Runde Sachen

img_beitrag
0

Einigen von Euch ist gestern mit Sicherheit folgende Meldung ins Auge gefallen: Samsung hat Armbänder mit integriertem Akku zur Marktreife gebracht. Der vermeintliche Clou: Wearables könnten nun zusätzliche Energie unmittelbar aus ihrer Armbefestigung beziehen. Als die Nachricht durch den digitalen Blätterwald rauschte, war sie zwar schon nicht mehr taufrisch, sorgte aber dennoch für einige Aufmerksamkeit. Technische Spezifikationen behielt der koreanische Elektro-Multi zunächst einmal für sich.

Einzig zu erfahren war, dass ein Akku-Band seinem Gadget bis zu 50 Prozent mehr Leistung zur Verfügung stellt – bezogen auf ein aktuelles Wearable, bzw. eine Smartwatch. Geht man also von rund 300 mAh typischer Kapazität aus, könnten die neuen Energiebänder etwas zwischen 100 und 150 mAh zum Energiehaushalt beisteuern. Kein schlechter Wert für einen Batterieträger von gerade mal 3mm Stärke und einer Breite von vielleicht 2cm. Bei den angedachten Einsatzzwecken kapriziert sich Samsung dennoch auf schmückendes Beiwerk: Haarreifen, Kettchen und dergleichen könnten zukünftig auch als Energieträger dienen.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Denn seien wir ehrlich, das klingt eher nach Tamagotchi-Zeitalter als nach ernstgemeinter Zukunftstechnologie.

Viel interessanter dürften flexible Akkus für eine ganz andere Geräteklasse sein: Biegbare Smartphones. Dass Samsung, LG & Co. bereits seit geraumer Zeit an flexiblen Geräten arbeiten, ist ein offenes Geheimnis. Erst im August hatte Konkurrent LG eine neue Generation biegbarer Flatscreen-Fernseher angekündigt, und in welche Richtung es bei Samsung geht, ist spätestens seit dem Galaxy S6 Edge jedem klar: Die Zukunft gehört den Biegsamen. Schon im Vorjahr war heftig über eine Roadmap zu biegsamen Smartphones spekuliert worden, die jetzige Galaxy-Generation dürfte demnach nur einen zarten Vorgeschmack dessen bieten, was möglicherweise in den kommenden Jahren auf uns zukommt. Noch gilt zwar, dass Geduld angezeigt ist, denn an gleicher Stelle hatten wir bereits vor einigen Wochen berichtet, dass 2016 noch mit keinem Biegephone zu rechnen ist. Dass aber bereits fieberhaft daran gearbeitet wird, daran besteht nun umso weniger Zweifel.

Für alle, die jetzt schon auf elegant geschwungene Linien vom Branchenführer stehen, gibt’s von uns das

Samsung Galaxy S6 Edge mit

+1,5 GB Internet-Flat
+Allnet-Flat
+SMS-Flat
für ideale 39,99€ im Monat:

https://goo.gl/MkC5Sg

Weiterführende Links:
http://goo.gl/TJ3UvZ
http://goo.gl/OnYAaU
http://goo.gl/X53TGe
http://goo.gl/z6Ka6B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.