iPhone: Code ändern – So funktioniert‘s

Damit andere nicht auf Deine Daten zugreifen können, lässt sich der Bildschirm des iPhones mit einem Code sperren. Falls Dir die eingerichtete Ziffernfolge zu umständlich erscheint oder es einfach Zeit für etwas Neues ist, zeigen wir Dir, wie sich der iPhone-Code ändern lässt.

Der Code wird bei der Ersteinrichtung des iPhones festgelegt. Es handelt sich um eine sechsstellige Zahlenkombination. In älteren iOS-Versionen reichten noch vier Zahlen aus. Spätestens, wenn Dich jemand bei der Eingabe des PINs beobachtet hat oder Du einen leicht zu erratenden Code wie Dein Geburtsdatum eingerichtet hast, solltest Du den Sperrcode ändern. Kennst Du Deinen eigenen Code nicht mehr, gibt es auch keinen Zugang mehr zum Gerät. Wir zeigen Dir an anderer Stelle, was Du tun solltest, wenn Du den iPhone-Code vergessen hast.

So richtest Du einen neuen Sperrcode ein

So änderst Du den Sperrcode:

  1. Rufe die Einstellungen-App Deines iPhones auf.
  2. Wähle den Bereich Touch ID & Code beziehungsweise Face ID & Code aus. In älteren iOS-Versionen findest Du die Option unter Allgemein – Code-Sperre.
  3. Gib Deinen aktuellen Code ein.
  4. Scrolle nach unten. Hier findest Du die Option Code ändern.
  5. Nun musst Du erneut Deinen alten Code eingeben.
  6. Wähle anschließend die neuen sechs Ziffern, mit denen Du Dein iPhone entsperren möchtest.
  7. Bestätige die Eingabe, um die Einstellung zu übernehmen.

Falls Du beim Entsperren des Bildschirms nicht jedes Mal Deinen Sperrcode eingeben möchtest, lässt sich der Code in den Optionen auch deaktivieren.

iPhone-Code: Das solltest Du wissen

Unter Code anfordern legst Du fest, nach wie vielen Minuten Inaktivität die Eingabe des Codes erfordert wird. Werden Apple Pay oder Touch ID auf dem iPhone verwendet, lässt sich die Einstellung jedoch nicht ändern. Hier wird sofort der Code benötigt, wenn der Bildschirm deaktiviert wird. Wir zeigen Dir auch, wie sich die Anzeige der Bildschirmzeit am iPhone deaktivieren lässt.

arrow_upward share