Berlin-App: Die 3 besten kostenlosen Apps für Touristen

Städtereisen sind angesagt und Berlin immer eine Reise wert. Der gedruckte Reiseführer hat dabei schon lange ausgedient. Um sich im Urlaub in einer neuen Stadt zurechtzufinden, benötigst Du lediglich das Smartphone. Wir zeigen Dir die drei besten kostenlosen Berlin-Apps für Android und iOS.

Berlin hat als Hauptstadt Deutschlands und international bekannte und viel besuchte Metropole einiges zu bieten – von zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten über Kunst und Kultur bis zu kulinarischer Vielfalt oder einem florierenden Nachtleben. Eine App kann Dir dabei helfen, bei all den Angeboten den Überblick zu behalten. Deshalb haben wir eine Vorauswahl für Dich getroffen und die drei besten kostenlosen Berlin-Apps für Android und iOS getestet.

Top10 Berlin Location Tipps – Die Umfangreiche

Die besten Locations zu den verschiedensten Bereichen findest Du in der kostenlosen App Top10 Berlin Location Tipps. Insgesamt wurden die über 2.000 Empfehlungen redaktionell ausgewählt und in jeweils vier individuellen Kategorien durch ein Punktesystem von 0 bis 5 bewertet und die Top10 in einer Liste dargestellt.

Top10 Berlin Location Tipps

Die Berlin-App hebt die großen Sehenswürdigkeiten hier nicht prominent hervor, sondern reiht sie in die jeweilige Top10-Liste in den verschiedenen Bereichen von Essen über Nachtleben bis hin zu Shopping ein. Diese Oberkategorien kannst Du weiterhin sehr speziell unterteilen, zum Beispiel in Spargelessen, Tatort-Kneipen, Joggingstrecken oder Wasserspielplätze. Hast Du Dich für eine bestimmte Location entschieden, bietet Dir die App alle wichtigen Informationen und navigiert Dich bei Bedarf vom eigenen Standort via Nahverkehr oder Taxi-Service zum gewünschten Ort. Im Bereich Hotspots lassen Nutzer ebenfalls ihre eigene Bewertung per Like einfließen. Das Feature Inspirationen bietet Dir Vorschläge für Locations in Deiner Nähe an.

Vor- und Nachteile

  • Offline-Paket verfügbar
  • Speichern und Teilen von Locations
  • intuitive Bedienung

Hier geht’s zu Deiner neuen Lieblings-Berlin-App

Google Play Button

 

App Store Button

Going Local Berlin – Die Kiezige

Going Local Berlin ist eine App des offiziellen Reiseportals visitBerlin. Die in der Anwendung vorgestellten Orte sind nach Interessensgebieten geordnet, wie Freizeit & Sport, Cafes & Restaurants, Nachtleben, Shopping oder Kultur & Bildung. Besonders macht die Berlin-App, dass Du ebenfalls nach Bezirken sowie weiter nach einzelnen Kiezen filtern und Dir die wichtigsten Stationen anzeigen lassen kannst.

Going Local Berlin

Die wichtigsten Orte innerhalb eines Bezirkes stellt Dir die Anwendung in jeweils zwei kurzen Touren zusammen. Auch weitere Routen zu verschiedenen Themen oder spezielle Fahrradtouren findest du in der App. Interessierst Du Dich für einen bestimmten Ort, gibt Dir Going Local Berlin alle wichtigen Informationen sowie einen Link zur entsprechenden Website und zum Fahrkartenkauf für den öffentlichen Nahverkehr. Favorisierte Orte und Touren lassen sich zudem auch für den späteren Gebrauch speichern. Natürlich besteht zudem die Möglichkeit, mithilfe der Karte Orte in der Nähe zu suchen und nach Interessensgebieten und Schlüsselbegriffen zu filtern. Leider stürzt die App hin und wieder ab.

Vor- und Nachteile

  • auch im Offline-Modus verfügbar
  • sinnvolle geographische Einteilung
  • fehleranfällig

Hier geht’s zu Deiner neuen Lieblings-Berlin-App

Google Play Button

 

App Store Button

Die Berliner Mauer – Die Historische

Im Gegensatz zu einer Berlin-App im klassischen Reiseführer-Stil, beschränkt sich Die Berliner Mauer auf alles Wissenswerte rund um die frühere Teilung der Stadt. Nach der Installation des Datenpaketes, die gleich zu Beginn fällig ist, kannst Du Dir den kompletten Verlauf der Berliner Mauer auf einer interaktiven Karte anschauen und einzelne Stationen auswählen.

Die Berliner Mauer

Die Icons auf der Karte stehen für bestimmte Stationen rund um die Berliner Mauer, Historische Orte und Sehenswertes, Flucht, Mauerspuren, Ausstellungen und Denkmale oder Grenzübergänge. Alle Stationen lassen sich auch separat filtern. Per Standortbestimmung sind wichtige Orte in der Nähe für den Nutzer leicht zu finden. Der Entdeckermodus benachrichtigt Dich zusätzlich, sobald Du Dich in der Nähe einer Station befindest. Zu den jeweiligen Punkten findest Du Infotexte sowie Bild- und Tonmaterial und die nächstgelegene S- oder U-Bahn-Station. Diese lassen sich zu einer individuellen Tour zusammenstellen oder Du entscheidest Dich für eine der fünf vorgeschlagenen Touren. Weiterhin beinhaltet die App eine ausführliche Chronik zur Geschichte der Berliner Mauer mit Bildern, historischen Radioaufzeichnungen, Originaldokumenten und Videos.

Vor- und Nachteile

  • originales historisches Material
  • viele Hintergrundinformationen
  • intuitive Bedienung
  • benötigt Zugriff auf Dateien und Fotos

Hier geht’s zu Deiner neuen Lieblings-Berlin-App

Google Play Button

 

App Store Button

Fazit – Unser Testergebnis

Alle drei von uns getesteten Berlin-Apps eignen sich auf die ein oder andere Weise für Deinen nächsten Berlin-Besuch. Die Berliner Mauer beschränkt sich nur auf einen kleinen Teil des vielfältigen touristischen Angebots in der Hauptstadt, ist aber für jeden geschichtlich Interessierten eine durchaus spannende und informative App. Going Local Berlin lässt die „klassischen“ Touristenattraktionen aus, weshalb sie sich eher nicht für einen Erstbesuch eignet. Dafür ist das Hervorheben der Besonderheiten der einzelnen Bezirke und Kieze für Besucher spannend und führt bestimmt dazu Ecken zu besuchen, die in Reiseführern sonst seltener Erwähnung finden. Auch Top10 Berlin Location Tipps setzt den Fokus eher auf Aktivitäten während der Reise und hält garantiert ebenfalls für Ortsansässige einen wertvollen Tipp bereit. Beide Apps sind durch ihre geographische und thematische Unterteilung ganz unterschiedlich aufgebaut und in jedem Fall für eine Reise nach Berlin empfehlenswert.

arrow_upward share