Startseite Smartphones Samsung Galaxy Note 10 vs. Galaxy S10: Die besten Samsung-Smartphones im Vergleich

Galaxy Note 10 vs. Galaxy S10: Die besten Samsung-Smartphones im Vergleich

Galaxy Note 10 vs. Galaxy S10
1

Das Galaxy Note 10 und das Galaxy S10 sind Samsungs aktuell leistungsstärkste Smartphones. Wir zeigen Dir die Flaggschiffe im Vergleich und verraten, wo es Unterschiede gibt. So fällt Dir die Kaufentscheidung garantiert leichter.

Das Galaxy Note 10 und Galaxy S10 sind Samsungs bis dato leistungsstärkste Smartphones. Dazu sind sie randvoll mit Premiumfeatures, wie zum Beispiel Wireless PowerShare oder den neuen Remote-Funktionen des S-Pens. Gepaart mit gigantischen Speicherkapazitäten und leistungsstarken Akkus ergibt das ein perfektes Entertainment-Paket, mit dem Du den ganzen Tag Musik hören oder Filme gucken kannst. Doch welches Smartphone bietet mehr – das neue Galaxy Note 10 oder das Galaxy S10? Wir verraten Dir die Details.

Datenvergleich: Galaxy Note 10 vs. Galaxy S10

  Galaxy Note 10 Galaxy S10

Displaygröße

Technik

Auflösung

6,3 Zoll

Super AMOLED

2.280 x 1.080 Pixel

6,1 Zoll

Super AMOLED

3.040 x 1.440 Pixel

Schutz Gorilla Glass 6, IP68 Gorilla Glass 6, IP68
Prozessor Exynos 9825 Exynos 9820
Arbeitsspeicher 8 GB 8 GB

Speicher

erweiterbar?

256 GB

nein

128 GB oder 512 GB

Ja, max. 512 GB

Kamera

Megapixel

Triple-Kamera

16 MP + 12 MP + 12 MP

Triple-Kamera

16 MP + 12 MP + 12 MP

Akku 3.500 mAh 3.400 mAh
Betriebssystem Android 9.0 Pie Android 9.0 Pie
Angebote Galaxy Note 10 mit Vertrag Galaxy S10 mit Vertrag

Display: Das Loch wird zum Trend

Die Displays der neuen Samsung-Smartphones können sich sehen lassen. Anders als die Konkurrenz folgt der Marktführer nicht den durch Apple initiierten Notch-Trend, sondern geht mit dem Kamera-Loch seinen eigenen Weg. Während die Frontkamera beim Galaxy S10 noch am rechten, oberen Rand saß, ist sie beim Galaxy Note 10 nun genau in der Mitte positioniert. Das macht technisch keinen Unterschied, sieht aber formvollendeter aus. Außerdem ist der Rand des Galaxy Note 10 im Vergleich zum Galaxy S10 noch einmal geschrumpft, sodass es randloser denn je wirkt. Beide Smartphones sind zudem mit dem für Samsung typischen über die Kanten gewölbten Edge-Display ausgestattet.

Obwohl es mit bloßem Auge schwer zu erkennen ist, gibt es einige technische Unterschiede zwischen den Bildschirmen. Das Galaxy Note 10 ist mit einem 6,3-Zoll-Super-AMOLED-Display ausgestattet, das bei einer Pixeldichte von 400 ppi in Full HD Plus auflöst. Beim Galaxy S10 ist ein 6,1 Zoll-Super-AMOLED-Display verbaut, das bei einer Pixeldichte von 551 ppi in UHD-Plus auflöst. Damit ist das Galaxy S10 technisch klar im Vorteil, auch wenn der Unterschied optisch kaum sichtbar ist. Das Bildschirmformat ist bei beiden Geräten im schlanken 19:9 gehalten.

Leistung: Die pure Exynos-Power

Samsung-Smartphones haben mittlerweile genügend Leistung, um mühelos mit einem guten Laptop mitzuhalten. Diesen Erfolg verdanken sie den hauseigenen Exynos-Chips. Das Galaxy Note 10 ist mit dem Exynos 9825 ausgestattet, der mit maximal 2,7 GHz taktet und auf bis zu 8 GB Arbeitsspeicher zurückgreift. Im Galaxy S10 ist das Vorgänger-Modell, der Exynos 9820, verbaut, der mit ebenfalls maximal 2,7 GHz taktet und auf bis zu 8 GB Arbeitsspeicher zurückgreift. Beide Chips wurden im 7nm-Verfahren gefertigt und sind deshalb besonders effizient und stromsparend.

Kamera: Die Triple-Kamera bewährt sich

Die Triple-Kamera ist mittlerweile fest bei Samsung etabliert. Das Galaxy Note 10 und das Galaxy S10 sind mit dem gleichen Setup ausgestattet. Dazu gehört ein 16-Megapixel-Ultraweitwinkelsensor mit f/2.2-Blende, ein 12-Megapixel-Weitwinkelsensor mit verstellbarer f/1.5- und f/2.4-Blende und ein 12-Megapixel-Telesensor mit f/2.1-Blende. Damit sind die Smartphones kameratechnisch für jede Situation perfekt ausgerüstet.

Kamera-Vergleich Note 10 und S10

Die Videos der Hauptkamera lösen in maximal 3.840 x 2.160 Pixel bei bis zu 60 fps auf. Auch die Frontkamera ist beim Galaxy Note 10 und Galaxy S10 identisch. Es handelt sich dabei um einen 10-Megapixel-Weitwinkelsensor mit f/2.2-Blende.

Akku und Speicher: Größer und Größer

Die Speicherkapazität steht bei Samsung 2019 besonders im Fokus, deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Flaggschiffe hier zugelegt haben. Das Galaxy Note 10 ist mit einem riesigen 256-GB-Speicher ausgestattet, der allerdings nicht erweiterbar ist. Das Galaxy S10 kommt mit einer internen Speicherkapazität von 128 GB, kann dafür aber mit einer microSD-Karte um bis zu 512 GB aufgerüstet werden.

Auch die Akkus sind größer und leistungsfähiger, als jemals zuvor. Das Galaxy Note 10 ist mit einem 3.500-mAh-Akku ausgestattet und das Galaxy S10 mit einem 3.400-mAh-Akku. Damit schaffen es beide Smartphones trotz leistungsintensiver Apps ohne Probleme durch den Tag.

Features: Der S-Pen macht den Unterschied

Das Galaxy Note 10 und das Galaxy S10 sind mit zahlreichen Premiumfeatures ausgestattet. Zu den interessantesten gehört Wireless PowerShare. Die Smartphones können nämlich nicht nur induktiv aufgeladen werden, sondern laden sogar kabellos andere Geräte wie Smartwatches oder Smartphones auf. Ebenfalls interessant ist der Ultraschall-Inprint-Fingerabdrucksensor, der sowohl beim Galaxy Note 10 als auch beim Galaxy S10 in das Display integriert ist und ein sicheres und schnelles Entsperren garantiert. Etwas schade ist, dass das Galaxy Note 10 keine klassische Kopfhörerbuchse besitzt, sondern komplett auf den USB-Typ-C-Adapter baut. Beim Galaxy S10 ist der Klinkenanschluss noch vorhanden.

Galaxy Note 10 S Pen

Den großen Unterschied macht aber der S-Pen, das Markenzeichen der Galaxy-Note-Reihe. Samsung hat den Smartphone-Stift mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet. So dient der S-Pen jetzt auch als Fernbedienung für das Galaxy Note 10. Du benutzt ihn zum Beispiel, um die Kamera aus der Ferne zu steuern und auszulösen. Dafür gibt es festgelegte Wischbewegungen, die schnell zu lernen und einfach auszuführen sind.

Fazit: Lohnt der S-Pen den Preisaufschlag?

Das Galaxy Note 10 und das Galaxy S10 sind sich in ihrer Ausstattung im Allgemeinen sehr ähnlich. Das Galaxy S10 verfügt über eine höherer Display-Auflösung und einen microSD-Kartenslot zur Speichererweiterung. Das Galaxy Note 10 ist ein bisschen leistungsfähiger, hat eine größere interne Speicherkapazität und ist mit einem S-Pen ausgestattet. Kamera- und akkuseitig sind beide Smartphones auf Augenhöhe. Bleibt also nur der S-Pen als entscheidendes Merkmal und der hat es in sich. Dank den neuen Remote-Funktionen ist der Stift eine nützliche Hilfe in jeder Alltagssituation. Wenn Du das perfekt Samsung-Smartphone suchst, ist das neue Galaxy Note 10 genau das richtige für Dich. Mit dem etwas günstigeren Galaxy S10 machst Du aber prinzipiell auch nichts verkehrt.

Samsung-Banner

Kommentare (1)

  1. Nein, der Akkuverbrauch beim Note 10 müsste viel besser sein als beim S10. Das S10 arbeitet leider nicht so effizient und hält gerade so 4 h screen on time aus. Deshalb musste Samsung mit dem neuen Exynos 9825 seine Fehler beim alten 9820 ausbügeln.
    (Note 10 Vermutlich 6h screen on time und 25W Schnellladung, statt 15W beim Vorgänger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.