Startseite Entertainment Libratone One: Outdoorspeaker mit sattem Sound

Libratone One: Outdoorspeaker mit sattem Sound

Libratone One Outdoorspeaker
0

Die Bluetooth-Speaker versprechen viel – 360-Grad-Sound, Spritzwasserschutz und praktische Handhabung. Wir haben den Libratone One in unserem Test ganz genau unter die Lupe genommen.

Den Bluetooth-Speaker Libratone One gibt es in zwei Ausführungen- die einfache Style Version und die umfangreichere Click Version. Kleine Unterschiede gibt es nur bei Preis und Design. Die Style Version kostet 179 Euro und beinhaltet neben einem Ladekabel kein weiteres Zubehör. Der Bluetooth Speaker hat eine Gummischlaufe an der oberen rechten Kante zum Aufhängen. Die Click Version kostet 199 Euro, wird dafür aber mit ein paar Extrabauteilen geliefert – ein Clip, eine Gummischlaufe und zwei Kunststoffhaken zum Befestigen der Schlaufe. Der Gummirahmen lässt sich mit etwas Kraftaufwand lösen und die Platzhalter an den Auswölbungen können herausgenommen werden. Durch die Löcher im Rahmen lassen sich die Kunststoffhaken für die Gummischlaufe oder der Clip hindurchschieben, sodass der Libratone One Click wie das Zwillingsgerät aufgehängt und bequem getragen werden kann.

Der große Lautsprecher zum Mitnehmen

Für einen Outdoorspeaker macht der Libratone One eine recht füllige Figur. Er ist größer und schwerer als vergleichbare Lautsprecher. Das macht ihn aber nicht unhandlich. Er passt mühelos in die Handtasche oder den Rucksack und wiegt auch nicht so viel, dass er auf Dauer zur Last wird. Um ihn beim Laufen in der Hand zu halten, ist das Gewicht von 900 Gramm und die Größe – 12 x 4,1 x 20,5 cm – dann doch zu unhandlich. Mit dem Clip des One Click lässt sich der Lautsprecher aber auch außen am Rucksack befestigen. Der Libratone One hat ein Standard IPX4-Zertifikat, damit ist er spritzwassergeschützt und wird auch leichten Regen überstehen. Eine spontane Party im Stadtpark sollte der Lautsprecher locker durchstehen, denn laut Hersteller hält der leistungsstarke Akku mehr als zwölf Stunden.

Bedienung des Libratone One

Das Verbinden des Smartphones mit dem Libratone One ist sehr einfach. Es bieten sich zwei Möglichkeiten an: Oldschool mit einem AUX Kabel oder wireless via Bluetooth. Verbindung herstellen – „Play“ auf dem Smartphone auswählen und schon kannst Du Deine Lieblingssongs genießen. Zusätzlich bietet Libratone auch eine eigene App an, mit der sich der Bluetooth Speaker steuern lassen soll. Diese beinhaltet auch einen Equalizer, mit dem sich der Ton optimieren lässt. Leider macht die App selten das, was sie soll. Eine Verbindung zum Gerät lässt sich nur schwer herstellen und wenn es dann einmal so weit ist, wird ein Update empfohlen, bei dem sich App und Gerät aufhängen. Außerdem ist die Player-Ansicht unvorteilhaft. Denn bei der Songwiedergabe wird nicht angezeigt, welches Lied gerade spielt. Auch der vorherige und der Folgetitel werden nicht angegeben. So muss man sich blind durch die eigene Playlist hören. Die 2,9-Wertung im Google Play Store ist also nicht unberechtigt.

Satter Sound mit ordentlich Power

Der Sound des Libratone One wird dem Preis vollkommen gerecht. Ein 3-Zoll-Tieftöner und ein 1-Zoll-Hochtöner sorgen dafür, dass der Klang sowohl bei voller Lautstärke, als auch bei der niedrigsten Einstellung immer voll und klar ist. Klassik, HipHop und Hard Rock – bei keinem Genre gab es etwas an der Klangqualität auszusetzen. Auch bei maximaler Lautstärke sind Höhen und Tiefen noch deutlich zu hören.

Das 360-Grad-Sound-Konzept macht seinem Namen alle Ehre. Ob das Gerät liegt oder steht macht kaum einen Unterschied, denn der Libratone One verteilt den Sound gleichmäßig ohne hörbare Verluste in alle Richtungen. Mit der Libratone App lassen sich sogar zwei Lautsprecher für Stereo-Sound verbinden. Da die App bei uns leider nicht funktionierte, konnten wir diesen tollen Effekt nicht testen.

Banner iPhone 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.