Huawei P40 Pro vs. iPhone 11 Pro Max – Die Premium-Flaggschiffe im Vergleich

Huawei hat sich in die Top-Riege der Smartphone-Hersteller hochgekämpft und steht den Big Playern in Sachen Hardware mittlerweile in nichts mehr nach. Kann das neue Schwergewicht des chinesischen Herstellers mit der Pro-Version des aktuellen iPhones mithalten? Huawei P40 Pro vs. iPhone 11 Pro Max: Der direkte Vergleich.

Während wir auf den Release der neuen Flaggschiff-Modelle aus dem Hause Apple noch bis zum Herbst warten müssen, hat Huawei seine neue P40-Reihe bereits ins Rennen geschickt. Wir haben die beiden Premium-Versionen der aktuellen Flaggschiff-Reihen miteinander verglichen und die wichtigsten Unterschiede für Dich herausgestellt.

Datenvergleich: Huawei P40 Pro vs. iPhone 11 Pro Max

  Huawei P40 Pro iPhone 11 Pro Max
Displaygröße 6,58 Zoll 6,5 Zoll
Technik OLED OLED
Auflösung 2.640 x 1.200 Pixel 2.688 x 1.242 Pixel
Prozessor Kirin 990 5G A13 Bionic
Arbeitsspeicher 8 GB 6 GB
Speicher 256 GB 64 GB, 256 GB und 512 GB
Erweiterbar? Ja, max. 256 GB Nein
Kamera Quad-Kamera Triple-Kamera

Megapixel

 

Frontkamera

50 MP + 40 MP + 12 MP + ToF-Sensor

32 MP

3 x 12 MP

 

12 MP

Akku 4.200 mAh 3.500 mAh
Betriebssystem Android 10/EMUI 10.1 iOS 13
Angebote Huawei-P40-Pro-Angebot iPhone-11-Pro-Max-Angebot

Design und Display: Neuartiges Design trifft klassische Erscheinung

In puncto Design geht das Huawei P40 Pro neue Wege. Gleich alle vier Seiten des 6,58 Zoll großen OLED-Display sind abgerundet und sorgen somit für eine komplette Randlosoptik. Das Quad-Edge-Display löst dabei mit 2.640 x 1.200 Pixeln und einer Dichte von 441 ppi auf. Die 120 Hz Bildwiederholungsrate sorgt für ein besonders flüssiges Bilderlebnis. Im oberen linken Bildschirmrand wird das Display von einem länglichen Punch-Hole unterbrochen, in dem die Frontkamera mit Autofokus untergebracht ist. Auch der Fingerabdruck-Sensor ist beim Huawei P40 Pro im Display verbaut.

Das für Apple-Verhältnisse enorm große 6,5 Zoll-OLED-Display des iPhone 11 Pro Max überzeugt ebenfalls mit einer hervorragenden Bildqualität. Das Display löst mit 2.688 x 1.242 Pixeln und einer Dichte von 458 ppi auf. Am oberen Bildschirmrand befindet sich die charakteristische Notch, die sowohl die Frontkamera als auch den Sensor für die Gesichtserkennung enthält. Diese fällt im Vergleich zum kleinen Punch-Hole des Huawei P40 Pro jedoch verhältnismäßig groß aus. Auch die Ränder fallen hier deutlicher auf.

Leistung: Volle Power durch leistungsstarke Prozessoren

Beide Geräte sind mit den neuesten hauseigenen Chips ausgestattet. Im Huawei P40 Pro taktet der Kirin-990-Chipsatz mit integriertem 5G-Modem mit bis zu 2,86 GHz. Dieser zeigte bereits in der Mate-30-Reihe seine beachtliche Rechenleistung. Besonders in Bezug auf Fotos und der Wiedergabe von Videos ist mit diesem Prozessor ein deutlicher Qualitätsanstieg zu erkennen. Ihm zur Seite stehen 8 GB RAM. Der Arbeitsspeicher des iPhone 11 Pro Max fällt mit 6 GB hingegen ein wenig kleiner aus. Mit dem A13 Bionic ist aber auch hier der aktuell leistungsstärkste Apple-Chip verbaut, der vor allem in puncto Gaming neue Maßstäbe setzt. Auf dem Huawei P40 Pro läuft Android 10 im EMUI 10 Gewand. Einen Unterschied zu den vorangegangenen Reihen gibt es allerdings: Die Geräte der P40-Reihe kommen erstmals ohne Google-Dienste wie dem Play Store, Maps oder Gmail. Als Alternativen zu den Google Services stehen die hauseigenen Huawei Mobile Services und die App-Gallery zur Verfügung.

Kamera: Quad- vs. Triple-Kamera

Das Motto der Vorstellung der P40-Reihe lautete Visionary Photography und genau das verspricht das Huawei P40 Pro mit seiner neuen Quad-Kamera. Diese ist in einem farblich deutlich abgesetzten schwarzen Rahmen auf der Rückseite platziert. Die Kamera aus dem Hause Leica überzeugt durch ihren 50-Megapixel-Hauptsensor, den 40-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor sowie den 12-Megapixel-Telesensor mit Autofokus. Der ToF-Sensor sorgt zusätzlich für den beliebten Bokeh-Effekt. Mit dem 50-fachen digitalen Zoom sind zudem Aufnahmen weit entfernter Objekte möglich. Die Frontkamera löst mit 32 Megapixeln auf und ist zusätzlich mit einem Autofokus ausgestattet.

11 Pro Max vs P40 Pro Kamera

Während andere Hersteller ihre Kameras kontinuierlich ausbauen und erweitern, hat sich Apple diesbezüglich lange zurückgehalten. Das iPhone 11 Pro und das Pro Max sind die ersten Apple-Smartphones, die mit einer Triple-Kamera ausgestattet sind. Der Ultraweitwinkel-, der Weitwinkel- und der Telesensor lösen jeweils lediglich mit 12 Megapixeln auf. Weitwinkel- und Telesensor sind mit einem Bildstabilisator ausgestattet, der zehnfach digitalen Zoom ermöglicht. Die Frontkamera löst ebenfalls mit 12 Megapixeln auf.

Akku und Speicher: Der Akku macht den Unterschied

Die Akkukapazität ist beim Huawei P40 Pro mit 4.200 mAh deutlich höher als beim Konkurrenten. Im Durchschnitt hält der Akku bis zu zwei Tage durch, bevor er wieder an den Strom muss. Mit 3.500 mAh hat der verbaute Akku im iPhone 11 Pro Max jedoch die bislang beste Akkulaufzeit eines iPhones und hält ohne weiteres einen ganzen Tag durch. Durch die Schnellladefunktion hast Du mithilfe des 18-Watt Netzteils in kurzer Zeit wieder volle Power. In Sachen Speicherkapazität nehmen sich beide Geräte nichts. Das Huawei P40 Pro verfügt über 256 GB internen Speicher, den Du mit der hauseigenen Nano-Speicherkarte noch einmal um bis zu 256 GB erweitern kannst. Beim iPhone 11 Pro Max gibt es von Hause aus eine Variante mit 512 GB Speicherplatz, weiterhin hast Du die Wahl zwischen 64 GB und 256 GB internem Speicher. Die Möglichkeit einer Erweiterung der Speicherkapazität gibt es hier jedoch nicht. So sollte auf beiden Geräten genug Platz für all Deine Fotos, Videos und Lieblings-Apps sein.

Fazit: Huawei P40 Pro vs. iPhone 11 Pro Max

Das neuartige Design des Huawei P40 Pro ist ein absoluter Hingucker und durch das Quad-Edge-Display und das Punch-Hole erzeugt es wesentlich mehr Randlosigkeit als das iPhone 11 Pro Max mit seiner Apple-typisch großen Notch. In Bezug auf die Leistung nehmen sich beide Pro-Versionen mit den hauseigenen Top-Prozessoren nichts und auch der interne Speicher bietet bei beiden Modellen ausreichend Platz für alles Wichtige. Bezüglich der Akkukapazität geht der Punkt eindeutig an das Huawei P40 Pro und seinen 4.200-mAh-Akku. Hier muss der Hersteller aus Cupertino in Zukunft noch an einigen Stellschrauben drehen, um mit den Flaggschiffen der anderen Hersteller mitzuhalten. Auch in puncto Kamera hat Huawei die Nase vorn, sowohl was die Anzahl als auch die jeweiligen Auflösungen der Sensoren angeht. Das iPhone 11 Pro Max knipst durchaus hervorragende Fotos, kann mit dem Kameramodul des Huawei P40 Pro jedoch nicht mithalten.

arrow_upward share