Startseite Entertainment Schon gewusst? Qualcomms Neuer kann jetzt KI

Schon gewusst? Qualcomms Neuer kann jetzt KI

Snapdragon 845
0

Der neue Top-SoC von Qualcomm wird hochklassige Smartphones 2018 zur Bestform antreiben. Was den Snapdragon 845 besser als seinen Vorgänger macht, erklären wir ohne komplizierten technischen Hickhack.

Der Prozessor mit KI, VR und AR

Eine verbesserte Spracherkennung, Kamera mit erweiterten Features wie automatischer Bildoptimierung und deutlich verfeinerte Gaming-Erfahrungen mit VR- und AR-Unterstützung: All das ermöglicht beim Snapdragon 845 Künstliche Intelligenz. Dafür sorgt die dritte Generation des Signalprozessors Hexagon 685 DSP.
Mit Qualcomms Prozessor kommen zum ersten Mal 6DoF und SLAM im Smartphone zum Einsatz. Das ermöglicht zum einen Bewegungen in sechs Graden auszuführen und zum anderen können beim Erstellen virtueller Realität reale Umgebungen mit eingebunden werden. So zeigt Qualcomm in einem aktuellen Video wie sich eine Couch bei einer Waldsimulation zum Felsen verwandelt. Während der Nutzer den virtuellen Wald erkundet, läuft er nicht gegen die Einrichtung des Wohnzimmers, da er sonst gegen den vermeintlichen Felsen laufen würde.

Leistungsstärker dank DynamIQ

Wie auch sein Vorgänger, der Snapdragon 835, kommt das neue Vorzeigemodell mit acht Kernen. Vier der acht Kerne takten mit bis zu 2,8 GHz und leisten so schnelle Top-Performance. Die verbleibenden vier Kerne takten mit bis zu 1,8 GHz und sorgen für höhere Effizienz. Die Besonderheit des Snapdragon 845 liegt in der  neuen Struktur DynamIQ von ARM. Dabei handelt es sich um eine erweiterte big.LITTLE-Technologie, bei der mehrere Cluster mit bis zu acht Kernen verbunden werden und asymmetrisch zusammenarbeiten können.
Vereinfacht ausgedrückt: Einheiten können besser ineinander greifen und das System arbeitet dadurch effizienter und mit mehr Leistung.

Das kann der Snapdragon 845

Mit dem Snapdragon 845 können Smartphone-Kameras mit bis zu 16 Megapixel ausgestattet werden. Außerdem ermöglicht Qualcomms Bildprozessor Spectra 280 ISP 60 Bilder pro Sekunde und Videos in Ultra HD Premium.

Kamera beim Konzert

Für die Sicherheit privater Daten auf dem Smartphone hat Qualcomm eine Secure Processing Unit (SPU) entwickelt, die empfindliche Daten wie biometrische Informationen separat und isoliert abspeichert.
Das X20 LTE Modem sorgt dafür, dass ultraschnelle LTE-Verbindungen auch genutzt werden können. Ein Smartphone mit dem Snapdragon 845 ist schon 2018 bereit für 5G.
Dank Quick Charging 4/4+-Technologie wird der ohnehin sparsamere Akku in nur 15 Minuten um bis zu 50 Prozent aufgeladen.

Qualcomm kämpft zurzeit mit sinkenden Aktienkursen, denn durch einen beharrlichen Patentstreit mit Apple werden dem Unternehmen keine Lizenzzahlungen gewährt. Das macht sich der Chip-Hersteller Broadcom zunutze, der sich aktuell die Übernahme von Qualcomm sichern möchte.

Die ersten Smartphones mit dem Snapdragon 845 werden wahrscheinlich von Samsung, OnePlus und Xiaomi kommen.

Banner Foto Award

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.