Startseite Entertainment Markenbeben bei Telefónica – Das müssen Simyo-Kunden jetzt wissen

Markenbeben bei Telefónica – Das müssen Simyo-Kunden jetzt wissen

Markenbeben
0

Bei Telefónica bleibt kein Stein auf dem anderen. Und aus Simyo wird nun Blau – das gab Deutschlands größter Mobilfunkkonzern Telefónica Deutschland am gestrigen Donnerstag bekannt. Beide Marken gehören seit langem zum Portfolio der O2-Dachmarke und werden jetzt unter dem Namen Blau zusammengeführt. Damit ist Simyo nun die zweite Marke, die nach BASE und E-Plus auf das Signet einer Geschwistermarke verschmolzen wird.

Hintergrund: Telefónica strukturiert sein gesamtes Anbieterportfolio um und baut dabei O2 sukzessive als Premiummarke auf – während Blau den großen Markt für günstige Komforttarife abdecken soll. Markus Haas, Chief Operating Officer von Telefónica Deutschland dazu: „Das

Simyo wird blau
Bald Geschichte: Die Budget-Marke Simyo. Sie wird in Blau aufgehen

Angebot von Blau steht für mobile Kommunikation ohne jeden Schnickschnack zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Markenkonzentration ist Teil einer langfristigen Strategie

So plötzlich die Ankündigung auch kommt – überraschend ist sie nicht. Denn zur Verschmelzung beider Marken tragen offenbar auch Erfahrungen bei, die man konzernintern bei der Überführung von BASE- und E-Plus-Bestandskunden zu O2 gemacht hat. Zur Erinnerung: Telefónica hatte nach der Übernahme von E-Plus 2015 im Februar damit begonnen, die einstigen Platzhirsche im E-Netz unter dem gemeinsamen Dach der Marke O2 zu konzentrieren.

Das ändert sich jetzt für Simyo-Kunden

Die gute Nachricht – zunächst einmal fast nichts. Simyo-Kunden nutzen ihren bisherigen Tarif auch zukünftig weiter – ohne Einschränkungen. Einzig der Providername und die Tarifbezeichnung werden in das Namensportfolio von Blau überführt.
Telefónica hat angekündigt, Simyo-Kunden rechtzeitig vor der Umstellung direkt zu informieren. Pech für alle, die zuletzt mit dem Abschluss eines Simyo-Tarifs geliebäugelt hatten – die Angebote auf der Website des Anbieters laufen Ende Juli aus – anschließend sollen hier nur noch Aktionsangebote zu finden sein.

So lief die Integration bei BASE

Ehemalige BASE- und E-Plus-Kunden haben bereits Erfahrungen mit dem Wechsel zu O2 gemacht. Ihr Vorteil: Zum gleichen Preis wie zuvor können Sie heute zusätzlich Service- und Beratungsleistungen aus dem O2-Kosmos in Anspruch nehmen, etwa die „O2 Gurus“ bei technischen oder vertraglichen Fragen konsultieren oder am Bonusprogramm „O2 More“ teilnehmen.

Derweil richtet Telefónica BASE als reines Online-Angebot neu aus, das sich klar von der Premiummarke O2 unterscheidet. Auch hier steht vor allem das sog. „Budget“-Segment im Fokus, also vor allem günstige Tarife mit attraktiven Basisleistungen. Pluspunkt: Die umstrittene Datenautomatik wird bei den neuen BASE-Tarifen ersatzlos abgeschafft.

Blau Logo
In Zukunft Telefónicas günstiges Allround-Angebot: Blau

Einziger Wermutstropfen – Bestandkunden mit alten BASE-Verträgen surfen schon bald nicht mehr mit LTE – wenn es nicht fest in ihrem Vertrag verankert ist. In der Vergangenheit konnten BASE-Kunden ohne LTE-Option auch dann mit der Highspeed-Übertragungstechnik surfen, wenn sie keine Extra-Option gebucht hatten. Dieser Zusatzservice wird nun ebenfalls eingestellt.

Sollten Simyo-Kunden jetzt wechseln?

Wie so oft im Leben lautet die Antwort: Es kommt darauf an. Wer es lieber einfach hat, der kann seinen Vertrag einfach weiterlaufen lassen. Da Telefónica allen Simyo-Kunden den Erhalt ihrer Vertragskonditionen zugesagt hat, ändert sich außer dem Namen des Providers für sie nichts. Das ist übrigens nicht nur nett gemeint: Würden durch einen Wechsel wesentliche Vertragsbestandteile berührt, etwa Preis oder Leistung, müsste Blau allen Simyo-Kunden ein Sonderkündigungsrecht einräumen. Hier mit Verlässlichkeit zu werben ist also auch ein Schachzug, um möglicherweise konsternierte Kunden nicht zu verlieren.

Wer jedoch einen Vertrag hat, der bald ausläuft, sollte in jedem Fall vergleichen. Hier kann sich ein Wechsel lohnen – denn auch bei Budget-Tarifen haben fast alle Provider in den vergangenen Monaten nachgebessert und Datenvolumen und Übertragungsgeschwindigkeit kräftig angehoben – ein Wechsel kann also zum gleichen Preis deutlich günstigere Konditionen bedeuten.

Passende Angebote mit den besten Tarifen findest Du natürlich auch bei uns 😉

Tarife-Banner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.