Startseite Entertainment Note 7: Samsung sendet Videobotschaft

Note 7: Samsung sendet Videobotschaft

brennendes Note 7
0
Die Umtauschaktion zum Note 7 geht in den USA nur schleppend voran. Nun appeliert Samsung in einem Video an die Vernunft der Kunden.  

Lediglich 130.000 Geräte wurden in den USA bisher zurückgegeben. Bei Verkaufszahlen, die in die Millionen gehen eine eher magere Ausbeute. Doch Samsung ist sich seiner tickenden Zeitbombe wohl bewusst und geht erstmals in die Offensive. Amerika-Chef Tim Baxter bittet die Kunden nun per Videobotschaft alle derzeit im Umlauf befindlichen Geräte umzutauschen. Ersatz soll es ab dem 21. September geben.

97 Prozent aller Note 7-Geräte sollen betroffen sein und somit potenziell gefährlich. Selbst Fluglinien weigern sich derzeit das Note 7 mit an Bord zu nehmen. In Deutschland sollen die fehlerfreien Geräte mit einem schwarzen Quadrat auf der Packung gekennzeichnet werden. Diese Maßnahme bringt langfristig keinen Erfolg, schließlich führen die wenigsten Smartphone-Besitzer immer die Originalverpackung mit sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.