Huawei Mate 40: Erscheinungsdatum, Gerüchte und Infos

Die Huawei-Mate-40-Reihe wird voraussichtlich im Herbst 2020 vorgestellt. Ein Erscheinungsdatum gibt es bislang noch nicht. Bis es soweit ist, findest Du hier alle aktuellen Leaks, News und Gerüchte.

Huawei mag aktuell mit Problemen zu kämpfen haben, das hält den Handy-Giganten jedoch nicht von seinen Veröffentlichungsplänen ab. Im Herbst wird die neue Huawei-Mate-40-Reihe erwartet. Diese wird sich voraussichtlich aus einem Mate 40 Lite, einem Mate 40 und einem Mate 40 Pro zusammensetzen, doch auch weitere Modelle wie ein Mate 40 Lite E oder ein Mate 40 Pro Plus sind möglich. Damit Du die Übersicht behältst, sammeln wir hier alle Gerüchte und News für Dich. Bedenke jedoch, dass sich viele Informationen bis zum Release noch ändern können.

Patent für neuartige Penta-Kamera aufgetaucht (21.01.20)

Die Blogger von Letsgodigital haben ein Huawei-Patent entdeckt, das Rückschlüsse auf eine Touch-Ring-Konstruktion auf der Rückseite des Mate 40 (Pro) erlaubt. Glaubt man der Website, ist das Kamera-Setup von einem kreisförmigen Touch-Display umgeben, das an die runde Bedienungsfläche von älteren iPods erinnert. Zuständig sei die Konstruktion für die Gestensteuerung: Laut Bericht ließe sich damit nämlich die Lautstärke regeln, der Kamera-Zoom kontrollieren oder Anrufe entgegennehmen.

Huawei Mate 40: Leistungskönig dank Kirin 1020 (19.12.19)

Das Huawei Mate 40 Pro ist bereits in aller Munde. Das liegt an den Leaks, die zuerst auf der chinesischen Twitter-Variante Weibo aufgetaucht waren, anschließend vom Fachportal GizChina aufgegriffen wurden. Dort ist der Kirin-1020-Chip zu sehen, der im Huawei Mate 40 und Huawei Mate 40 Pro zum Einsatz kommen und die Leistung im Vergleich zum Vorgänger-Modell um ganze 50 Prozent steigern soll.

Das SoC soll im 5-nm-Verfahren gefertigt werden und auf Cortex A78 Kernen des Chip-Experten ARM basieren, die nicht nur die Leistung, sondern auch die Ausdauer und Kamera-KI deutlich verbessern dürften. Interessant ist auch, dass der Kirin 1020 gänzlich ohne US-Bauteile gefertigt werden soll, was in Anbetracht des US-Handelskonflikts ein kluger und notwendiger Schritt von Huawei ist, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben.

arrow_upward share