Handy gestohlen – Diese Tipps retten Zeit, Daten und vielleicht sogar Dein Gerät

Es gehört zu den Gefühlen, auf die man verzichten kann, wenn das Handy nicht mehr am gewohnten Ort in der Hosen- oder Handtasche zu finden ist. Wurde Dein Handy gestohlen, geben wir Dir einige Tipps, wie Du weiteren Schaden vermeidest, Deine Daten rettest und womöglich sogar noch Dein Handy zurückbekommst.

Neben dem finanziellen Schaden wiegt oft der immaterielle Verlust schwer, schließlich sind auf einem Handy heutzutage viele persönliche Fotos, Dokumente und Notizen gespeichert. Wir zeigen Dir, wie Du den Schaden nach einem bemerkten Handy-Diebstahl begrenzt.

Geklautes Handy orten – So funktioniert’s bei Android und iOS

Im ersten Schritt solltest Du versuchen, Dein Handy zu orten. Sowohl unter Android als auch beim iPhone gibt es verschiedene Möglichkeiten, um den letzten Standort Deines Geräts zu ermitteln. An anderer Stelle zeigen wir Dir ausführlich die Optionen, über die sich ein Handy orten lässt. Das funktioniert bei iOS über die „Mein iPhone suchen“-Option, Android-Nutzer greifen auf den Geräte-Manager zu. Möglicherweise stellst Du so fest, dass das Handy gar nicht gestohlen, sondern lediglich zuhause verloren oder bei einem Freund vergessen wurde. Über die Ortungsoption hast Du auch die Möglichkeit, Deine Daten auf dem Gerät per Fernzugriff zu löschen. So hältst Du den Schaden in Grenzen und verhinderst, dass Diebe auf Deine privaten Inhalte zugreifen.

Findest Du Dein Gerät so nicht wieder, solltest Du sofort Deine SIM-Karte sperren und Dir eine neue zukommen lassen. Wir zeigen Dir, wie Du Deine SIM-Karte bei verschiedenen Anbietern deaktivieren lässt. So verhinderst Du, dass der Dieb auf Deine Kosten im Internet surft oder telefoniert. Zudem haben Diebe so zum Beispiel auf dem gestohlenen Handy auch keinen Zugriff mehr auf WhatsApp.

Handy gestohlen? Ab zur Polizei!

Weiterhin solltest Du Dich zur Polizei begeben, um den Handy-Diebstahl zu melden. Halte hierfür Deine IMEI griffbereit. Die Nummer findest Du nicht nur am Smartphone selbst, sondern auch auf der Originalverpackung und Unterlagen, die dem Handy beim Kauf beilagen. Hierbei handelt es sich um eine einmalige Ziffernkombination, über die sich Dein Handy eindeutig identifizieren lässt. Auch wenn die Diebstahlanzeige häufig aussichtslos ist, solltest Du den Schritt zur nächsten Dienststelle wagen.

Nimmt die Polizei einen Handy-Dieb hoch, erhältst Du Dein Handy durch die IMEI-Nummer leichter wieder. Zudem vermeidest Du unnötigen Aufwand, falls das auf Dich angemeldete Gerät an einem Tatort wiedergefunden wird, weil ein Dieb Dein Gerät zum Beispiel bei einer weiteren Straftat verloren hat. Weiterhin ist die Anzeige bei der Polizei wichtig, wenn Du den Diebstahl bei einer Handyversicherung melden willst.

Tipp: Bei uns findest Du eine gute Handyversicherung mit Diebstahlschutz.

Daneben solltest Du Kontakt mit Deinem örtlichen Fundbüro aufnehmen. Möglicherweise wurde Dein gestohlenes Handy vom Dieb für unbrauchbar befunden und weggeworfen. Manchmal tauchen verloren geglaubte Smartphones hier wieder auf. Auch ein Blick auf Kleinanzeigenportale lohnt sich manchmal. Falls ein Dieb mit Deinem Gerät nichts anzufangen weiß, versucht er es vielleicht weiterzuverkaufen.

So schützt Du Deine Daten

Um sicherzustellen, dass Deine Daten nicht verloren gehen, aber auch nicht in falsche Hände geraten, musst Du vorsorgen:

  • Richte ein regelmäßiges Backup ein, um Deine Daten in einem Cloud-Dienst wie Google Drive oder iCloud zu sichern. Über einen Account greifst Du auf Deine Inhalte zu, auch wenn das Handy weg ist. Wir zeigen, wie Du Deine Daten bei Android und beim iPhone sicherst.
  • Stelle sicher, dass Fremde keinen Zugriff auf Dein Handy erhalten. Richte dafür eine Bildschirmsperre in Form einer PIN oder eines Sperrmusters ein.
  • Auch die SIM-Sperre solltest Du nicht ausschalten, um Dieben den Zugang auf Dein Handy zu erschweren.
  • Lasse die USB-Debugging-Funktion bei Android ausgeschaltet, wenn Du sie nicht benötigst. Ist die Entwickleroption aktiviert, greifen Fremde auf Deine Inhalte zu, wenn das Handy per USB mit einem Computer verbunden wurde. Ist die Einstellung ausgeschaltet, werden private Daten im internen Speicher erst am PC angezeigt, wenn das Smartphone entsperrt wurde.

An anderer Stelle geben wir Dir Tipps, falls Du ein Handy gefunden hast.

arrow_upward share