Startseite Smartphones Huawei Huawei P30 Pro und Huawei Mate 20 Pro: Der Vergleich der Flaggschiffe

Huawei P30 Pro und Huawei Mate 20 Pro: Der Vergleich der Flaggschiffe

8

Welches Premiumgerät hat im Huawei-Universum die Nase vorn. Wir haben das Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro auf Herz und Nieren geprüft und einem Vergleich unterzogen. Hier ist unser Urteil.

Inhalt – Alles im Überblick
Display: Das Huawei P30 Pro holt auf
Ausstattung: Leistung, Akku und Wireless PowerShare
Kamera: Triple- vs. Vierfach-Kamera
Fazit: Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro – Die Qual der Wahl

Letztes Jahr landete Huawei mit dem P20 Pro einen Hit. Das hochklassige Smartphone mit der weltweit ersten Triple-Kamera, die KI-Features aufweist, war eine Sensation und sorgte dafür, dass Huawei zum Big Player der Branche aufstieg. Diesen Erfolg zu wiederholen wird schwer. Aber das neue P30 Pro ist angetreten, um Huaweis Ruf als Preisleistungs-König zu bestätigen. Das Huawei Mate 20 Pro wiederum ist das Prestigeprojekt der Chinesen: Elegant, hochklassig und so leistungsstark wie kaum ein anderes Smartphone auf dem Markt. Aber reicht das, um weiterhin das Aushängeschild von Huawei zu bleiben? Wir wagen den Vergleich und zeigen Dir, welches Modell in Huaweis Olymp aufsteigt.

In unserer Tabelle siehst Du die wichtigsten Daten im Vergleich:

Huawei P30 Pro Mate 20 Pro 
Betriebssystem Android 9.0 Pie Android 9.0 Pie
Displaygröße
Technik
Auflösung
6,47 Zoll
OLED
2340 x 1080 Pixel
6,4 Zoll, 18:9-Format
OLED
3.120 x 1.440
Prozessor Kirin 980 Kirin 980
Arbeitsspeicher 8 GB 6 GB oder 8 GB
Interner Speicher
Externer Speicher
128 GB oder 256 GB
max. 128 GB
128 GB oder 256 GB
max. 128 GB
Akku 4.200 mAh 4.200 mAh
Kamera Vierfach-Kamera Triple-Kamera
Megapixel 20 x 40 x 8 Megapixel x TOF-Sensor 40 x 20 x 8 Megapixel
  Huawei P30 Pro mit Vertrag kaufen MATE 20 Pro mit Vertrag kaufen

Display: Das Huawei P30 Pro holt auf

In Sachen Display hat das Flaggschiff der P30 Reihe zwar mächtig aufgeholt, aber den Vergleich mit dem Mate 20 Pro hält es dennoch nicht stand. Das 6,47 Zoll große OLED Display des Huawei P30 Pro löst mit starken 2340 x 1080 Pixeln bei einer Dichte von 400 ppi auf. Das Mate 20 Pro ist indes mit 6,4 Zoll größentechnisch nicht überlegen, aber mit Blick auf die Auflösung bleibt es eine Klasse für sich. Das OLED Display löst mit sagenhaften 3.120 x 1.440 Pixel auf, bei einer Dichte von 538 ppi. Das macht sich in der Farb- und Kontrastqualität bemerkbar und schafft ein einzigartiges Sehgefühl.

Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro: Display
Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro: Der Display-Vergleich

Um den Bildschirm so randlos wie möglich zu halten, setzen beide Premium-Smartphones auf die Notch, wobei die Display-Aussparung beim Huawei Mate 20 Pro etwas klobiger wirkt, als die Mini-Notch des Huawei P30 Pro. Das hat aber auch einen guten Grund: Hinter der Aussparung verbirgt sich eine 24-MP-Frontkamera und ein Sensor für die 3D-Gesichtserkennung. Das P30 Pro punktet dafür jedoch mit Lautsprechern, die erstmals unter dem Display angebracht sind und souveränen Klang garantieren.

Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro: Notch
Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro: Die Notch

Ausstattung: Leistung, Akku und Wireless PowerShare

Leistungstechnisch hat das Huawei P30 Pro am deutlichsten aufgeholt. Hier entschied sich der chinesische Hersteller nämlich dazu, den hauseigenen Acht-Kern-Prozessor Kirin 980 zu verbauen, der bereits das Mate 20 Pro antreibt. Der Prozessor taktet mit 2×2,6 Ghz, 2×1,92 Ghz und 4×1,8 Ghz und sorgt zusammen mit dem 8 GB großen Arbeitsspeicher für ordentlich Power. Damit sind beide Flaggschiffe echte Kraftprotze. Kurze Ladezeiten, zeitgleiches Ausführen von Befehlen, einwandfreie Bilder: An Effizienz sind beide Aushängeschilder kaum zu übertreffen.

Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro: Akku
Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro: Die Ausstattung

Auch mit Blick auf den Akku hat Huawei mächtig aufgerüstet, denn das P30 Pro ist wie das Mate 20 Pro auch mit einem leistungsstarken 4.200 mAh Akku versehen. Bei konservativer Nutzung können beide Smartphones daher bis zu zwei Tage durchhalten. Den internen Speicher des Huawei P30 Pro haben die Chinesen ebenfalls aufgemotzt und mit dem Mate 20 Pro in Einklang gebracht: 128 GB bzw. 256 GB Speicherkapazität für Fotos, Videos oder Apps stehen Dir bei beiden Geräten zur Verfügung. Ganz ordentlich also. Auch den derzeitigen Heiligen Gral auf dem Smartphone-Markt, das Wireless PowerShare, beherrschen sowohl das P30 Pro als auch das Mate Pro. Das Feature macht Dein Smartphone zur Powerbank, mit der Du die Akkuleistung kabellos auf andere Smartphones oder Kopfhörer überträgst.

Kamera: Triple- vs. Vierfach-Kamera

Während die Leistung unter der Haube nicht wirklich zum Vergleich taugt, da kaum nennenswerte Unterschiede zwischen den beiden Premium-Modellen vorhanden sind, sieht es in Sachen Kamera ganz anders aus. Hier ist das P30 Pro ein wahres Wunderkind, da es mit einer Vierfach-Kamera von Leica ausgestattet ist. Eine Premiere für Huawei, und was für eine: Die Kamera des neuen Flaggschiffs ist derzeit die aufregendste auf dem Markt. Dabei ist das Mate 20 Pro bereits ein Traum für Hobbyfotografen: Die verbaute Triple-Kamera ist quadratisch angeordnet und verfügt über einen 40-MP-Weitwinkelsensor mit F/1.8-Blende, einen 20-MP-Ultraweitwinkel-Sensor mit F/2.2-Blende und einen 8-MP-Telesensor mit F/2.4-Blende. Hinzu kommen ein LED-Blitz sowie KI-Features, die für den perfekten Schnappschuss sorgen, egal ob in der Totale oder via Dreifach-Zoom im Detail.

Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro: Kamera-Vergleich
Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro: Der Kamera-Vergleich

Doch das P30 Pro schafft es, diese Top-Leistung zu übertreffen. Die Hauptkamera auf der Rückseite ist vertikal angeordnet und punktet mit einem Dual-Blitz und einem Zehnfach-Hybrid-Zoom. Aber vor allem bei den Objektiven macht Huaweis P30 Pro keiner etwas vor: Die vier Linsen sind mit einem 20-MP-Ultraweitwinkel-Sensor, einem 40-MP-Superspectrum-Sensor, einem 8-MP-Telesensor und einem TOF-Sensor ausgestattet. Während der TOF-Sensor (Time of Flight) den Raum in 3D erkennt und mit unglaublichen Tiefeneffekten überzeugt, fängt der Superspectrum bzw. der RGB-Sensor bis zu 40% mehr Licht ein. In Kombination mit dem KI-Stabilisator und der KI-Bildoptimierung, die Motive justiert, bevor die Kamera auslöst, sind Fotografie-Liebhabern keine Grenzen gesetzt. Auch Video-Fans kommen auf ihre Kosten: Das P30 Pro kommt mit einem Low-Light-Video-Standard und der HDR+ Technologie daher, die Bilder und Videos scharfgestochen und detailverliebt abspielt. Geht es also um das Visuelle, dann überzeugt das Huawei P30 Pro auf ganzer Linie.

Wir wollten es genauer wissen und haben einfach mal ein komplettes Video mit dem Huawei P30 Pro gedreht. Wie gut die Aufnahmen vor und nach einer Farbkorrektur sind, zeigt Dir Leslie im Video:

Fazit: Huawei P30 Pro und Mate 20 Pro – Die Qual der Wahl

Wer gerade auf der Suche nach einem neuen Handy ist und sich zwischen den zwei Flaggschiffen aus dem Hause Huawei entscheiden muss, der hat ein Luxusproblem. Technisch sind beide Premium-Smartphones Spitzenklasse – ohne Abstriche. Beide verfügen etwa über den leistungsstarken Kirin 980 Prozessor, der mit souveränen 8 GB RAM arbeiten kann. Mit Blick auf das Display und die Frontkamera hat das Mate 20 Pro knapp die Nase vorn, geht es jedoch um die Hauptkamera, dann setzt das P30 Pro neue Standards. Die Ausstattung ist im wahrsten Sinne revolutionär: Das Huawei P30 Pro macht brillante Bilder in jeder Lebenslage. Das muss den Chinesen erst einmal jemand nachmachen.

Und wer sich selbst einen Eindruck von der neuen P30-Serie machen möchte, findet erste Impressionen in unserem Hands-on-Video:

Du hast Deine Wahl getroffen? In unserem DEINHANDY-Shop findest Du günstige Angebote für das Huawei P30 Pro und das Mate 20 Pro.

Korrekturhinweis: In der ursprünglichen Fassung des Artikels haben wir falsche Bilder verwendet. Wir danken unseren aufmerksamen Lesern für den Hinweis.

Huawei Banner

Kommentare (8)

  1. Und eure Tabellen sind auch falsch…
    6,47 Zoll OLED 2340 x 1080 Pixel
    6,4 Zoll, 18:9-Format OLED 2340 x 1080 Pixel
    Im Text: 3.120 x 1.440 Pixel…
    Ja was denn nun? Beide 2340px oder 3120px oder das eine so, das andere so?
    Sry aber wenn Ihr einen Vergleich machen wollt, dann vergleicht richtig und kompiert nicht irgendwas zusammen ohne die Infos und Text zu überprüfen! Dass ist das erste mal das ich richtig enttäucht bin von euren Beiträgen.

  2. Ihr habt die Bilder vom P20pro und dem P30pro…..schreibt aber, dass ihr das Mate 20pro und das P30pro vergleicht…sehr irreführend!

    1. Hallo Phil,
      vielen Dank für Deinen Hinweis. Du hast natürlich Recht, wir haben dem Beitrag versehentlich falsche Fotos beigefügt. Das haben wir umgehend korrigiert. Danke Dir.

      Beste Grüße
      Dein Team von DEINHANDY.

  3. Wer hat diesen Mist hier verfasst? Alle Fotos zeigen das P20 pro und nicht das Mate 20 pro, das hat nämlich seine Kamera Linsen quadratisch angeordnet!

    1. Hallo Chrizlebaer,
      ja, Du hast Recht, die Fotos haben ursprünglich das P20 Pro und nicht das Mate 20 Pro gezeigt. Im Eifer des Gefechts haben wir die Fotos leider vertauscht. Wir haben das umgehend geändert. Danke Dir sehr für den Hinweis.
      Beste Grüße
      Dein Team von DEINHANDY.

  4. leider habt ihr falsche Fotos vom Mate 20 Pro eingestellt… ist euer Test dann auch falsch??? habt ihr gar nicht das Mate 20 Pro getestet??? das Mate 20 Pro hat die Kameras hinten mittig als Quadrat angeordnet!!! vielleicht solltet ihr euren Text bzw. die Bilder überarbeiten, so denkt der Leser, ihr habt keine Ahnung um welche Geräte es überhaupt geht… Fotos sind im Übrigen von einem P 20 Pro!!!

    1. Hallo Nadine,
      danke für Deinen aufmerksamen Kommentar. Wir haben die Bilder umgehend ausgetauscht. Nein, unser Test ist nicht falsch, es handelt sich lediglich um ein Versehen bezüglich der Fotos. Wir haben sie im Eifer des Gefechts vertauscht. Verglichen haben wir natürlich das Huawei P30 Pro und Huawei Mate 20 Pro.
      Beste Grüße
      Dein Team von DEINHANDY.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.