iPhone 13: Erscheinungsdatum, Gerüchte und Infos

Das iPhone 13 wird voraussichtlich im September 2021 erscheinen. Bis dahin versorgen wir Dich hier mit Leaks, Informationen und Gerüchten. Dank unserer regelmäßigen Updates wirst Du schon vor dem offiziellen Release bestens über die iPhone-13-Reihe Bescheid wissen.

Dass Apple auch 2021 ein neues iPhone auf den Markt bringen wird, ist kein großes Geheimnis. Da der Smartphone-Pionier aus Cupertino als sehr traditionell bekannt ist, dürfen wir annehmen, dass die 2021-Reihe numerologisch folgerichtig als iPhone 13 vorgestellt wird. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass Apple sich aus abergläubischen Gründen gegen die berüchtigte 13 entscheidet und einen anderen Namen wählt.

Apple mit neuer 5G-Frequenz? (22.07.20)

Die taiwanesische Zeitschrift Digitimes berichtet von Apples neuen Plänen rund um das Thema 5G. Die Quellen der Journalisten verraten, dass Apple vor hat seine iPhone-13-Modelle mit unterschiedlichen 5G-Antennen auszustatten. Etwas vereinfacht bedeutet das, dass die iPhones unterschiedlich schnell im neuen Mobilfunknetz unterwegs sein werden. Das Premium-Modell könnte zum Beispiel nur die stabilen Frequenzen nutzen und die besonders schnellen, während die Budget-Version auf die langsameren angewiesen ist. Die Verantwortlichen aus Cupertino hätten so bessere Argumente für die teureren Modelle und könnten so gezielter für sie werben.

Patent weist auf iPhone 13 ohne Anschlüsse hin (17.07.20)

Ein neues Patent gibt Aufschluss darüber, wie Apples Pläne für die iPhone-13-Generation aussehen könnten. In dem Schriftstück wird eine bidirektionale Ladefunktion für iPhones und Cases beschrieben. Übersetzt heißt das, dass sich das iPhone und die Schutzhülle gegenseitig aufladen können. Liegen Smartphone und Hülle beispielsweise gemeinsam auf einer Ladematte, würden so beide gleichzeitig aufgeladen werden.

Dass Apple sich intensiv mit kabellosen Ladeoptionen auseinandersetzt, könnte ein Hinweis darauf sein, dass das Unternehmen den Lightning-Connector streicht. Immerhin wird schon seit einigen Jahren gemunkelt, dass es bald ein iPhone komplett ohne Knöpfe und Anschlüsse geben wird. Die vergangenen Handy-Generation beweisen, dass Apple tatsächlich an dieser Idee festhält. Denn mit der Audioklinke und dem Homebutton sind bereits zwei Hardware-Elemente verschwunden.

Kamera-Leak verspricht spannende Innovation für Filmbegeisterte (29.05.20)

Der Leaker Choco Bit ist auf die ersten Informationen zur iPhone-13-Kamera gestoßen. Laut denen soll mindestens ein Modell mit einer Quad-Kamera mit LiDAR-Sensor ausgestattet sein. Die LiDAR-Technologie wird bereits im iPad Pro eingesetzt und hilft der KI mehr Tiefeninformation über ein Foto zu gewinnen. Viele Android-Hersteller, allen voran HUAWEI, setzen mit sogenannten ToF-Sensoren schon seit einiger Zeit auf die gleiche Taktik, um noch mehr aus der digitalen Fotografie herauszuholen.

Doch Choco Bit wird in seinem Post noch viel konkreter. Apples neue Quad-Kamera soll sich weiterhin aus einem 64-Megapixel-Weitwinkelsensor, einem 40-Megapixel-Telesensor und einem 40-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor zusammensetzen. Einer dieser Sensoren soll zudem über eine anamorphe Linse verfügen, die viel in der Filmbranche genutzt wird und auch den iPhone-Videos einen gewissen kinematografischen Touch verleihen sollen.

arrow_upward share