Startseite DEINHANDY hilft Schutz & Sicherheit Handy am Steuer – Strafen, Bußgelder und Verbote

Handy am Steuer – Strafen, Bußgelder und Verbote

Handy am Steuer: Mann sitzt im Auto und hält ein Handy in der Hand
1

Viele Autofahrer lassen sich während der Fahrt vom Handy ablenken und erhöhen so das Unfall-Risiko. Was beim Autofahren erlaubt und verboten ist und welche Bußgelder anfallen, erfährst Du in diesem Artikel.

Nur ein kurzer Blick aufs Smartphone genügt, um einen Unfall im Straßenverkehr zu verursachen. Benutzt Du Dein Smartphone während des Autofahrens, musst Du mit einer Strafe rechnen – in vielen Fällen bekommst Du sogar Punkte in Flensburg. Wir klären Dich auf, was beim Autofahren wirklich erlaubt ist und wo hohe Strafen und Bußgelder drohen.

Das umfasst das Handy-Verbot

Nach der Straßenverkehrsordnung ist das Benutzen eines Smartphones am Steuer verboten.

23(1a) StVO„Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.“

Die Straßenverkehrsordnung definiert hier deutlich, dass jeder, der ein Handy im Straßenverkehr in der Hand hält, als aktiver Nutzer gilt – und das ist verboten. Das Verbot umfasst folglich sowohl Schreiben von Nachrichten als auch das bloße Ablesen der Uhrzeit.

Alle Fahrzeugführer sind vom Handyverbot erfasst. Das gilt für Autofahrer, Motoradfahrer und Radfahrer.

Handy am Steuer: Mensch auf Fahrrad mit Handy in der Hand
Auch Radfahrern ist die Handynutzung beim Fahren untersagt.

Handy am Steuer – Strafen im Überblick

Hältst Du Dich nicht an das Verbot, drohen Dir hohe Strafen. Hier findest Du eine Übersichtstabelle mit den Verstößen, dem anfallenden Bußgeld, den Punkten und der Länge des möglichen Fahrverbotes:

Verstoß Bußgeld Punkte Fahrverbot
Manuelle Nutzung vom Handy am Steuer 100 Euro 1
… inklusive Gefährdung 150 Euro 2 1 Monat
… inklusive Sachbeschädigung 200 Euro 2 1 Monat
Handynutzung auf dem Fahrrad 55 Euro

 

Handy am Steuer – Das ist erlaubt

Handy am Steuer: Auto mit Freisprechanlage
Benutze zum Telefonieren eine Freisprechanlage

Um Dein Smartphone beim Autofahren trotzdem zu nutzen, da Du beispielsweise wichtige Anrufe tätigen musst, solltest Du das über eine Freisprechanlage installieren. Denn dabei hältst Du das Handy nicht in der Hand, sodass es von der Straßenverkehrsordnung als zulässig erachtet ist.

Weihnachtsangebote DEINHANDY

Kommentare (1)

  1. Sowohl im Auto als auch am Fahrrad muss ich nun die Tipps zur Acht nehmen! Mein Dankeschön für die Warnung! Der Freund hat schon mal dafür die Strafe gezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.