Startseite Fun & Style Zubehör & Wearables Galaxy Watch Active: Samsungs Smartwatch 2019 im Test

Galaxy Watch Active: Samsungs Smartwatch 2019 im Test

Galaxy Watch Active: Uhr auf Anzeige, grüner Hintergrund
2

Auf dem Unpacked-Event Mitte Februar hat Samsung nicht nur die S10-Handyreihe vorgestellt, sondern auch die Galaxy Watch Active. Die Smartwatch besticht durch ihr edles Design und ihre schnelle Leistung. Wir haben die Uhr genauer unter die Lupe genommen und verraten Dir unser Testergebnis in unserem Artikel.

Samsung ist mittlerweile auch für das hervorragende Wearable-Sortiment bekannt, wie die Galaxy Watch Active wieder einmal eindrucksvoll beweist. DEINHANDY hat die Smartwatch genauer geprüft und ausführlich getestet. Unser Ergebnis kannst Du in diesem Artikel nachlesen.

1. Galaxy Watch Active: Technische Daten

Alle Daten im Überblick
Displaygröße 1,1 Zoll
Auflösung AMOLED, 360 x 360 Pixel
Akkukapazität 230 mAh
Betriebssystem Tizen 4.0
Interner Speicher 4 GB
Datentransfer Bluetooth, NFC, WLAN
Gewicht 45 Gramm
Farbe Rosegold, Schwarz, Silber
Preis 249 Euro
Galaxy Watch Active günstig kaufen

2. Samsung Galaxy Watch Active im Hands-on-Video

Natürlich haben wir von DEINHANDY die Galaxy Watch auch selbst umgeschnallt und gestest. Alle Details erfährst Du in unserem Video:

3. Design – Klassisch und funktionsorientiert

Die Galaxy Watch Active punktet vor allem durch ihr schlankes Design, das deutlich schmaler ausfällt als bei anderen Samsung-Smartwatches. Ihr Profil misst 10,5 Millimeter, was dünner ist als beispielsweise bei der Apple Watch Series 4, die 10,7 Millimeter dick ist. Der Umfang ist auf 40 Millimeter geschrumpft.

Samsung Galaxy Watch Active: Uhr auf Moos-Hintergrund
Das Design der Smartwatch ist klassisch und edel.

Der AMOLED-Bildschirm der Uhr kommt mit einer Diagonalen von 1,1 Zoll daher, löst mit 360 x 360 Pixeln auf und besitzt an der rechten Seite zwei Knöpfe, über die die Bedienung erfolgt. Der obere dient als Zurück-Button und der untere bringt Dich immer direkt ins Hauptmenü. Alternativ lassen sich die Funktionen über den Touch-Screen betätigen. Uns hat das kleine Display gut gefallen, jedoch könnte die Größe einige Nutzer stören, da an der Uhr keine Lünette verbaut ist. Das erschwert die Bedienung. Vor allem, wenn Du große Hände hast.

Samsung Galaxy Watch Active: Uhr an Handgelenk
Die Uhr liegt angenehm am Handgelenk.

Der Uhrenkorpus aus Aluminium und das mitgelieferte Armband aus Fluorkautschuk sind leicht und robust. Die Smartwach am Handgelenk zu tragen, ist angenehm. Denn sie ist mit einem Gewicht von 25 Gramm sehr leicht und macht sich aufgrund ihrer geringen Größe kaum bemerkbar. Das ist für den Alltag, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, sehr praktisch.

4. Leistung – Solider Prozessor und großer Akku

Der verbaute Dual-Core-Prozessor der Watch Active ist der Exynos-9110 mit 768 Megabyte Speicher. Zusammen mit 4 GB internem Speicher bietet die Uhr ausreichend Platz für Deine Musik und Lieblingsapps. Vorinstalliert ist das Betriebssystem Tizen 4.0. Der Akku der Smartwatch umfasst 230 Milliamperestunden. In unserem Test hat sie bei normaler Nutzung über zwei Tage geschafft: Eine solide Leistung, wie wir finden.

Samsung Galaxy Watch Active: Uhr auf Tisch
Die Galaxy Watch Active lässt sich schnell aufladen.

Praktisch ist auch, dass die Galaxy Watch Active bis 5 Bar wasserdicht ist. Bist Du also mal im Regen unterwegs, schadet das Deiner Uhr nicht und Du kannst sie ohne Bedenken am Handgelenk lassen. Daneben besitzt das Gerät Bluetooth 4.2, NFC sowie WLAN-Konnektivität.

5. Smartwatch mit zahlreichen (Fitness-)Funktionen

Wie es der Name der Smartwatch – Galaxy Watch Active – schon erahnen lässt, trumpft die Uhr vor allem mit ihren Funktionen für den Sport- und Fitnessbereich. Auf der Unterseite befindet sich nämlich ein Herzschlagsensor. Für sieben Sportarten gibt es eine integrierte Sporterkennung. So merkt die Smartwatch zum Beispiel automatisch, wenn Du von der Couch aufstehst und langsam gehst, läufst, Rad fährst, Sport auf dem Crosstrainer machst, ruders, schwimmst oder einer Kombination aus allem nachgehst. Weitere vierzig Sportarten startest Du manuell. Darüber hinaus ermittelt die Smartwatch Dein Stresslevel und schlägt Dir Atempausen vor. Der Schlaf lässt sich ebenfalls überwachen.

Samsung Galaxy Watch Active: Uhr auf Moos-Hintergrund
Auf der Rückseite befindet sich der Pulssensor.

Natürlich kannst Du die Galaxy Watch nicht nur für sportliche Aktivitäten nutzen, da sie sämtliche Standard-Funktionen einer Top- Smartwatch ebenfalls integriert hat. So lassen sich Nachrichten und Anrufe vom Smartphone direkt ans Handgelenk weiterleiten. Zudem hast Du die Möglichkeit, die Galaxy Watch Active um Apps zu erweitern. Das musst Du allerdings noch eingeschränkt genießen, da das hauptsächlich mit bekannteren Anwendungen wie Spotify geht und die Auswahl (noch) beschränkt ist.

6. Galaxy Watch Active – Farben und Preis

Im Handel ist Samsungs neue Uhr seit Mitte März 2019 in den Farben Rosegold, Schwarz und Silber. So ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Preis liegt aktuell bei 249 Euro.

7. Fazit: Erstklassige Smartwatch mit Sport-Fokus

Uns hat die Samsung Galaxy Watch im Test überzeugt. Die Uhr liegt sehr angenehm am Handgelenk und punktet durch eine breite Funktionspalette. Vor allem für Sport- und Fitnessbegeisterte bietet sie allerlei Features, um die sportliche Leistung zu überwachen und dadurch zu steigern. Dicke Pluspunkte gibt es außerdem für das Preis-Leistungsverhältnis. Die Galaxy Watch ist durch ihr reduziertes Design deutlich günstiger als ihre Galaxy-Watch-Schwestern und erfüllt ihre Aufgaben – wie wir finden – trotzdem in vollem Umfang.

In unserem DEINHANDY-Shop findest Du günstige Angebote für die Samsung Galaxy Watch Active.

Handyzubehör-Banner

Kommentare (2)

  1. ich hatte schon die gear s3 und nie Probleme, die galaxy watch active benötigt für für Kopplung mit dem Smartwphon gefühlt ne halbe Ewigkeit

  2. ich hatte schon die gear s3 und nie Probleme, die galaxy watch active benötigt für für Kopplung mit der Smartwatch gefühlt ne halbe Ewigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.