Startseite Entertainment Google verpasst Weihnachten ein Update

Google verpasst Weihnachten ein Update

Santa Tracker Google
0

Erster Dezember: Was fällt kleinen und großen Kindern da sofort ein? Das erste Türchen am Adventskalender darf geöffnet werden! Zum Glück dürfen wir auf Google auch gleich noch das zweite erste Türchen öffnen. Denn der Santa Tracker ist wieder da!

Wer keine Lust hat für einen Adventskalender viel Geld auszugeben, der findet im Netz viele  kostenlose Varianten, die mit Gutscheinen und Überraschungen locken. Auch Google hat einen virtuellen Kalender, der eine ganze Menge Unterhaltung bereithält. Online und als Web-App kann jeden Tag ein Türchen geöffnet, beziehungsweise ein Haus aufgetaut werden. Denn Googles Weihnachtsdorf ist eingefroren und jeden Tag wird eines der Häuser vom Eis befreit. So wird jeden Tag eine neue Überraschung freigelegt.

Ergänzt wird das Ganze durch die Santa-Tracker-App. Hier gibt es eine ganze Menge toller und sehr niedlicher Spiele, die uns allen die Zeit bis Weihnachten verkürzen werden. Die Android-App kann ab heute heruntergeladen werden und lockt vor allem mit einem Spiel, das einen Game-Trend dieses Jahres aufgreift. In Googles Present Quest ist der Spieler ein Weihnachtself, der auf der Suche nach Geschenken ist. Über Google Maps kann er die Päckchen ausfindig machen und anschließend einsammeln, indem er sich an den jeweiligen Ort begibt. Pokémon-GO lässt grüßen.

Der Countdown auf dem Santa Tracker
Present Quest
Schneeballrennen

Weihnachtliche und winterliche Mini-Spiele

Während dieses Spiel gerne auch mal länger dauern kann, sind die anderen Games eher kurzweilig und eignen sich vor allem, um die Wartezeit bis zum nächsten Glühwein zu verkürzen oder um sich die Backzeit der Plätzchen zu vertreiben. So kann der Spieler beim Schneeballrennen im Wettlauf gegen Rentier, Schneemann und Weihnachtselfen über eine Eisbahn schlittern oder einen Pinguin durch ein Schwimmbecken mit Eisblöcken lotsen. Auch eine virtuelle Schneeballschlacht ist dabei – gut für alle, die noch vergeblich die ersten Schneeflocken warten. Zum großen Finale können die Nutzer an Heiligabend den Weihnachtsmann bei seiner Reise um die Welt begleiten. Leider gibt es die App nur für Android ab der Version 4.0.3. Der Kalender steht allerdings sowohl für Android- als auch für iOS-Nutzer auf der Santa-Tracker-Webseite bereit.

Der Santa Tracker gehört mittlerweile fest zur Vorweihnachtszeit und Google verpasst im jedes Jahr im November ein Update, bevor er in den Play Store kommt. 2012 wurde er erstmals entwickelt. Seitdem wird das Wiehnachtsdorf von Jahr zu Jahr schöner und detaillierter. Und damit es nicht langweilig wird, gibt es auch jedes Jahr neue Spieleideen.

Huawei P9 - Das außergewöhnliche Smartphone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.