen Animojis und Memojis bestücken – Foto-Spaß ist also garantiert.

Akku und Speicher: iPhone Xr vs. iPhone Xs

Die Akkukapazität beider Handys ist im Vergleich zum Vorgänger, dem iPhone X, verbessert. Jedoch gibt es seitens Apple keine konkreten Angaben. Hier schneidet das iPhone Xr etwas besser ab, denn mit dem Smartphone ist eine drahtlose Sprechdauer von bis zu 25 Stunden und eine drahtlose Videowiedergabe von bis zu 16 Stunden möglich. Minimal schwächer sind die Daten des iPhone Xs: Bis zu 20 Stunden drahtlose Sprechdauer und bis zu 14 Stunden drahtlose Videowiedergaben sind hier vermerkt. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass die Akkukapazität bei Apple-Handys in der Zukunft noch Luft nach oben besitzt.

In Bezug auf die Speicherkapazität trumpft vor allem das iPhone Xs auf voller Linie. Hier kannst Du zwischen einem internen Speicher von 64 GB, 256 GB oder sogar gigantischen 512 GB wählen. Beim iPhone Xr stehen Dir entweder 64 GB oder 128 GB zur Verfügung.

iPhone Xr vs. Xs: Zwei Handys nebeneinander

iPhone Xr vs. Xs: Die 2018er Apple-Handys im Vergleich

Features: Große Farbpalette beim iPhone Xr

Die Besonderheit beim iPhone Xr sind die zahlreichen Farben, in denen das Handy erhältlich ist. Ob Blau, Gelb, Rot, Koralle, Schwarz oder Weiß – Das iPhone Xr bringt mit seinem knalligen und bunten Design mehr Farbe in Dein Leben. Die Auswahl an Farben beim iPhone Xs ist dagegen etwas eingeschränkter: Hier wählst Du zwischen Gold, Spacegrau und Silber. Jedoch sollte auch bei diesen zeitlosen Farben für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Kabelloses Laden ist bei beiden Geräten möglich. So musst Du die iPhones lediglich auf eine Ladeschale legen und schon wird die Batterie gefüllt. Besitzt Du darüber hinaus einen Adapter mit 18 Watt oder höher, sind die Smartphones in nur 30 Minuten bis zu 50 Prozent aufgeladen.

Fazit: Die 2018er-iPhones haben es in sich

Bleibt festzuhalten: Apple zeigt sowohl mit dem iPhone Xr als auch mit dem iPhone Xs wieder einmal eindrucksvoll, dass iPhones zu den besten Handys auf dem Markt zählen. Die Geräte in unserem Vergleich liefern sind ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Das iPhone Xs punktet vor allem durch die Dual-Kamera auf der Rückseite sowie das exzellente OLED-Retina-Display. Beim iPhone Xr hingegen springt einem insbesondere die riesige Farbpalette ins Auge. Außerdem ist die Akkukapazität hier größer als beim Xs. Zudem ist der Preis bei diesem Modell etwas geringer, wodurch sich die fehlende Dual-Kamera und Liquid-Retina-HD-Display begründen lassen.

Du hast Deine Wahl getroffen? In unserem DEINHANDY-Shop findest Du günstige Angebote für das iPhone Xr und das iPhone Xs.

Apple-Banner
arrow_upward share