Startseite Entertainment History DEINHANDY History: Der erste Handyanruf kam aus New York

DEINHANDY History: Der erste Handyanruf kam aus New York

Handyanruf
0

Mitten in New York, genauer gesagt Manhattan, schrieb Martin Cooper am 3. April 1973 Handygeschichte. Dort setzte er den ersten Anruf mit einem Handy ab. Es handelte sich um einen Prototyp von Motorola des Typs DynaTac 8000x.

Von Funk zu Festnetz

In den Siebziger Jahren gab es nur Festnetztelefone. Auch die ersten fest installierten Autotelefone erlebten ihren Aufschwung. Die Vision von Martin Cooper, damals Projektleiter bei Motorola, reichte jedoch deutlich weiter. In einem BBC-Interview von 2003 erklärte er: „Eine Telefonnummer sollte keinen Ort, keinen Schreibtisch, kein Zuhause zugeordnet werden, sondern einer Person.“
Cooper und seine Mitarbeiter installierten am 3. April 1973 eine Funkzelle mitten in Manhattan, von der aus er als Anrufer keinen geringeren als Joel S. Engel anrief, Hauptkonkurrent und Mitarbeiter von Bell Telephone Labotories Inc. Diesem verkündete er, dass er ihn gerade von einem echten Handheld, also einem kabellosen Telefon anriefe.

Eine bahnbrechende Demonstration

Cooper demonstrierte 1973 mit seinem Anruf zum ersten Mal die Möglichkeit funkbasierter Telefonie.

Das amerikanische Unternehmen Bell Labs setzte seinerzeit auf analoge Telefonleitungen und AT&T besaß als einziger Festnetzanbieter eine Monopolstellung. Motorola hingegen war mit der Entwicklung funkbasierter Geräte ein noch sehr kleines Unternehmen und musste sich in der Telefonbranche erst einen Namen machen.

siebziger Jahre Telefon

Cooper zeigte mit seinem Anruf in die richtige Richtung. Es dauerte allerdings noch zehn Jahre bis das erste Handy auf den Markt kam und das Funknetz Zelle für Zelle ausgebaut wurde.

Banner Foto Award

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.