Startseite Entertainment Sonys undurchsichtiger Weg

Sonys undurchsichtiger Weg

Sony muss umdenken
0

Die Verkäufe liefen schon mal besser – Sony droht den Anschluss zu den Marktführern Samsung und Apple endgültig zu verlieren. Es fehlen die Innovationen und Alleinstellungsmerkmale mit denen sich die Japaner von der Konkurrenz hervorheben könnten. Die neusten Smartphones geben Aufschluss über Sonys zukünftigen Weg.

Nicht nur HTC hinkt den großen Marktführern Apple und Samsung hinterher, auch Sony muss sich allmählich Gedanken über ein neues Konzept machen. Die Verkaufszahlen liefen in den letzten Jahren so schlecht, dass Gerüchte kursierten, die Japaner wollen ihre Mobilfunksparte einstampfen. Einst überzeugte die Xperia-Reihe mit wasser- und staubfesten Gehäusen und hervorragenden Kameras. Doch diese Alleinstellungsmerkmale sind inzwischen zum Standard für die meisten Hersteller geworden. Sony muss umdenken, um der Xperia-Serie neues Leben einzuhauchen.

Namenschaos und Uni-Look

Letztes Jahr verabschiedete Sony die Xperia Z-Reihe und rief die X-Serie ins Leben. Bisher erschienen sind das Xperia X, XA, X Performance, XZ, X Compact, XA1, XA1 Ultra und XZs – Wer jetzt nicht verwirrt ist, arbeitet entweder für Sony oder outet sich als Hardcore-Fan. Die schwerverdauliche Namenspolitik hängt den Smartphones wie ein Klotz am Bein. Für den Kunden ist überhaupt nicht erschließbar, was ein Xperia XA von einem Xperia XA1, geschweige denn einem Xperia XA1 Ultra, unterscheidet.

Sony Xperia XZs
Sony Xperia XZs

Hinzu kommt das einheitliche Design der Smartphones. Sony setzt nach wie vor auf die bewährten, eckig-kantigen Edelgehäuse. Ob einem das gefällt oder nicht, ist reine Geschmackssache. Allerdings ähneln die Smartphones sich so sehr, dass sie kaum zu unterscheiden sind. Unzureichende Namensgebung, gepaart mit einem nahezu identischen Design, machen es den technisch sehr gut aufgestellten Smartphones von Sony unnötig schwer.

Was liefert Sony als nächstes?

Momentan bereiten sich die Japaner auf den Verkaufsstart des neuen Flaggschiffs Xperia XZ Premium vor. Das Smartphone sieht vielversprechend aus, denn es ist mit dem neuen Snapdragon-835-Prozessor von Qualcomm ausgerüstet, hat einen 4 GB großen Arbeitsspeicher und 64 GB internen Speicher. Dazu kommen ein Fingerabdrucksensor, ein 3.230-mAh-Akku und Staub- und Wasserschutz durch IP65/68 Zertifizierung. Aushängeschild ist aber die Kameraausstattung. Vorne sorgt eine 13-Megapixel-Kamera für scharfe Selfies und mit der 19-Megapixel-Hauptkamera kannst Du nicht nur Videos in 4K aufnehmen, sondern auch in Super Slow Motion mit 960 Bildern pro Sekunde. Das alles klingt sehr gut, aber reicht es aus, um einem Samsung Galaxy S8 oder einem iPhone 8 die Stirn zu bieten? Das Design hebt sich nicht von anderen Xperia-Smartphones hervor und wirkt mit den dicken Rändern im Vergleich zum Edge-Look der Konkurrenz nicht zeitgemäß.

Viel moderner wirkt das Edge-to-Edge-Display des kürzlich aufgetauchten Xperia X Ultra. Die Renderbilder zeigen, dass der Bildschirm im 21:9-Widescreen-Format gehalten ist. So lassen sich Kinofilme im Original-Format auf dem Display des Mittelklasse-Smartphones ansehen. Außerdem können Websites mehr Inhalt anzeigen, sodass Du weniger scrollen musst. Das gibt dem Xperia X Ultra ein Alleinstellungsmerkmal, denn bislang gibt es kein anderes Smartphone in diesem Format.

Sony verharrt in Tradition

Das Xperia X Ultra sorgt mit seinem ungewöhnlichen Widescreen-Display für eine frische Brise. Genau da müsste Sony weitermachen, um neue Kunden zu gewinnen. Apple, Samsung und auch Marktstürmer Huawei, machen ihre Flaggschiffe immer wieder sehr erfolgreich mit interessanten Innovationen schmackhaft. Sony wirkt im High-End-Segment, trotz hervorragender Technik, festgefahren und ideenlos. Auch beim kommenden Flaggschiff setzen die Japaner erneut auf eine starke Kamera und das kantige Edeldesign. Es bleibt unklar, warum Sony keine Innovationen in die Xperia-Reihe einbauen will, denn die Mittel und Leute müsste das Traditionsunternehmen eigentlich haben. Früher oder später muss etwas Neues kommen, wenn Sony wieder große Gewinne einfahren möchte.

Xperia XA1
Xperia XA1 mit Edge-to-Edge-Screen
Sony XZ - Das Smartphone, das mehr sieht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.