Startseite Entertainment Eine kabellose Angelegenheit – Wireless Charger

Eine kabellose Angelegenheit – Wireless Charger

Wireless Charging
0

Smartphones und Tablets ohne Kabel aufladen – Das kabellose Aufladen wird immer mehr zur komfortablen Realität. Immer mehr Hersteller bieten zu dem herkömmlichen Ladegerät auch Wireless Charger an. Wir erklären, wie die Technologie funktioniert und worauf Du achten musst.

Aufladen ohne Kabel – Wie funktioniert es?

Wireless Charger
Einfach auflegen und schon lädt das Smartphone. Wireless Charging erspart Dir den Kampf mit dem Kabelsalat.

Derzeit sind zwei verschiedene Übertragungsmechanismen im Einsatz: Die induktive Methode und die Magnetresonanz-Methode, letztere ist allerdings derzeit in keinem auf dem Markt erhältlichen Gerät verbaut worden. Induktives Aufladen funktioniert über ein elektromagnetisches Feld, mit dem Energie zwischen zwei Geräten ausgetauscht werden kann. Das bedeutet, dass in dem Ladegerät eine Induktionsspule ist, die ein abwechselnd elektromagnetisches Feld aufbaut. Eine weitere Induktionsspule im Smartphone nimmt die Energie aus dem elektromagnetischen Feld und wandelt sie in Strom um, um damit den Akku aufzuladen. Das Ladegerät erzeugt erst das elektromagnetische Feld und beginnt damit, Energie abzugeben, wenn sich eine weitere Induktionsspule in der Nähe befindet.

Bereits 2009 wurde das erste Smartphone mit dieser Technik vorgestellt. Das Pre des amerikanischen Herstellers Palm, der 2010 von Hewlett Packard aufgekauft wurde, konnte mit einem passenden Wireless Charger, den sogenannten „Touchstone“ bestellen. Induktive Ladevorgänge sind übrigens keine Neuigkeit, wie Besitzer einer elektrischen Zahnbürste wissen werden. Besonderes Merkmal dieser Induktions-Ladegeräte: Sie können ohne weiteres unter Wasser getaucht und abgewaschen werden, da die Spulen nicht über wasserempfindliche Kontakte, die sich im Pad befinden, verbunden werden müssen.

Kabelloses Aufladen mit passenden Geräten

Samsung hat zu seinen neuesten Flaggschiffen einen Wireless Charger für rund 40 Euro präsentiert, Modelle anderer Hersteller bekommst Du im Netz schon ab 5 Euro. Für einige Mobilgeräte gibt es auch ganze Kits, die aus dem Charger und einer passenden Hülle bestehen. Das macht besonders bei Smartphones Sinn, die von Hause aus nicht mit der Technologie ausgestattet sind. Wireless Charger gibt es zum Beispiel von Powerport, Mophie, Choetech, Belkin, RAVpower und Anker. Zu den kompatiblen Smartphones gehören zum Beispiel die neuesten Samsung-Modelle, das Nokia Lumia 735 und unter anderen auch viele LG-Modelle. Darunter auch ältere Modelle, wie das LG G2 und G3. LG hat seine erste Wireless-Charging-Lösung schon auf dem MWC 2012 vorgestellt. Ist das Smartphone nicht entsprechend ausgestattet, wird das kabellose Laden schwierig. Doch dafür haben sich viele Hersteller schon etwas einfallen lassen. Zusatzteile können nachträglich im Phone verbaut werden oder der Tausch des Covers verhilft zum kabellosen Lade-Spaß.

  • Samsung Galaxy S7/S7 Edge/S8/S8+/S9/S9+
  • Samsung Galaxy Note 8
  • Apple iPhone 8/8+
  • Apple iPhone X
  • Motorola Moto Z2 Play
  • Nexus 5/Nexus 6
  • HTC U11
  • HTC U Play
  • LG G6, LG V30
  • Sony Xperia XZ2

Die perfekte Alternative?

Natürlich hat das kabellose Aufladen zahlreiche Vorteile: weniger Kabelsalat, bequemes aufladen, weniger Verschleiß des USB-Anschlusses. Aber die Technik bringt auch noch einige Nachteile mit sich. Derzeit kommen Ladestationen nur auf einen Bruchteil der Leistung eines normalen Chargers. Das bedeutet nicht nur, dass der Ladevorgang länger dauert, sondern auch, dass der Stromverbrauch höher ist. Allerdings nur marginal: Stiftung Warentest hat induktive Ladegeräte, die in IKEA-Möbeln verbaut wurden, 2015 einem Test unterzogen und herausgefunden, dass bei täglichem Laden, Stromkosten von einem Euro mehr im Jahr aufkommen können. Was ebenfalls bemängelt wird: Bei einigen Ladegeräten ist es umständlich das Handy während des Ladens zu benutzen.

SIM Only Banner

Du möchtest Dir einen Wireless Charger kaufen? Ein passendes Gerät für viele Smartphones ist der Choetech T511 Wireless Charger, der für das iPhone X, das iPhone 8/8 Plus, das Samsung Galaxy S8/S8 Plus, Note 8, S7/S7 Edge und viele andere Qi-fähige Geräte.

Kein Schaden für den Akku

Wireless Charger mit SteckerTechnisch gesehen ist das Aufladen des Smartphones mit einem Wireless Charger für den Akku Deines Smartphones kein Problem. Problematisch wird es allerdings, wenn das Bewusstsein für den richtigen Umgang mit Technik fehlt. Denn gerade wenn überall Ladepads ausliegen und Möglichkeiten zum kabellosen Aufladen geboten werden, ist es verlockend, das Smartphone zu häufig aufzuladen. Das kann dem Akku schaden und seine Lebensdauer negativ beeinflussen. Zudem solltest Du beim Kauf eines Case für Dein Smartphone darauf achten, dass diese nicht zu dick sind und damit das kabellose Aufladen erschweren.

Immer mehr Wireless Charger im Alltag

Im Moment sind Wireless Charging-Stationen total im Kommen – mittlerweile werden nicht nur Möbel, sondern auch Restaurants, Hotels und Autos mit der Technologie ausgestattet. So gibt es beim schwedischen Möbelhaus IKEA schon seit 2015 Ladestationen, die direkt in Möbeln vorhanden sind oder nachgerüstet werden können. Prominentestes Beispiel ist die Leselampe Riggad, eine Tischlampe mit integrierter Ladestation.

Andere Ansätze des Wireless Charging

Die Startups Energeous und Ossia wollen die Technologie schon jetzt revolutionieren und haben mit WattUp und Cota zwei Prototypen für die Ladung per Funk vorgestellt. So muss das Smartphone nicht direkt an der Ladestation sondern kann bis zu neun Meter weit davon entfernt sein, um aufzuladen.

Banner iPhone X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.