Startseite Entertainment iPhone-X-Test: Apples etwas anderes iPhone

iPhone-X-Test: Apples etwas anderes iPhone

iPhone X Krone
5

Kennen dürfte es mittlerweile jeder, haben tun es bislang nur wenige: Apples iPhone X setzt nicht nur in Sachen Leistung neue Maßstäbe, sondern auch beim Preis. Doch wie gut ist das iPhone X wirklich? Wir haben es getestet.

Schon vor der offiziellen Enthüllung des iPhone X auf der Apple Keynote am 12. September war klar, dass Apple zum zehnjährigen iPhone-Jubiläum Spektakuläres aufbieten würde. Vorgestellt wurde schließlich ein iPhone wie wir es bis jetzt noch nicht kannten. Das iPhone X bricht mit altbekannten Apple-Traditionen und setzt neue Maßstäbe.

iPhone X: Eine zerbrechliche Schönheit

Apple traut sich in Sachen Design neue Wege zu gehen. Anders als das iPhone 8, das kaum vom iPhone 7 zu unterscheiden ist, dürfte der Look des iPhone X wegweisend für kommende iPhone-Generationen sein: Das Display nimmt nahezu die gesamte Front des iPhone X ein, und die Ränder sind auf ein Minimum reduziert. Damit die Frontkamera und die Face-ID-Sensoren Platz finden, gibt es die sogenannte „Nodge“, eine kleine Sensoren-Insel am oberen Bildschirmrand. Diese wirkt auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig, fällt aber nach wenigen Stunden Nutzung nicht mehr auf.

Der äußere Edelstahlrahmen macht das iPhone X gut 30 Gramm schwerer als das iPhone 8, lässt es aber auch besonders edel und hochwertig wirken: Vorder- und Rückseite des iPhone X sind komplett verglast. Das dürfte für manche Nutzer zukünftig ein Problem darstellen, denn eines ist sicher: Schon ein einziger Sturz könnte fatal ausgehen für Bildschirm und Rückseite. Hier zeigen sich die praktischen Nachteile des fast randlosen Displays.

Nicht X-beliebig: Ein iPhone ohne Home-Button

Das iPhone X versucht anders zu sein als alle bekannten Smartphones. Zum Teil ist das auch gut gelungen: Schon vor dem Release herrschte viel Aufregung, weil Apple beschlossen hatte den Touch-ID-Fingerabdrucksensor gegen die neue Face-ID-Gesichtserkennung auszutauschen. Face ID ist ein tolles Feature, das mit kommenden iPhone-Generationen noch besser werden dürfte. Die Gesichtserkennung ist schnell und funktioniert, mit Mütze oder Brille. Nur der Winkel macht dem Sensor hin und wieder Probleme. Ist das iPhone X nicht richtig auf Dein Gesicht ausgerichtet, weil es beispielsweise auf dem Tisch liegt, funktioniert Face ID nicht.

Die Bedienung ohne Home-Button ist ungewohnt und wenig intuitiv. Die wenigen Wischgesten und Tastenkombinationen sind schnell gelernt, aber unangenehm. Das liegt vor allem an der Größe des Displays. Erst mit beiden Händen gelingt die Bedienung einwandfrei. Auch wenn es das iPhone X ein Alleinstellungsmerkmal gekostet hätte, ein virtueller Home-Button wäre die einfachere Lösung gewesen.

iPhone X: Das leistungsstärkste Smartphone 2017

Ausgerüstet mit Apples neuem A11-Bionic-Chip dürfte das iPhone X in den nächsten zwei bis drei Jahren allen Herausforderungen gewachsen sein. Der momentan leistungsstärkste Smartphone-Chip am Markt greift auf 3 GB Arbeitsspeicher zurück, sodass die Performance immer flüssig bleibt, Ladezeiten fallen extrem kurz aus. Auch aufwendige AR-Anwendungen wie die Animojis, eine neue Version der bekannten Emojis, die mittels Gesichtserkennung Deine Mimik wiedergeben können, stellen für das iPhone X kein Problem dar. Im Antutu-Benchmark-Test erreicht das iPhone X exzellente 223.252 Gesamtpunkte und belegt damit den ersten Platz unter den Smartphones.

Die 12-Megapixel-Dual-Kamera mit Weitwinkel- und Teleobjektiv zählt zweifellos zu den besten Handykameras aller Zeiten. Besonders gut gelungen ist die Hervorhebung bei Makroaufnahmen durch Tiefenunschärfe. Auch die 7-Megapixel-Frontkamera kann damit Punkten. Mit dem Portraitmodus lassen sich besonders scharfe und detailreiche Selfies schießen.

Fazit: Lohnt sich der Kauf des iPhone X?

Das iPhone X ist, was die technische Ausstattung angeht, momentan das beste Smartphone auf dem Markt. An der Leistung und der Kamera gibt es nichts auszusetzen, das Design ist gelungen und hinterlässt einen hochwertig edlen Eindruck. Die Bedienung könnte etwas benutzerfreundlicher und intuitiver sein, dürfte aber für die meisten Nutzer auf Dauer aber kein Problem darstellen. Die Rundumverglasung ist die einzige Schwachstelle des iPhone X. Ein Schutz-Case ist deshalb Pflicht!

Ein besonders sicheres Schutz-Case findest Du hier.

iPhone X bestellen

Kommentare (5)

    1. Hallo Helmut,

      es gibt keine beweglichen Emojis für WhatsApp. Aktuell kursiert aber wieder ein Kettenbrief, der solche verspricht. Dabei handelt es sich aber um einen Fake. Hier also bitte aufpassen!

      Beste Grüße
      Dein Team von DEINHANDY.

  1. iPhone X best ever. Nach 5 Wochen vermisse ich nichts mehr, alles intuitiv zu bedienen, Homebutton -was war das noch? – nicht eine Sekunde vermisst! Tipps und Tricks gibts genug und alle helfen dieses Teil noch optimaler zu nutzen. Der Neidfaktor, selbst in Mobile-Shops ist ungebrochen! Hat sich dieses Mobile redlich erarbeitet und verdient! Ich natürlich auch?

    1. Hallo Juergen,

      vielen Dank für Deinen Tipp. Es gibt sicher viele Nutzer, die den Home-Button vermissen. Es ist toll, dass Apple diese Option bietet.

      Beste Grüße,
      Dein Team von DEINHANDY.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.