Startseite Entertainment Sonys Alternative für kleine Hände

Sonys Alternative für kleine Hände

blog_beitrag_2
0

Sony-Fans können sich freuen, denn der Hersteller hat neben dem Sony Xperia XZ auch noch ein Mittelklasse-Smartphone mit 23 MP-Kamera und veränderten Design vorgestellt. Das Sony Xperia X Compact ist aber vor allem etwas für alle, die es etwas kleiner mögen.

Nur 4,6 Zoll misst das Display des zweiten gestern vorgestellten Sony-Smartphones. Trotzdem passt in das kleine Gerät eine ganze Menge gute und sehr gute Technik. Die Japaner haben dem Compact-Smartphone einen Snapdragon 650-Prozessor mit sechs Kernen, die jeweils mit 1,8 Gigahertz getaktet sind, entschieden. Dieser kann zwar nicht mit den High-End-Prozessoren mithalten, gehört dafür aber zu einem der stärkeren Modelle der Mittelklasse.

Mit 3 GB Arbeitsspeicher ist das Gerät durchschnittlich ausgestattet, wie neueste Geräte von Honor und Huawei zeigen. Der interne Speicher ist, typisch für Sony mit 32 GB ein guter Anfang und kann natürlich erweitert werden. Beim Akku übertrifft das Xperia X Compact seinen großen Bruder Xperia X. Mit 2.700 Milli-Ampere-Stunden ist das kompakte Smartphone ein wenig stärker. In Kombination mit dem USB-C-Anschluss und der Quick Charge-Technik, zeigt sich hier eindeutig ein Vorteil gegenüber der ersten Version.

Die Abmessungen des Sony Xperia X Compact
Sony hat das kleine Xperia X Compact vorgestellt

Das passt sogar wieder in die Hosentasche und macht dem Namen Compact alle Ehre.

Eine Kamera für alle

Beim Display muss man dafür Abstriche machen. Der LCD-Bildschirm löst nur mit 720 x 1.280 Pixeln auf und erreicht eine Pixeldichte von 319 ppi. Wer nicht gerade plant dauerhaft zu spielen, wird mit dieser Auflösung sehr zufrieden sein. Weniger schön ist das Display zum Anschauen der selbstgeschossenen Fotos sein. Diese könnten hochauflösend in Full-HD viel besser aussehen. Die Hauptkamera löst schließlich mit satten 23 Megapixeln auf und verfügt über Bild-, Laser- und Farbsensoren in einer Linse. Auf sehr gute Fotos legt der Konzern offenbar Wert, denn die gleiche Kamera steckt auch in neuen Flaggschiff. Die Frontkamera ist dafür wieder etwas schwächer und löst mit nur 5 Megapixeln auf.

Beim Design des Mittelklasse-Smartphones hat sich einiges verändert. Es kommt zwar noch immer viel Plastik zum Einsatz, allerdings wurde der Hülle eine neue glänzende Optik verpasst, die sie weitaus edler wirken lässt. Die Kanten sind ab sofort abgerundet, womit das Gerät sehr an die letzten Sony Walkmans erinnert, die zusätzlich noch mit Gummi beschichtet waren. Der Powerbutton befindet sich noch immer an der Seite und ist mit einem Fingerabdrucksensor versehen. Das Sony Xperia X Compact soll schon ab nächster Woche erhältlich sein und 499 Euro kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.