Startseite News & Trends Schon gewusst? Auf diesen Smartphones kannst Du WhatsApp bald nicht mehr nutzen

Schon gewusst? Auf diesen Smartphones kannst Du WhatsApp bald nicht mehr nutzen

WhatsApp abschalten
0

Dass WhatsApp seinen Service für alte Modelle abschaltet, ist nichts Neues. Nach einem Update vom Februar 2018 folgen nun weitere Smartphones, die bestimmte Voraussetzungen nicht mehr erfüllen. Dazu gehören schon einfache Features, wie das Erstellen von Screenshots oder 3D-Animationen.

WhatsApp räumt Nutzern Zeit ein

Zunächst erstmal: No panic! Das Unternehmen stellt den Service nicht von jetzt auf gleich ein. Die Nutzer folgender Betriebssysteme haben noch Zeit sich nach einem neuen Smartphone umzusehen, ehe der Messenger nicht mehr nutzbar ist.

Folgende Betriebssysteme sind betroffen:

  • Nokia S40 bis Dezember 2018

Wie das Nokia 6280, allerdings wird das nicht
allzu viele Handy-Besitzer betreffen

  • Android 2.3.7 und älter bis Februar 2020

Zum Beispiel das Samsung Galaxy Ace S5830

  • iPhone iOS 7 und älter bis Februar 2020

Zum Beispiel das iPhone 4 und Vorgänger

WhatsApp abschalten

Wieso? Weshalb? Warum?

WhatsApp gibt es nun schon seit neun Jahren. In dieser Zeit haben sich Smartphones und dessen Betriebssysteme weiterentwickelt, Features und technische Möglichkeiten wurden immer weiter verbessert. Mit den neuesten Betriebssystemen können wir AR-basierte Spiele auf dem Handy spielen oder mit nur einem Klick eine Tour von Berlin nach Kualar Lumpur buchen. Diese Optionen sind allerdings nur mit bestimmter Software – also dem Betriebssystem – und passender Hardware, wie Prozessor, Grafik und Sensoren genutzt werden.
Das bedeutet also, selbst wenn ein älteres Smartphone ein neues Update bekommt, kann die Technik aufgrund der alten Hardware nicht genutzt werden. Daher sehen Unternehmen davon ab, in Updates für veraltete Technik zu investieren. Für alte Blackberrys, Windows Phone 8.0 und Nokias S60 gingen schon 2017 die Lichter aus.

Kosten-Nutzen-Faktor

In regelmäßigen Abständen veröffentlichen Unternehmen Daten zur Nutzungsverteilung ihrer Betriebssystem-Versionen. Deutlich zu erkennen: Alte Systeme werden kaum noch genutzt. Android Gingerbread wird nach einer Verteilungs-Statistik von Google vom 7. Mai 2018 weltweit nur noch von 0,3 Prozent aller Android-User genutzt.

Android Verteilung Mai 2018
Die Verteilung von Android-Versionen: Stand Mai 2018

Apple ist nicht ganz so auskunftsfreudig wie Android, bekannt ist allerdings, dass nur noch 5 Prozent der iPhone-Besitzer ein System unter iOS 10 nutzen.

Das sind verschwindend geringe Zahlen. Eine Investition in Sicherheitsupdates lohnt sich für ein großes Unternehmen wie WhatsApp schlicht und einfach nicht. Jetzt sagen betroffene Nutzer: Lasst die App doch einfach weiterlaufen. So einfach ist das allerdings nicht. Im hauseigenen Blog schildert WhatsApp die Begründung der Abschaltung.

iOS Verteilung Mai 2018
Die meisten iPhone-User nutzen iOS 11.

Die betroffenen Geräte haben einfach nicht mehr die technische Ausstattung, die für neue Features benötigt wird.
Ein anderer Grund ist womöglich dem Sicherheitsaspekt geschuldet. Sicherheitslücken werden nicht durch Updates geschlossen und der Schutz des Smartphone und der Nutzer-Daten wird nicht mehr gewährleistet. Daher stellt WhatsApp die Anwendung komplett ein. Eine Entscheidung im Sinne der User.

Solltest Du tatsächlich noch eines der obigen Systeme nutzen, sollten Du früher oder später nach einem neuen Smartphone Ausschau halten. Die haben heutzutage auch viel mehr auf dem Kasten.

Welches Betriebssystem habe ich?

Wenn Du Dir nicht sicher bist, welches Betriebssystem Du nutzt, kannst Du das einfach im Smartphone nachschauen.

Android:
Je nach Version weichen die Begriffe ab. Gehe zu Einstellungen und scrolle ganz nach unten zu Info/Telefoninformation/Über das Telefon. Bei einigen Versionen findest Du nun schon die Android-Version. Bei anderen Versionen tippst Du vorher noch auf System oder Softwareinformationen.

iOS:
Unter iOS gehst Du über die Einstellungen zu Allgemein und tippst anschließend auf Info. Die iOS-Version wird Dir dort angezeigt, je nach Version musst Du ein wenig runterscrollen.

Windows Phone:
Gehe in der Anwendungsliste auf Einstellungen und tippe dort auf Info. In Weitere Informationen siehst Du den Reiter Software. Hier findest Du die Nummer der aktuellen Version.

Huawei P20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.