Startseite Entertainment Goodbye Lumia! Hello Surface?

Goodbye Lumia! Hello Surface?

0

Mit seinen Surface PCs hat Microsoft im vergangenen Jahr leistungsstarke Tablet-PCs und Laptops präsentiert, die im ersten Quartal 2016 für ein sattes Umsatzplus im Konzern sorgten. Im Mobilfunksektor läuft es hingegen immer schlechter und zuletzt wurde bekannt, dass bereits die Produktion eines der Lumia-Modelle eingestellt wurde. Kommt stattdessen das Surface Phone?

Schon seit 2015 brodelte die Gerüchteküche, Microsoft könnte passend zu seiner PC-Reihe auch ein Smartphone präsentieren. Der Konzern hatte mit seinen Lumia-Smartphones auf dem Markt zuletzt keinen Erfolg. Microsoft zog die Notbremse: Der Konzern gab in einer Pressemitteilung  bekannt, dass seine Smartphone-Abteilung an die FIH Mobile Limited verkauft wurde. Microsoft betonte aber, dass weiterhin an Windows 10 Mobile gearbeitet werde und die Lumia Smartphones, genauso wie Partner-Smartphones von zum Beispiel Vaio, HP und Alcatel weiterhin unterstützt würden. Was genau damit gemeint ist, führte der Software-Riese nicht aus.

WinBeta berichtete zuletzt, dass Microsoft seinen Kunden bereits keine Ersatzgeräte für das Lumia 950 XL mehr zur Verfügung stellen kann. Die Smartphones seien bereits alle an Händler verschickt worden. Ob dies auch auf andere Geräte der Lumia-Reihe zutrifft, ist bisher nicht bekannt geworden. Auf dem Markt sind noch immer die Lumias 550, 650, 950 und 950 XL erhältlich. Das Online-Magazin WinBeta veröffentlichte in der vergangenen Woche Informationen eines anonymen Microsoft Mitarbeiters, laut dem der Konzern den Verkauf der Lumia-Smartphones bis zum Ende des Jahres einstellen soll. Ob die Smartphones trotzdem weiterhin mit Software versorgt werden, ist bislang unklar.

Windows-Phone

Ob Windows Phone-Besitzer weiterhin mit neuer Software unterstützt werden, ist unklar.

Neue Zielgruppe, neues Glück?

Statt Lumia bald das Surface Phone?
Windows Phone am PC

Offensichtlich gibt Microsoft das Thema Windows-Smartphone nicht auf. Kevin Gallo, Vice President der Windows-Plattform für Entwickler, hatte auf der Microsoft Build Tour in London bestätigt, dass Microsoft-Smartphones künftig für eine neue Zielgruppe entwickelt werden. Die neuen Geräte sollen vor allem für die Bedürfnisse von Business-Nutzern optimiert werden. Die Gerüchteküche vermutete schon in diesem Jahr ein neues Windows Phone, konkret das Surface Phone. Nach dem Erscheinen der Surface-Tablets wurde spekuliert, ob Microsoft die Reihe mit einem passenden Smartphone komplettiert. Windows Central berichtete, dass ein Surface Phone frühestens Anfang 2017 erscheinen könnte. Nun berichtete die Journalistin Mary Jo Foley, die unter anderem für ZDNet schreibt, dass das Surface Phone doch erst im Herbst 2017 erscheinen wird.

Kaum Spekulationen zur Ausstattung des Surface Phone

Mit welcher Technik ein potentielles Surface Phone ausgestattet sein soll, darüber ist bisher fast nichts bekannt. Vereinzelt tauchen aber Spekulationen auf. Demnach soll das Smartphone in drei Varianten erscheinen und möglicherweise das erste Gerät mit einem Qualcomm Snapdragon 830 sein soll.

Wir sind gespannt, ob Microsoft im nächsten Jahr ein neues Smartphone präsentiert. Den Aussagen von Vice President  Kevin Gallo zufolge arbeitet der Konzern an einem neuen Handy. Ob es tatsächlich ein Surface Phone ist, dazu äußert sich Microsoft nicht. Interessant wird auch sein, ob es Microsoft mit einem neuen Smartphone gelingen kann, nennenswerte Marktanteile zu ergattern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.