Startseite Entertainment DEINHANDY History: Das Telefon in der Evolution

DEINHANDY History: Das Telefon in der Evolution

Telefon
0

Das erste Telefon

Schon um die 1830er Jahre gab es Geräte, die die menschliche Stimme elektronisch innerhalb bestimmter Distanzen übertragen konnten. Um uns jedoch nicht im Gewimmel der Erfindergeister und Patente zu verlieren, startet unsere Reise durch die Smartphone-Entwicklung bei Alexander Graham Bell.

Ohne den Telegrafen, den der US-Amerikaner Samuel Morse erfand, gäbe es keine moderne Telefonie, wie wir sie heute kennen. Er ebnete den Weg für das Telefon, denn dieses Gerät konnte aus elektrischer Spannung in Metalldrähten Signale (Punkte und Striche) erzeugen. Bells Apparat funktionierte ganz ähnlich, nur wurden hier durch ein Mikrofon Schallwellen in elektrische Signale umgewandelt. Diese Signale wurden über eine Drahtverbindung zum Empfängerapparat geleitet und wieder in Schallwellen umgewandelt. Getestet wurde das Telefon am 10. März 1876. Die Distanz ging über zwei Räume.

Frauen verbinden

Im Laufe der Zeit wurden die Entfernungen immer größer. Telefonnetze wurden ausgebaut und Mikrofone verbessert. Zum Telefonieren gingen die Menschen damals noch zur Post. Zunächst wurde der Anrufer an einen Vermittlungsdienst weitergeleitet, der dann die Verbindung zum Empfänger herstellte.

Dabei handelte es sich um das sogenannte „Fräulein vom Amt“, das das Telefonat an einen großen Apparat manuell weiterleitete. Der Andrang war groß. Bereits 1897 gab es in Deutschland 4000 Telefonistinnen, 10 Jahre später waren es 16000. 1966 fiel das letzte „Fräulein vom Amt“ dem technischen Fortschritt zum Opfer.

Fräulein vom Amt

Hau auf die Tasten

Die bis heute gebräuchlichste Telefonart ist das Telefon mit Wahltasten von 0-9. Durch den technischen Fortschritt wurden Geräte immer kleiner und konnten günstiger produziert werden. So zog das Telefon in Haushalte ein und verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Funktionen, wie Anrufbeantworter oder Telefonbuch, entwickelten sich im Laufe der Jahrzehnte.

Telefonzelle in Deutschland

Für alle, die sich kein eigenes Telefon und dazugehörigen Anschluss leisten konnten, gab es Telefonzellen. Seit den 1920er Jahren gehörten die sogenannten Fernsprecher zum öffentlichen Stadtbild. In Deutschland waren gelbe Zellen kaum zu übersehen, in Groß Britannien hingegen bekamen die Fernsprechhäuschen ein knalliges Rot. Beide genießen heute Kultstatus.

Piep Piep, kleiner Satellit

Abgelegene Gegenden, die nicht mit dem Telefonnetz verbunden waren, sollten Ende der 80er Jahre endlich Anschluss finden. Durch eine Verbindung, die von Satelliten hergestellt wurden, konnte sogar von der Antarktis in den Dschungel telefoniert werden. Die Telefone waren allerdings sehr groß und schwer und nicht für den Privatbedarf geeignet.

Handys

Zum Glück lag die Entwicklung der Mobiltelefone gleichauf. Das erste Telefonat via Handy fand 1973 in New York statt. Die über Funk funktionierenden, und daher ortungsungebundenen Handys wurden bereits in den 50er Jahren entwickelt.

Berühmt und unverzichtbar wurden sie allerdings erst, als sie bezahlbar wurden. In den 80er Jahren begann der Boom der Handys und in den späten 90er gab es kaum jemanden, der kein eigenes Handy besaß. Zu den bekanntesten Marken zählt Nokia, das berüchtigte 3310 bekam 2017 sogar eine Neuauflage.

Nokia 3310

Smartphones

Im Jahr 2006 stellte Steve Jobs das iPhone vor. Dem mit iOS ausgestattetem Gerät folgte zwei Jahre später das erste Android-basierte Smartphone von HTC: Das HTC Dream. Smartphones sind nicht mehr nur für Telefonate oder SMS nutzbar, in ihnen scheint die ganze Welt zu stecken. Kein Wunder, dass heute über 90 Prozent der Deutschen  ein Smartphone ihr Eigen nennen. Als Informationsquelle, Nachrichtendienst, Unterhalter und Problemlöser können die Geräte fast alles.

 

Eine fast 200-jährige Reise seit dem Beginn der Telegrafietechnik bis zum iPhone X geht 2018 vorerst zu Ende. Ob das Smartphone den PC ersetzen wird und wir bald nur noch in virtuellen Realitäten spazieren gehen – DEINHANDY wird darüber schreiben.

Banner Foto Award

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.