Startseite Entertainment S8: Galaxy in Ultra-HD?

S8: Galaxy in Ultra-HD?

0

Gerade wird das Samsung Galaxy S7 noch als eine der besten technischen Errungenschaften gefeiert. Doch es brodelt schon wieder in der Gerüchteküche. Das S8 ist bereits in aller Munde und die Informationen zu dem neuen Flaggschiff, das 2017 erscheinen soll, sind schon sehr vielfältig.

Unter dem Namen „Project Dream“ soll Samsung an seinem neuen Flaggschiff arbeiten. Diese Bezeichnung sagt schon eine Menge über das kommende Smartphone aus. Der Name leitet sich vermutlich von Googles Android Daydream-VR-Standard ab, für den das S8 zertifiziert sein soll. Das S8 soll also nicht nur schneller und besser sein, sondern vor allem für Virtual Reality-Anwendungen geeignet sein. Die Grundausstattung des S8 soll deshalb für Power sorgen.

Experten vermuten, dass deshalb der neue Qualcomm Snapdragon 830 verbaut wird, der im 10-Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Der Chip soll die anspruchsvollen Virtual Reality-Anwendungen zuverlässig bewältigen können. Allerdings neigte Samsung eher zu Apple-ähnlichen Zügen und veröffentlichte seine neuen Flaggschiffe mit eigenen Exynos-Prozessoren. Deshalb kann es durchaus möglich sein, dass das S8 einen Exynos bekommt oder zumindest in zwei Prozessor-Varianten erscheint. VR-Anwendungen sind für einen Prozessor vor allem deshalb schwer zu verarbeiten, weil sie sehr viele Bilder in kurzer Zeit abspielen müssen. Zwar nimmt das menschliche Auge flüssige Bewegungen schon ab 24 Bildern pro Sekunde wahr, das klappt allerdings nur bei Videos, die wir in einem gewissen Abstand betrachten. Bei Virtual Reality braucht es schon 90 Bilder pro Sekunde, um dem Gehirn eine Realität vorzugaukeln.

Virtual Reality-Kino

Experten vermuten, dass Samsung das neue Flaggschiff vor allem für VR-Anwendungen ausbauen will.

Gefaltet oder gestochen scharf

Was benötigt ein VR-Smartphone noch? Das richtige Display! Und dabei streiten sich die Experten was das Zeug hält. Die einen offen auf ein faltbares Display, die anderen sind sich sicher, dass das kaum möglich sein wird. Für die VR-Anwendungen wäre schließlich ein sehr gutes Display von Nöten. Die Gerüchte reden von einem 5,1 Zoll großen 4K-UHD-Display, Ultra High Definition mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Das wäre auch nötig, schließlich können wir selbst bei einem Quad-HD-Display noch Pixel erkennen, wenn wir das Smartphone in eine VR-Brille legen. 4K wäre mit einem faltbaren Display nicht vereinbar. Die Technik ist dafür noch nicht ausgereift genug, argumentieren die Experten. Zudem kündigt Samsung die Technik schon seit mehreren Jahren an und bisher wurden die Erwartungen dahingehend immer enttäuscht. Wahrscheinlicher ist damit das UHD-Display. Aber nur weil das Display des S8 nicht faltbar ist, heißt das ja nicht, dass im nächsten Jahr gar kein faltbares Samsung-Gerät vorgestellt wird. Immerhin will der Konzern auch die Smartphones der neuen X-Reihe präsentieren, die ebenfalls mit High-End-Technik ausgestattet sein sollen.

Smart Glow

So könnte die Smart Glow-Technik aussehen.

Weitere Highlights sollen eine Dual-Kamera und ein Iris-Scanner, wie er im Note 7 verbaut wurde, USB Typ C und Force Touch sein. Ein ganz neues Feature wäre Smart Glow, ein Leuchtring um die Kamera herum, der die Benachrichtigungsleuchte ersetzen soll. Auf der einen Seite funktioniert Smart Glow genauso wie die Leuchte, kann aber auch noch ein bisschen mehr. Der Leuchtring ist zum Beispiel ein Assistent beim Selfie-Schießen mit der Hauptkamera. Er leuchtet, wenn das Gesicht erkannt wurde und der Auslöser betätigt wird. Zudem kann der Ring in verschiedenen Farben leuchten, um dem Nutzer mitzuteilen, wer ihm eine E-Mail gesendet hat. Weitere Möglichkeiten wäre auch eine Wetteranzeige. Dann würde der Ring blau leuchten, wenn es regnen soll und gelb wenn die Sonne scheint.

Glatt ist out, rund ist in

Einige haben es schon geahnt: Das Note 7 ist ein Test. Das Gerät wird nur in der Edge-Version verkauft, vermutlich um zu testen, ob es den Kunden gefällt. Das S8 soll ebenfalls nur noch mit Edges erscheinen. Ein möglicher Preis ist noch nicht bekannt. Wenn Samsung alte Muster beibehält, ist damit zu rechnen, dass das neue Flaggschiff im Frühjahr, vielleicht sogar schon auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt wird. Vielleicht arbeiten die Südkoreaner aber auch noch ein wenig länger am S8 und stellen dafür beim MWC das erste Samsung Galaxy X vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.