Galaxy Note 10 vs. Note 9: Samsungs Herbstflaggschiff im Handyvergleich

Am 7. August hat Marktführer Samsung endlich das Galaxy Note 10 vorgestellt. Das neue Herbst-Flaggschiff überzeugt mit einer Top-Ausstattung inklusive zahlreicher neuer Features. Doch wo liegen die Unterschiede zum Vorgänger, dem Galaxy Note 9? Bei uns heißt es heute: Galaxy Note 10 vs. Note 9.

Es ist noch gar nicht lange her, dass Marktführer Samsung sein Frühjahrs-Flaggschiff, das Galaxy S10, vorgestellt hat und schon präsentiert der Hersteller das nächste Premium-Smartphone: Das Galaxy Note 10 – Ein Gerät, das es in sich hat. Wir haben das Modell einmal genauer unter die Lupe genommen und es mit seinem Vorgänger verglichen. In unserem Artikel verraten wir Dir sämtliche Unterschiede und Gemeinsamkeiten vom Galaxy Note 10 und Galaxy Note 9.

Hier hast Du einen Überblick über die wichtigsten Daten der beiden Galaxy-Note-Smartphones:

Datenvergleich: Galaxy Note 10 vs. Note 9

Galaxy Note 10 Galaxy Note 9
Display Super AMOLED Super AMOLED
Prozessor Exynos 9825 Exynos 9810 (8 Kerne)
Arbeitsspeicher 8 GB 6 GB
Interner Speicher 256 GB 128 GB
Hauptkamera Triple-Cam (16x12x12 MP) Dual-Kamera (2×12 Megapixel)
Frontkamera 10 Megapixel 8 Megapixel
Akku 3.500 mAh 4.000 mAh
Betriebssystem Android Android
Galaxy Note 10 mit Vertrag kaufen Galaxy Note 9 mit Vertrag kaufen

Design und Display: Der Trend geht zum Infinity-O-Display

Die Verwandtschaft zwischen den beiden Handys ist klar erkennbar: Schmale Ränder, sodass der Bildschirm bestmöglich ausgenutzt wird. Das Super-AMOLED-Infinity-Display vom Galaxy Note 9 nimmt nahezu die gesamte Front ein und das Seitenverhältnis von 18,5:9 ist vor allem beim Scrollen langer Texte sehr hilfreich. Die Frontkamera sowie weitere Sensoren sitzen hier im oberen Displayrand. Designtechnisch hat das Galaxy Note 10 ein Update erhalten, denn dort hat der koreanische Hersteller ein Infinity-O-Display verbaut. Der Bildschirm erstreckt sich also über die komplette Front und wird einzig von einem kleinen Loch für die Frontkamera, das sich unter dem oberen Displayrand befindet, durchbrochen. Auf diese Weise macht das Anschauen von Bildern und Videos oder das Lesen von Texten noch mehr Spaß.

Auch in puncto Displayqualität spielen die beiden Modelle in der Champions League. Der Super-AMOLED-Bildschirm des Note 9 misst 6,4 Zoll während das Galaxy Note 10 mit einer Größe von 6,3 Zoll minimal kleiner ist und ebenfalls einen Super-AMOLED-Bildschirm besitzt, der mit 2.280 x 1.080 Pixeln auflöst.

Galaxy Note 10 vs. Note 9: Die beiden Handys von vorne nebeneinander

Galaxy Note 10 vs. Note 9: Design & Display im Vergleich

Leistung: Schnelle Exynos-Chips

In seinen Flaggschiffen verbaut Samsung stets die zu dem Zeitpunkt schnellsten Prozessoren, die der Markt bietet. So auch in den Note-Modellen: Im Galaxy Note 9 sorgt der Exynos 9810 – ein Spitzenprozessor aus dem Jahr 2018 – für ordentlich Power, dessen acht Kerne mit bis zu 2,9 GHz takten. Und dank des Arbeitsspeichers von 6 GB sind auch leistungshungrige Apps kein Problem. Das Note 10 kommt mit dem diesjährigen Premium-Chip daher, dem Exynos 9825. Hier weisen die acht Kerne eine schnelle Taktfreqzenz auf und treiben das Herbst-Flaggschiff von 2019 damit zu Höchstleistungen. Der Chip wird im 7-nm-Verfahren gefertigt und sorgt für eine schnellere und gleichzeitig effizientere Leistung. Im Vergleich zum Galaxy S10 bringt er 20 bis 30 Prozent mehr Power und verbraucht zugleich 30 bis 50 Prozent weniger Energie. Unterstützend zu Seite stehen dem Prozessor gigantische 8 GB RAM.

4. Kamera: Triple- vs. Dual-Cam

Die Kamera-Ausstattung der Samsung-Smartphones wird von Jahr zu Jahr besser. Im Galaxy Note 9 setzt der Hersteller auf eine Dual-Kamera, wobei beide Linsen Fotos mit je 12 Megapixeln knipsen. Dank des besonders großen Durchmessers des zweiten Sensors sind helle und scharfe Aufnahmen damit zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich. Mit der Zeitlupen-Funktion nimmst Du darüber hinaus Slow-Motion-Videos mit bis zu 960 Bildern pro Sekunden auf. Außerdem ist eine künstliche Intelligenz mit an Bord, die Deine Bilder optimiert. Das Galaxy Note 10 setzt noch einmal einen drauf und kommt mit einer Triple-Kamera daher, die Samsung auch schon im Frühjahrs-Flaggschiff Galaxy S10 verbaut hat. Diese beherbergt ein 16-Megapixel-Ultraweitwinkelobjektiv, ein 12-Megapixel-Weitwinkelobjektiv sowie ein 12-Megapixel-Teleobjektiv mit zweifacher Vergrößerung beim automatischen Wechsel der Objektive. Mit der Live-Fokus-Video-Funktion lassen sich zudem Videos in bester Qualität aufnehmen.

Galaxy Note 10 vs. Note 9: Die Kamera der beiden Handys nebeneinander

Galaxy Note 10 vs. Note 9: Kameravergleich

Akku und Speicher: Top-Batterien & Riesen-Speicher

Die Geräte der Note-Reihe sind unter anderem für ihre ausdauernden Akkus bekannt, wie auch das Note 9 und Note 10 eindrucksvoll beweisen. Beim 2018er-Modell ist ein 4.000 mAh starker Akku verzeichnet, der eine Laufzeit von mindestens einem Tag verspricht. Die Akkukapazität des Note 10 ist mit 3.500 mAh minimal geringer, hält aber trotzdem – auch dank des energiesparenden Chips – mindestens einen vollen Tag bei dauerhafter Nutzung.

Ebenfalls riesig sind die Speicherkapazitäten, die zur Auswahl stehen. Beim internen Speicher des Note 9 stehen Dir 128 GB zur Verfügung, die sich via SD-Karte noch erweitern lassen. Das Galaxy Note 10 bietet Dir 256 GB interne Speicherkapazität, also ausreichend Platz für all Deine Fotos und Videos.

Galaxy Note 10 vs. Note 9: Handys von hinten nebeneinander

Galaxy Note 10 vs. Note 9: Die Note-Modelle im Vergleich

Features: Der S-Pen besitzt noch mehr Funktionen

Das Markenzeichen der Galaxy-Note-Reihe ist seit einigen Jahren der S-Pen, den Samsung mit jedem Modell verbessert – so auch 2019. Der smarte Stift war beim Note 9 schon mit allerlei Features ausgestattet: Denn nicht nur das Smartphone lässt sich mit dem S-Pen bedienen; dank Bluetooth-Verbindung übernimmt er weitere Funktionen und lässt sich als Fernbedienung für PowerPoint-Präsentationen oder den Musik-Player einsetzen. Damit nicht genug, denn der smarte Stift des Galaxy Note 10 kann noch mehr: Denn mit dem Stift lässt sich das Smartphone einzig per Gesten steuern. Willst Du also beispielsweise Musik hören, Fotos knipsen oder die Lautstärke verändern, kannst Du das ganz einfach auf der Ferne mit dem S-Pen machen.

Zudem ist das Galaxy Note 10 mit der Funktion Wireless Power Share ausgestattet. Das heißt, dass Du sämtliche Qi-fähige Geräte an der Rückseite des Smartphones laden kannst.

Mehr Informationen zu dieser Lademöglichkeit findest Du in unserem Artikel Wireless Power Share – Induktives Laden von Handy zu Handy.

Darüber hinaus lassen sich beide Note-Geräte via Fingerabdrucksensor entsperren. Beim Note 10 sitzt dieser unter dem Display, während Du ihn beim Note 9 auf der Rückseite findest.

Fazit: Das Note 10 hat es in sich

Samsung zeigt sowohl mit dem Galaxy Note 9 als auch mit Galaxy Note 10 eindrucksvoll, dass die Note-Reihe zu den innovativsten auf dem Markt gehört. Die Geräte in unserem Handyvergleich liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei das Note 10 in der direkten Gegenüberstellung die Nase leicht vorne hat. Hier hat der Hersteller nicht nur eine bessere Kamera und eine schnelleren Prozessoren verbaut, sondern das Smartphone punktet auch mit zahlreichen Features: Wireless PowerShare und ein optimierter S-Pen, der viele neue Funktionen wie die Gestensteuerung mitbringt, machen das Note 10 zu einem echten Premium-Modell. Doch verstecken muss sich der Vorgänger auf keinen Fall: Auch hier überzeugt die Ausstattung auf voller Linie, wobei vor allem die gigantische Akku-Kapazität von 4.000 mAh erwähnenswert ist.

Du hast Deine Wahl getroffen? In unserem DEINHANDY-Shop findest Du günstige Angebote für das Galaxy Note 10 und das Galaxy Note 9.

Samsung Galaxy Note10 Reihe
arrow_upward share