Startseite Entertainment ZTE Blade V9: Viel Premium für kleines Geld

ZTE Blade V9: Viel Premium für kleines Geld

ZTE Blade V9 Smartphone-Test
0

Wie viel Premiumfeatures kann ein 260-Euro-Smartphone bieten? – Wenn es nach ZTE geht, eine ganze Menge. Das ZTE Blade V9 hat eine Top-Kameraausstattung, ist hervorragend verarbeitet und überzeugt mit solider Akkuleistung und Performance. Die Details verrät Dir unser Test.

Der aktuelle Trend deutet klar darauf hin, dass das Smartphone der Zukunft aus China kommt. Marken wie Xiaomi, ZTE und OnePlus sind schon längst über die Landesgrenzen hinaus bekannt und erobern die Mittelklasse in Europa und den USA im Sturm. Das Konzept ist bei allen gleich: Smartphones mit solider Grundausstattung und einer Reihe Premiumfeatures, die eigentlich höheren Preisklassen vorbehalten sind. Das ZTE Blade V9 ist da keine Ausnahme.

ZTE Blade V9: Design und Verarbeitung wie ein Premium-Smartphone

Das ZTE Blade V9 macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Das rundum verglaste Aluminiumgehäuse ist hervorragend verarbeitet und zeichnet sich durch eine besonders geringe Screen-to-Body-Ratio aus. Das 5,7-Zoll-Display löst im 18:9-Format in 1.080 x 2.160 Pixel auf, zeichnet sich durch hervorragende Helligkeit und eine gute Blickwinkelstabilität aus. Trotz der Größe liegt das ZTE Blade V9 gut in der Hand und auch das Gewicht vermittelt ein wertiges Gefühl.

Dual-Kamera garantiert scharfe Fotos

Das Highlight des ZTE Blade V9 ist seine Kameraausstattung. Auf der Rückseite ist eine 16×5-Megapixel-Dual-Kamera mit f/1.8-Blende verbaut. Der zweite Sensor der Kamera sorgt bei Makroaufnahmen für eine bessere Tiefenschärfe. ZTE wirbt für das Blade V9 aber vor allem mit guter Low-Light-Fotoqualität – Und die ist tatsächlich beeindruckend. Sie reicht zwar nicht an die Qualität des Samsung Galaxy S9 oder Google Pixel 2 heran, darf sich aber durchaus mit den Boliden von Samsung und Google vergleichen. Vorne ist zudem auch noch eine 13-Megapixel-Frontkamera verbaut, die gute Fotoqualität für Selfies garantiert.

Die Testfotos mit der Dual-Kamera des ZTE Blade V9 machen alle einen guten Eindruck. Schwächen zeigen sich erst, wenn in die Bilder hineingezoomt wird und Details betrachtet werden. Besonders gut gelungen sind der Tiefenschärfeeffekt und die Low-Light-Aufnahmen.

Solide Leistung und Akkulaufzeit

Nicht ganz so beeindruckend, aber für den Alltag vollkommen ausreichend ist die Performance des ZTE Blade V9. Dem Achtkern-Prozessor Snapdragon 450 von Qualcomm stehen 3 GB Arbeitsspeicher zur verfügung. Damit erreicht das ZTE Blade V9 beim Antutu Benchmark-Test v7.0.1 immerhin knapp 72.000 Gesamtpunkte. Das reicht, um selbst anspruchsvolle Spiele wie PUBG Mobile ruckelfrei auf einer niedrigen Grafikeinstellung wiedergeben zu können.

Mit dem 3.200-mAh-Akku hält das ZTE Blade V9 bei normalen Gebrauch etwas mehr als einen Tag. Aufgeladen wird das Smartphone über einen USB-Typ-B-Port ohne Schnelladetechnik.

Hammerpreis macht der Mittelklasse Konkurrenz

Das ZTE Blade V9 gibt es schon ab 259,99 Euro, was es in dieser Preisklasse dank hervorragender Kamera und hochwertiger Verarbeitung zum Ausnahmegerät macht. Vergleichbar in Sachen Ausstattung und Preis sind nur das Huawei P Smart und das Honor 9 Lite. Unser Artikel verrät Dir alle Details zu den günstigsten Smartphones.

Banner OnePlus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.